Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Aktuelles + Newsletter

Neue Publikationen für Alleinerziehende

Quelle: shinyfamily / photocase.de

Um Alleinerziehende und (Eineltern-) Familien mit geringem Einkommen zu unterstützen, hat das Frauenbüro zwei Publikationen neu aufgelegt:

„Alleinerziehende in Darmstadt – Informationen und Tipps für Einelternfamilien“

Die Broschüre bietet Basisinformationen über relevante Anlaufstellen und hilft, den Weg zum passenden Angebot zu finden. Sie enthält gebündelte Informationen unter anderem zu den Themen finanzielle Leistungen und Förderungen, Trennung/Scheidung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Kinderbetreuung und spezifische Angebote für Alleinerziehende. Zudem enthält die Broschüre einen Stadtplan, der die verschiedenen Anlaufstellen geografisch verortet, so dass sie von Ratsuchenden leichter gefunden werden können.

Zur Broschüre

 

 „Bildschirm aus - und raus! Kostengünstige Freizeitangebote für Familien in Darmstadt“

Der Flyer bietet eine Übersicht über die Angebotspalette an kostengünstigen und kostenfreien Freizeitangeboten in Darmstadt. Aufgeteilt nach fortlaufenden und wiederkehrenden Angeboten, zum Beispiel im Bereich Sport und Bewegung, Kreativität, Wissen oder Bildung finden sich unterschiedlichste Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche, um alleine oder auch zusammen mit den Elternteilen einen schöne Zeit außerhalb des Alltags zu verbringen. Der Flyer wurde als Maßnahme im Rahmen des 1. Darmstädter Aktionsplans der „Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene“ mit besonderem Blick auf die Alleinerziehenden herausgegeben.

Zum Flyer

Ausführliche Pressemitteilung


 

AKTUELLES AUS DEM FRAUEN-NETZWERK

Infoabend: Narzisstischer Missbrauch, toxische Beziehungen und Gaslighting - Selbsthilfebüro Darmstadt -

Die ehemalig Betroffene Svenja Beck hat einen enormen Leidensweg hinter sich und möchte mit aktiver Aufklärungsarbeit anderen Menschen ein Vorbild sein, „… um zu zeigen, dass nach solchen Beziehungen das Leben wieder lebenswert ist“.
Folgende Aspekte wird Frau Beck im Rahmen ihres Vortrags aufgreifen:
•Aufklärung über Narzissmus, Gaslightingund toxische Beziehungen
•Aufarbeitung von körperlicher und seelischer Gewalt
•Was hat sie erlebt und wie sie sich und ihren Kindern helfen konnte?
•Wie lebt sie heute und was hat sich verändert?
•Was bedeutet die Selbsthilfe für sie?
Anschließend wird es die Möglichkeit geben, im Plenum ins Gespräch zu kommen

Tag: 30.10.2020 | 18.00 -20.00 Uhr
Veranstaltungsort: Selbsthilfebüro Darmstadt | Plenarsaal | Rheinstr. 67 | 64295 Darmstadt
Referentin: Svenja Beck

Flyer

Nähwerkstatt im Frauenzentrum fertigt Mund-Nasen-Masken für Bedürftige

Pressemeldung:
 „Im Darmstädter Frauenzentrum werden seit Anfang April Mund-Nasen-Bedeckungen genäht! Im Rahmen des vom Land Hessen geförderten „DA-BAI-Projektes für geflüchtete Frauen“ wurde eine Nähwerkstatt eingerichtet. Nach unserem Aufruf haben wir von großzügigen Spenderinnen Stoffe erhalten, die Nähmaschinen wurden instand gesetzt, notwendige Utensilien wurden besorgt und dann ging es los mit der Anfertigung von Mund-Nasen-Bedeckungen. Den Frauen machte es viel Spaß verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Stoffen zu gestalten.
Da seit dem 27.04. auch in Hessen beim Einkauf und im öffentlichen Personennahverkehr Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden müssen, war und ist der Bedarf hoch und so kamen auch schon größere Anfragen im Frauenzentrum an. Die Masken werden insbesondere für BürgerInnen genäht, die sich Einwegmasken und teure Mehrwegmasken nicht leisten können!

Wer also noch Bedarf hat, kann sich gerne vormittags telefonisch Tel. 06151/71 13 34 bzw. 06151/97 11 274 oder per Mail frauenzentrum@1sp4mbaff-darmstadt.abde  melden.
Wir wollen uns auf diesem Weg für die Unterstützung der Stadt und bei allen Stoffspenderinnen recht herzlich bedanken. Gerne nehmen wir auch weitere Stoffspenden und Geldspenden für Nähzubehör entgegen!“

Newsletter

Der Newsletter vom Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt erscheint in unregelmäßigen Abständen, je nach Informationslage und zu aktuellen Anlässen.

Newsletter abonnieren

Wann, WENN NICHT JETZT?!

Als Erstunterzeichnerin hat sich die Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen zusammen mit zwanzig bundesweit aktiven Frauenverbänden und Gewerkschaften mit gleichstellungspolitischen Forderungen in einem gemeinsamen Aufruf an die Bundesregierung und ArbeitgeberInnen gewendet.

Unterzeichnen Sie die Petition!

Wichtige Mitteilung
×