Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Aktuelles + Newsletter

25. November - Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen | Veranstaltungen des Netzwerkes Gewaltschutz in der Wissenschaftsstadt Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg

 

Aktionen, Kampagnen, Publikationen

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die alljährlichen Aktionen zum bundesweiten Aktionstag von Terre des Femmes e.V. (TdF) in diesem Jahr leider entfallen. Das Schwerpunktthema von TdF in diesem Jahr lautet „Mein Herz gehört mir“ und wendet sich gegen Zwangsverheiratungen und Frühehen. Eine Pressemitteilung der Frauendezernentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt Barbara Akdeniz zum 25. November kann hier  nachgelesen werden.

„Nein zu Gewalt an Frauen“ – das Thema öffentlich machen wirkt präventiv

An zwei Brücken in Darmstadt, in Kranichstein und in der Innenstadt, sowie im Stadthaus Frankfurter Straße wird wieder das Banner des Netzwerks ausgehängt, um eine breite Öffentlichkeit auf das Thema aufmerksam zu machen.
Auch die Terre des Femmes „frei leben ohne Gewalt“ – Flaggen werden wie jedes Jahr in der Stadt auf dem Luisenplatz und in zahlreichen Kommunen im Landkreis wehen.

Infostand am Markplatz vor der Stadtverwaltung Pfungstadt

Samstag, 21. November 2020, 9:30 Uhr – 12:00 Uhr

Jubiläum – 40 Jahre Frauenhaus Darmstadt Online - Lesung mit Antje Joel: Prügel – Eine ganz alltägliche Geschichte häuslicher Gewalt

Mittwoch, 25. November 2020, 20 Uhr

Die Journalistin und Autorin Antje Joel liest aus ihrem Anfang des Jahres erschienenen Buch. Darin schildert sie ihre persönlichen Gewalterfahrungen vor dem Hintergrund struktureller Frauenbenachteiligung und Frauenfeindlichkeit. Im Anschluss an die Lesung findet ein Dialog mit der Autorin statt. Anwesend sind auch Mitarbeiterinnen des Frauenhauses, sowie Frauen des Trägervereins.

In die Veranstaltung einloggen können Sie sich hier | Das Passwort lautet: Lesung2020

Digitaler Vortrag: „Emotionale Gewalt. Die oft unsichtbare Ohrfeige“

Mittwoch, 25. November 2020, 17:00 – 18:30 Uhr

Organisation: Rebecca Steer, Gleichstellungsbeauftragte Pfungstadt
In Kooperation mit dem Büro für staatsbürgerliche Frauenarbeit

Anmeldung | Anmeldeschluss: Dienstag, 24.11.2020

 

Flyer


 

 

Vielfältige Rollenbilder für Jungen und Mädchen!
Neuer Flyer Medienboxen

Lisa ist fürsorglich und ängstlich, Max ist frech und mutig. Emma kann gut malen und backen, Said tobt auf dem Bolzplatz. Mit derartigen Rollenbildern werden Kinder in ihrer Umwelt häufig konfrontiert - mit Auswirkungen etwa bei der Berufswahl oder bei anderen Entscheidungen im Lebensverlauf. Das hat Folgen z.B. für die eigenständige Existenzsicherung von Frauen. Um dem entgegenzuwirken, hat das Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt in Kooperation mit der Stadtbibliothek die Medienboxen für faire Rollenbilder für Mädchen und Jungen ins Leben gerufen. Enthalten sind Bücher und andere Medien, die Kindern spielerisch vermitteln, dass Jungen und Mädchen gleichberechtigt sind und eine Vielfalt an Charaktereigenschaften und Entscheidungsmöglichkeiten besitzen. Sie zeigen außerdem ein modernes Bild von Familie, bei dem sich Mütter und Väter die Familien- und Erwerbsarbeit teilen. Interessierte können sich bei der Stadtbibliothek aus einer vielfältigen Medienliste eine Auswahl an Büchern und Filmen zusammenstellen lassen und entleihen.

