Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Spielplätze

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt will für die Kinder in der Stadt ausreichend Spielräume anbieten, unterhalten und neue schaffen. Das ist ihr ein großes Anliegen, obwohl auch hier immer weniger Geld vorhanden ist.

Seit einigen Jahren werden bei der Neugestaltung von Spielräumen vom Grünflächenamt und dem Jugendamt Beteiligungsprojekte initiiert, bei denen Kinder, Eltern, Kindereinrichtungen, Anwohner ihre Interessen und Vorstellungen für die Gestaltung benennen können. Die werden dann im Rahmen der vorhandenen Finanzmittel bei der Planung berücksichtigt und bei der Realisierung umgesetzt.

Die Broschüre "Spielplätze in Darmstadt" gibt mit Texten, Plänen und Fotos einen Überblick über alle städtischen Spielplätze, deren Lage in den Stadtteilen, der jeweiligen Ausstattung, besonderen Attraktionen sowie der Alterssortierung.

Zusätzlich gibt es Tipps für Kids, die über Aktionen, kulturelle Angebote und spezielle Angebote für Kinder informieren.

Die Boschüre als PDF (Größe: 29 MB) hier als Download.

Spielplatz-Test

Auf den Internetseiten von
familien-willkommen gibt es einen Spielplatz-Test: Eltern und Kinder erzählen von ihrem Geheimtipp oder haben den Platz für andere Familien beschrieben.

Spielplätze im Stadtplan

Alle Spielplätze der Spielplatzbroschüre sind auch im Stadtplan verzeichnet. Den Stadtplan finden Sie hier.

Tipp

Viele Schulhöfe sind nachmittags zum Spielen geöffnet.

Integrativer Spielplatz am Steinbrücker Teich

2011 wurde im Rahmen des Konjunkturprogramms des Landes Hessen der Spielplatz am Freizeitzentrum Steinbrücker Teich vollständig erneuert und 2012 offiziell eröffnet. Informationen finden sie hier.

Wichtige Mitteilung
×

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Aufgrund der aktuellen Situation durch die Ausbreitung des Covid-19-Virus sind alle Stadthäuser bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Ämter und Verwaltungsstellen arbeiten in veränderter Arbeitsorganisation weiter und sind per Mail oder telefonisch erreichbar. In dringenden Fällen können über diese Kommunikationswege persönliche Termine vereinbart werden.


Für das Standesamt: 
Alle vereinbarten (Trau-)Termine bleiben bis auf weiteres bestehen.