Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

RSS

Neckarstraße und Heidelberger Straße: Eigene Fahrspur für Radfahrende

(ono) – Freitag, 09.10.2020

OB Partsch: „Gerechtere Aufteilung des Straßenraums für alle“ / Verkehrsversuch für sechs Monate / Zeughausstraße und Eschollbrücker Straße folgen

© Pixabay

Am Montag, 12. Oktober 2020, beginnen voraussichtlich (wetterabhängig) Markierungs- und Beschilderungsarbeiten in der Neckarstraße und der Heidelberger Straße. In beide Fahrtrichtungen werden dort zwischen Rheinstraße und Heinrichstraße durchgehende Radstreifen auf der Fahrbahn ausgewiesen. Dafür entfällt in jeder jeweils eine Spur für den Autoverkehr. Im Rahmen des sechs Monate laufenden Verkehrsversuchs will die Wissenschaftsstadt Darmstadt erproben, wie der Radverkehr dauerhaft auf der Fahrbahn geführt werden kann. Bislang müssen sich Radfahrende den schmalen Seitenraum mit Fußgängern und -gängerinnen teilen.

„Mit dem Verkehrsversuch schaffen wir nicht nur eine deutlich gerechtere Aufteilung des Straßenraums für alle Verkehrsteilnehmer, sondern bieten dem stetig steigenden Radverkehr auch den Raum an, den er benötigt, um hier zügig und sicher von der Innenstadt in die südlichen Stadtteile und zurück zu kommen. Perspektivisch wollen wir entlang der Neckarstraße und der Heidelberger Straße eine durchgehende attraktive Radverkehrsführung vom Zentrum bis Eberstadt anbieten", erklärt Oberbürgermeister Jochen Partsch.

Das Mobilitätsamt hatte in der Neckarstraße mit Hilfe von Zählschleifen eine Frequenz von über tausend Radfahrenden pro Tag und Richtung ermittelt. 

Die Maßnahme in der Neckarstraße/Heidelberger Straße ist eine von insgesamt fünf Verkehrsversuchen, mit denen die Wissenschaftsstadt Darmstadt auf das veränderte Mobilitätsverhalten in Darmstadt reagiert. Insbesondere der Radverkehr ist – wie in vielen Städten –  nicht zuletzt in Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie in den vergangenen Monaten stark angewachsen.

Bereits seit einigen Wochen sind in der Bleichstraße und am Roßdörfer Platz im Rahmen der Verkehrsversuche gelbe markierte Fahrspuren für Radfahrende reserviert. Nach der Neckarstraße und der Heidelberger Straße folgen noch zwei weitere Maßnahmen in der Zeughausstraße und der Eschollbrücker Straße. 

Auch beim Verkehrsversuch in der Neckarstraße und der Heidelberger Straße ist der Autoverkehr weiterhin in jede Richtung möglich.  Zudem können alle Ein- und Ausfahrten und Parkstände angesteuert werden. Für den Durchgangsverkehr wird die Fahrt über die parallel verlaufende Hindenburgstraße und den Donnersbergring empfohlen.
 

Wichtige Mitteilung
×