Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Neuer Qualifizierungskurs zur Kindertagespflege ab Herbst 2020

(DK) – Dienstag, 07.07.2020

Informationsvormittag am 19. August / Sozialdezernentin Akdeniz: „Wir brauchen engagierte Tagesmütter und Tagesväter, die Freude an der Arbeit mit Kindern haben und gern selbstverantwortlich arbeiten“

© ParentiPacek / Pixabay

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt unterstützt Tagesmütter und Tagesväter und will das Angebot mit einem neuen Qualifizierungskurs zur Kindertagespflege ab Herbst 2020 erweitern. Die Qualifizierung findet im Familienzentrum des Jugendamtes der Wissenschaftsstadt Darmstadt statt. Die Teilnahme ist kostenfrei und dauert ein Jahr. Nach erfolgreicher Beendigung der Grundqualifizierung und der Feststellung der persönlichen Eignung können die Kursteilnehmenden mit der Kindertagespflege starten. Am 19. August von 9 bis 11 Uhr können sich Interessierte über die Tätigkeit und die Qualifizierung informieren. Eine Anmeldung unter 06151/9512512 bei der Tageseltern Tageskinder Vermittlung (TTV) ist erforderlich.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt ist stets auf der Suche nach neuen Tagesmüttern und Tagesvätern und möchte dieses Betreuungsangebot für Kinder unter drei Jahren weiter ausbauen. „Gerade jetzt in der Coronakrise sehen wir, wie wichtig die Kinderbetreuung für das tägliche Leben von Eltern und Erziehungsberechtigten ist. Auch künftig werden wir die Kindertagespflege unterstützen. Wir brauchen engagierte Tagesmütter und Tagesväter, die Freude an der Arbeit mit Kindern haben und gern selbstverantwortlich arbeiten“, erklärt Kinder- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz.

Während des Lockdowns in der Corona-Krise und dem Betretungsverbot in allen Kinderbetreuungseinrichtungen hat die Wissenschaftsstadt Darmstadt schnell entschieden, die Tagesmütter und Tagesväter zu unterstützen. „Das gleichrangige Angebot der Kindertagespflege im Vergleich zu der Betreuung von Kindern in Kitas nehmen wir ernst. Wenn die Erzieherinnen und Erzieher weiterhin ihr Geld bekommen, sollen die selbstständig tätigen Tagesmütter und Tagesväter nicht benachteiligt werden“, so Akdeniz weiter. Daher beschloss der Magistrat, die Entgelte in den Monaten April und Mai trotz Betretungsverbot und zu Beginn geringer Beanspruchung einer Notbetreuung weiterhin auszuzahlen. Und das, obwohl auch die Kostenbeiträge der Eltern in dieser Zeit ausgesetzt wurden.

Die Kindertagespflege ist ein familiennahes Betreuungsangebot für eine Gruppe von maximal 5 Kindern, die von einer festen Bezugsperson, einer Tagesmutter oder einem Tagesvater in ihrer Entwicklung begleitet werden. Vorrangig wird das Angebot von Familien mit Kindern unter 3 Jahren genutzt. Die Kinder lernen im sozialen Miteinander und erfahren Alltagsbildung in einer familienähnlichen Atmosphäre. Die Finanzierung der Kindertagespflege erfolgt über die Wissenschaftsstadt Darmstadt als öffentlicher Jugendhilfeträger.

Wichtige Mitteilung
×