Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Aktuelles + Newsletter

25. November 2017 | Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Veranstaltungen rund um den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Fahnenaktion am Samstag, den 25. November 2017 auf dem Luisenplatz sowie "Info-Fahrrad" zum Themenbereich "Genitalbeschneidung" (terre des femmes - Themenschwerpunkt 2017) von 11:00 - 15:00 Uhr und in vielen Kommunen des Landkreises.

Fahnenaktion vor der Geschäftsstelle der Sparkasse am Luisenplatz Darmstadt mit Grußworten von Frauendezernentin Barbara Akdeniz und Edda Feess, Leiterin des Frauenbüros der Wissenschaftsstadt Darmstadt sowie Informationen zum Thema und Vorstellung des Projektes durch Katharina Rohmert, Ärztin und Mitarbeiterin der Pro Familia Darmstadt e. V.

Von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr stellen weitere Beratungsstellen aus dem "Netzwerk Gewaltschutz Prävention und Schutz gegen häusliche und sexualisierte Gewalt an Frauen, Mädchen und Jungen in der Wissenschaftsstadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg" ihr Beratungs- und Präventionsangebot im Bereich der häuslichen und sexualisierten Gewalt an Frauen und Mädchen vor: Frauenhaus Darmstadt (mit Beratungsstelle), Horizont e. V. (Projekt Oyà), Mäander e. V., Pro Familia Darmstadt e. V., Wildwasser Darmstadt e. V., Büro für Sozial- und Wohnberatung.

"Nein zu Gewalt an Frauen" - das Thema öffentlich machen wirkt präventiv An zwei Brücken in Darmstadt thematisieren Banner das Verbot häuslicher und sexualisierter Gewalt an Frauen.

Nein heißt Nein - Gemeinsam haben wir Geschichte geschrieben Im Juli 2016 wurde in Deutschland das Sexualstrafrecht novelliert. Sexuelle Handlungen gegen den Willen einer Person sind darin endlich als Übergriff bewertet und in Zukunft strafbar. Gemeinsam haben Frauen erreicht, dass die sexuelle Selbstbestimmung besser geschützt ist. Die Postkarten des Bundesvorstands Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe (bff) werden von den Frauenbüros der Stadt und des Landkreises verteilt.

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr erreichbar: Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" ist das erste bundesweite Beratungsangebot für Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Unter der Nummer 08000 116 016 und via Online-Beratung können sich Betroffene, Angehörige, Freund/Innen sowie Fachkräfte anonym und kostenfrei beraten lassen. Qualifizierte Beraterinnen stehen den Anrufenden vertraulich zur Seite und vermitteln auf Wunsch an Unterstützungsangebote vor Ort. Bei Bedarf werden Dolmetscherinnen in 17 Sprachen zum Gespräch hinzugeschaltet. 

Hilfetelefon - "Schweigen brechen heißt ... mitmachen!" Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen startet das Hilfetelefon eine bundesweite Mitmachaktion. Unter dem Motto "Wir brechen das Schweigen" sollen so viele Menschen wie möglich dazu bewegt werden, sich solidarisch mit von Gewalt betroffenen Frauen zu zeigen. Infos und Materialien zum Herunterladen unter www.aktion.hilfetelefon.de 

#1coolermove - Aktion der Jugendhäuser der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Landesarbeitsgemeinschaft Hessischer Frauen- und Gleichstellungsbüros an den Schulen im Landkreis Darmstadt Dieburg zum 25.11.2017 Aktion für Jugendliche in den sozialen Medien - "Persönlichkeitstest zum Anklicken" - Die Fragen und Antworten beziehen sich auf die Themen sexuelle Übergriffe, Rassismus, Cybermobbing, Mobbing bei Behinderung, Sexismus, Homophobie und Lookismus und sollen zum Thema "Gewalt und Übergriffe" sensibilisieren.

