Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Beratung

Dr. Peter Engels

  • Archivleitung

  • Städtische Ämter und Dienststellen vor 1945

  • Nachlässe, Vereinsarchive

  • Grafische und Museale Sammlung

Sabine Lemke

  • Stellvertretende Archivleitung
  • Foto-, Plakat-, Kartensammlung
  • Darmstädter Schulen nach 1945
  • Bibliothek

Rebekka Friedrich

  • Städtische Ämter und Dienststellen nach 1945
  • Beratung zu Schriftgutverwaltung, Aussonderung und Anbietung
  • Digitale Archivierung
  • Digitale Öffentlichkeitsarbeit

Anke Leonhardt

  • Biografische Sammlung
  • Zeitgeschichtliche Sammlung
  • Stadtlexikon

Kontakt

Stadtarchiv

 

  • Beratung der städtischen Behörden in Fragen der Schriftgutverwaltung
  • Beratung und Beantwortung von Anfragen zu allen Themen der Stadtgeschichte
  • Bereitstellung von Akten, Karten, Plänen, Büchern, Zeitungen und Zeitschriften sowie Fotos im Lesesaal
  • Unterstützung von Forschungen zur Familiengeschichte


Gebühren

Gemäß jeweils gültiger Benutzungsordnung für das Stadtarchiv Darmstadt (liegt im Benutzungssaal aus)

 

Benötigte Unterlagen

  • Nachweis eines berechtigten Interesses
  • Benutzungsantrag

 

Voraussetzung

Volljährigkeit (kann u. U. wegfallen, etwa bei Schulklassen)


Telefon: 0615116 217 66 Fax: 0615113-475566 E-Mail: stadtarchiv@darmstadt.de

Öffnungszeiten

 vormittagsnachmittags
Dienstag  09:00 - 13:0014:00 - 16:00
Mittwoch  09:00 - 13:0014:00 - 16:00
Donnerstag  09:00 - 13:0014:00 - 16:00
Freitag  09:00 - 13:00          -
LesesaalMontag 9.00 Uhr bis 19.30 Uhr;
Dienstag und Donnerstag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr;
Freitag 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Wichtige Mitteilung
×

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Aufgrund der aktuellen Situation durch die Ausbreitung des Covid-19-Virus sind alle Stadthäuser bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Ämter und Verwaltungsstellen arbeiten in veränderter Arbeitsorganisation weiter und sind per Mail oder telefonisch erreichbar. In dringenden Fällen können über diese Kommunikationswege persönliche Termine vereinbart werden.


Für das Standesamt: 
Alle vereinbarten (Trau-)Termine bleiben bis auf weiteres bestehen.