Pressemitteilung

Flyer


Neue Publikationen für Alleinerziehende

Quelle: shinyfamily / photocase.de

Um Alleinerziehende und (Eineltern-) Familien mit geringem Einkommen zu unterstützen, hat das Frauenbüro zwei Publikationen neu aufgelegt:

„Alleinerziehende in Darmstadt – Informationen und Tipps für Einelternfamilien“

Die Broschüre bietet Basisinformationen über relevante Anlaufstellen und hilft, den Weg zum passenden Angebot zu finden. Sie enthält gebündelte Informationen unter anderem zu den Themen finanzielle Leistungen und Förderungen, Trennung/Scheidung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Kinderbetreuung und spezifische Angebote für Alleinerziehende. Zudem enthält die Broschüre einen Stadtplan, der die verschiedenen Anlaufstellen geografisch verortet, so dass sie von Ratsuchenden leichter gefunden werden können.

Zur Broschüre

 

 „Bildschirm aus - und raus! Kostengünstige Freizeitangebote für Familien in Darmstadt“

Der Flyer bietet eine Übersicht über die Angebotspalette an kostengünstigen und kostenfreien Freizeitangeboten in Darmstadt. Aufgeteilt nach fortlaufenden und wiederkehrenden Angeboten, zum Beispiel im Bereich Sport und Bewegung, Kreativität, Wissen oder Bildung finden sich unterschiedlichste Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche, um alleine oder auch zusammen mit den Elternteilen einen schöne Zeit außerhalb des Alltags zu verbringen. Der Flyer wurde als Maßnahme im Rahmen des 1. Darmstädter Aktionsplans der „Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene“ mit besonderem Blick auf die Alleinerziehenden herausgegeben.

Zum Flyer

Ausführliche Pressemitteilung


 

AKTUELLES AUS DEM FRAUEN-NETZWERK

Nähwerkstatt im Frauenzentrum fertigt Mund-Nasen-Masken für Bedürftige

Pressemeldung:
 „Im Darmstädter Frauenzentrum werden seit Anfang April Mund-Nasen-Bedeckungen genäht! Im Rahmen des vom Land Hessen geförderten „DA-BAI-Projektes für geflüchtete Frauen“ wurde eine Nähwerkstatt eingerichtet. Nach unserem Aufruf haben wir von großzügigen Spenderinnen Stoffe erhalten, die Nähmaschinen wurden instand gesetzt, notwendige Utensilien wurden besorgt und dann ging es los mit der Anfertigung von Mund-Nasen-Bedeckungen. Den Frauen machte es viel Spaß verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Stoffen zu gestalten.
Da seit dem 27.04. auch in Hessen beim Einkauf und im öffentlichen Personennahverkehr Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden müssen, war und ist der Bedarf hoch und so kamen auch schon größere Anfragen im Frauenzentrum an. Die Masken werden insbesondere für BürgerInnen genäht, die sich Einwegmasken und teure Mehrwegmasken nicht leisten können!

Wer also noch Bedarf hat, kann sich gerne vormittags telefonisch Tel. 06151/71 13 34 bzw. 06151/97 11 274 oder per Mail frauenzentrum@1sp4mbaff-darmstadt.abde  melden.
Wir wollen uns auf diesem Weg für die Unterstützung der Stadt und bei allen Stoffspenderinnen recht herzlich bedanken. Gerne nehmen wir auch weitere Stoffspenden und Geldspenden für Nähzubehör entgegen!“

Newsletter

Der Newsletter vom Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt erscheint in unregelmäßigen Abständen, je nach Informationslage und zu aktuellen Anlässen.

Newsletter abonnieren

Wann, WENN NICHT JETZT?!

Als Erstunterzeichnerin hat sich die Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen zusammen mit zwanzig bundesweit aktiven Frauenverbänden und Gewerkschaften mit gleichstellungspolitischen Forderungen in einem gemeinsamen Aufruf an die Bundesregierung und ArbeitgeberInnen gewendet.

Unterzeichnen Sie die Petition!

Wichtige Mitteilung
×