Donnerstag, 23. November 2017 - 17:00 - 19:30 Uhr | "Probiers mal mit Gelassenheit...!" - Stimm- und Konflikttraining für Frauen Mit dem Brustton der Überzeugung reden - wer möchte das nicht? Die Teilnehmerinnen lernen, wie sie in wichtigen Situationen wie Reden vor Gruppen, in Vorstellungsgesprächen oder bei Prüfungen gut ankommen und ihre Botschaft überzeugend platzieren. Kosten: 8 Euro Ort: Geschäftsstelle Wildwasser Darmstadt e.V., Wilhelminenstraße 19, 64283 Darmstadt Anmeldung unter Tel.: 06151-28871 oder info@wildwasser-darmstadt.de 

Zahlen, Daten, Fakten und nähere Informationen hier

Quelle: Stephanie Hofschläger/pixelio.de
Quelle: Stephanie Hofschläger/pixelio.de

AKTUELLES AUS DEM FRAUEN-NETZWERK


25 Jahre Kommunaler Präventionsrat Darmstadt - Prävention zwischen Idealismus und Ökonomie - Orangerie Darmstadt - 14.11.2017

Der Kommunale Präventionsrat Darmstadt wurde 1992 gegründet um sozialen und sicherheitsrelevanten Problemlagen frühzeitig begegnen zu können und die entsprechenden Strategien zu koordinieren.

Vor dem Hintergrund, dass moderne Gesellschaften zunehmend mit komplexen Problemlagen und rasanten Entwicklungen konfrontiert sind müssen sich erfolgversprechende Präventionsstrategien permanent fortentwickeln und problematische gesellschaftliche Trends frühzeitig erkennen.

Das Ziel der Präventionskonferenz ist es das bisherige Engagement des Kommunalen Präventionsrates kritisch zu analysieren und perspektivisch fortzuentwickeln um effektive Präventionsstrategien umsetzen zu können.

Ein Kernelement der jährlichen Präventionskonferenzen ist neben dem Tagungsthema auch die Begegnung aller Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner des Kommunalen Präventionsrates im Sinne unseres Mottos: "wirksam begegnen".

Tag: Dienstag, 14. November 2017, um 17.00 Uhr

Veranstaltungsort: Orangerie Darmstadt, Bessunger Straße 44,64285 Darmstadt

Flyer

 

 

 

Britta Böhler liest aus ihrem Roman Der Brief des Zauberers - Literaturhaus Darmstadt - 17.11.2017

Die in Freiburg geborene Autorin dieses Thomas-Mann-Romans lebt seit 1991 in Amsterdam, wo sie als Rechtsanwältin und Politikerin tätig ist. Sie war Strafverteidigerin in vielen spektakulären Prozessen. Seit 2012 ist sie Professorin an der Universität von Amsterdam. Der Brief des Zauberers ist ihr erster Roman. Sie schildert darin mit großem Einfühlungsvermögen drei dramatische Tage im Leben von Thomas Mann im Züricher Exil.

Veranstaltungstag: Freitag, 17. November 2017 um 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Literaturhaus, Kasinostraße 3, Darmstadt

Eintritt: 6 Euro | für Mitglieder der Luise Büchner-Gesellschaft frei

Nähere Informationen finden Sie hier

 

 

"Probiers mal mit Gelassenheit...!" - Stimm- und Konflikttraining für Frauen - 23.11.2017

Mit dem Brustton der Überzeugung reden - wer möchte das nicht?

Die Rhetorik- und Stimmtrainingsspezialistin Ute Promies erläutert in ihrem Workshop, welche Möglichkeiten es gibt, um individuelles Stimmpotenzial und Ausdruckskraft erfolgreich einzusetzen. Die Teilnehmerinnen lernen, wie sie in wichtigen Situationen wie Reden vor Gruppen, in Vorstellungsgesprächen oder bei Prüfungen gut ankommen und ihre Botschaft überzeugend platzieren. Weiterer Übungsinhalt ist es, etwaige Konfliktsituationen ruhig und sicher zu bestehen. Außerdem gibt es hilfreiche Tipps und Tricks gegen Lampenfieber und Stresshormone.

