Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Luise Büchner

Luise Büchner (1821-1877)
1 A 16

Luise Büchner wurde am 12. Juni 1821 als Tochter des Obermedizinalrats Ernst Karl Büchner und dessen Frau Luise in Darmstadt geboren.

Bis 1835 besuchte sie eine Darmstädter Mädchenschule. Bereits in jungen Jahren verfasste sie erste Gedichte, ihr literarisches Werk umfasste neben lyrischen Texten zahlreiche Erzählungen, Dramen, biografische Portraits sowie einen Roman. Anregungen zu ihren belletristischen Arbeiten, vor allem zu ihren Reiseberichten, erhielt sie durch Aufenthalte in Paris, der Normandie, in Holland und  der Schweiz.

Besondere Bedeutung erlangte Luise Büchner als eine der ersten Frauenrechtlerinnen in Deutschland. In ihrem 1855 erschienenen Buch setzte sie sich für eine gleichwertige Ausbildung von Mädchen und Jungen sowie für eine qualifizierte Berufsausbildung von Frauen ein. Sie unterstützte und forderte Verbesserungen der Frauenbildung  und der Erwerbsfähigkeit von Frauen. Durch zahlreiche Veröffentlichungen zur „Frauenfrage“, aber auch als Dozentin wirkte sie in die Gesellschaft hinein, um ihre emanzipatorischen Ziele in die Tat umzusetzen.

1860/1861 hielt Büchner Vorlesungen zur deutschen Geschichte für Mädchen und Frauen in ihrem Wohnhaus. 1872 erschienen sowohl die überarbeitete vierte Auflage ihres erfolgreichen Buches „Die Frauen und ihr Beruf“ als auch ein Ratgeber. Eine Sammlung ihrer Vorlesungen wurde 1875 publiziert.

Luise Büchner gehörte seit 1865 der bürgerlichen Frauenbewegung an. In Darmstadt arbeitete sie eng mit Prinzessin Alice zusammen und gründete mit ihr und Gleichgesinnten 1867 die Alice-Frauenvereine, die sich für die Verbesserung der Ausbildung von Krankenschwestern ohne konfessionelle Bindung einsetzten. Luise Büchner war an der Gründung des Alice-Lyzeums und der Aliceschule beteiligt. Die erste Generalversammlung des Verbands deutscher Frauenbildungs- und Erwerbvereine  fand  unter Büchners Mithilfe in Darmstadt statt.

Für ihren Lazarett-Einsatz 1870/71 wurde Luise Büchner mit dem Militär-Sanitäts-Kreuz ausgezeichnet.

Luise Büchner starb am 28. November 1877 in Darmstadt. 2010 wurde die Luise-Büchner-Gesellschaft gegründet.

 

 

Wichtige Mitteilung
×