Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Wissenschaftsstadt Darmstadt organisiert Girls-Fun-Day 2016

(AM) – Dienstag, 11.10.2016

Jugenddezernentin Barbara Akdeniz: „Aktionstag bietet Sport, Spaß und stärkt das Selbstbewusstsein von Mädchen in Hinblick auf Gleichberechtigung und Chancengerechtigkeit“

Mädchen unter sich. © Rainer Sturm/ pixelio.de

Die Abteilung Kinder- und Jugendförderung des Jugendamtes der Wissenschaftsstadt Darmstadt und die Sportkreisjugend Darmstadt bieten Mädchen ab acht Jahren am Montag (17. Oktober) zwischen 10 und 15 Uhr wieder die Möglichkeit, ganz „unter sich“ in der Sporthalle des Berufsschulzentrums Nord (Alsfelder Straße 29, Straßenbahnlinie 4/5, Haltestelle Nordbad) verschiedene Bewegungsformen und Sportarten unter fachlicher Anleitung auszuprobieren.

Darmstadts Jugenddezernentin Barbara Akdeniz: „Um Gleichberechtigung und Chancengerechtigkeit in unserer Stadt zu erreichen, braucht es Ausdauer und gute Konzepte. Ein erfolgreiches Angebot ist der Girls-Fun-Day, der nun bereits zum 20. Mal organisiert wird. Mädchen bietet sich hier ein geschützter Rahmen, ohne männliche Beteiligung, Beobachtung und ohne Druck von Konkurrenz oder Bewertung, Sport als Bewegungsmöglichkeit mit Spaß zu erleben. Gleichzeitig können mit spielerischen Elementen die eigenen Fähigkeiten und Grenzen entdeckt und die Selbstwahrnehmung und das Selbstbewusstsein für eine selbstbestimmte Zukunft gestärkt werden.“

Bevor es am Aktionstag richtig losgeht, können sich die Mädchen zum Einstieg für die Tanzdemo 2017 bei „One Billion Rising“ fit machen und die Choreographie zum Lied „Break the chain“ erlernen, um  später mit anderen Tänzerinnen weltweit ein Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen zu setzen. Die stellvertretende Frauenbeauftragte der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Christiane Schär, wird den Girls-Fun-Day dann um 11 Uhr eröffnen und damit die erste, einstündige Workshop-Runde einläuten. Zu den Angeboten zählen in diesem Jahr neben Hip Hop-Line Dance und Volleyball auch Parkour, Jazz-Tanz, Drums Alive und Voltigieren. Im Anschluss können die einzelnen Workshop-Gruppen den anderen Teilnehmerinnen ihre Ergebnisse in einer kurzen Vorführung präsentieren. Nach einer Pause, in der die Mädchen ein kostenfreies, warmes Mittagessen zu sich nehmen, geht es am Nachmittag mit der zweiten Workshop-Runde weiter.

Die Angebote des Girls-Fun-Day sind kostenfrei. Die Mädchen müssen lediglich Sportkleidung, Turnschuhe mit heller Sohle, Getränke und Lust auf Bewegung mitbringen.

Weitere Informationen gibt es beim Jugendamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Abteilung Kinder- und Jugendförderung, unter Telefon: 06151/13-2485.