Tag: Donnerstag, 23. November 2017 von 17:00 - 19.30 Uhr

Veranstaltungsort: Wildwasser Darmstadt e.V., Wilhelminenstraße 19, 64283 Darmstadt

Anmeldung unter Tel.: 06151-28871 oder info@wildwasser-darmstadt.de |Kosten: 8 Euro

Nähere Informationen finden Sie hier

 

 

Rollenbilder – Rollenwandel - Perspektiven für Frauen in den Medien - Universitätsbibliothek Darmstadt - 25.11.2017

Symposium mit den Trägerinnen des Luise Büchner-Preises für Publizistik: Bascha Mika (FR), Julia Voss (FAZ), Lisa Ortgies(WDR), Barbara Sichtermann und Barbara Beuys (freie Autorinnen).

Medien produzieren und reproduzieren stereotype Bilder und diskriminierende Darstellungen von Frauen -und Männern: von Familienfrauen und Karrierefrauen, Gewaltopfern und Politikerinnen, Migrantinnen und Deutschen, von dicken, dünnen, alten, jungen, lesbischen, intersexuellen, behinderten oder nicht-behinderten Frauen oder Männern.

Die Wirklichkeit ist den Mediendarstellungen oft voraus. Doch warum spiegeln sich neue Lebenssituationen, Machtverschiebungen bei den Geschlechtern, ein anderes Rollenverständnis so wenig in den Medien? Kann sich in den Sozialen Medien durch die Vervielfältigung medialer Möglichkeiten auch eine Vervielfältigung von diskriminierenden Frauenbildern verstecken?

Über diese Fragen diskutieren Trägerinnen des Luise Büchner-Preises für Publizistik.

Veranstaltungstag: Samstag, 25. November 2017 | 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Vortragssaal der Universitätsbibliothek, Magdalenenstraße 8, Darmstadt

Anmeldung ab 1. November 2017: info@luise-buechner-gesellschaft.de

Nähere Informationen finden Sie hier

 

 

Verleihung des Luise Büchner-Preises an die Schriftstellerin und Journalistin Barbara Beuys - Literaturhaus Darmstadt - 26.11.2017

Auf ihrer Sitzung am 29. März 2017 hat die Jury des Luise Büchner-Preises für Publizistik Frau Dr. Barbara Beuyszur Preisträgerin des Jahres 2017 gewählt.

Auszug aus der Begründung der Preisvergabe an Frau Dr. Barbara Beuys durch die Jury: Mit ihren fundierten historischen Arbeiten in journalistisch lebendiger Darstellung leistet Barbara Beuys einen wichtigen Beitrag zur Frauengeschichtsschreibung. Damit steht sie in der Tradition Luise Büchners, für die Schreiben und Reden über Geschichte ein wichtiger Teil ihrer publizistischen Arbeit war. Dies dient weiblicher Selbstvergewisserung ebenso wie dem Wissen darüber, dass Frauen einen unersetzlichen Anteil daran haben, Türen zum besseren Verständnis der Welt zu öffnen.

Veranstaltungstag: Sonntag, 26. November 2017 |11 Uhr

Veranstaltungsort: Literaturhaus, Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt

Anmeldung ab 1. November 2017: info@luise-buechner-gesellschaft.de

Nähere Informationen finden Sie hier

 

 

 

Ökumenischer Frauengottesdienst - Ev. Andreasgemeinde - 30.11.2017

In diesem Frauengottesdienst wird eingeladen, nicht nur die Ansprüche und die Arbeit in unserem Leben zu sehen, sondern auch Freude und Leichtigkeit in den Blick zu nehmen. Der kommende Advent kann als Hilfe zu einem anderem Blickwinkel verstanden werden.

Tag: Donnerstag 30. November 2017, 20.00 Uhr

Veranstaltungsort: Evangelischen Andreasgemeinde, Paul-Wagner-Straße 71, 64285 Darmstadt

Nähere Informationen finden Sie hier

 

 

Oasentag im Advent für Frauen mit oder nach Krebserkrankung - Gemeindezentrum St. Elisabeth, Darmstadt - 09.12.2017

Frauen erfahren im Verlauf einer Krebserkrankung viele Veränderungen: in ihrem Körper, in ihren Gefühlen, in ihren Beziehungen. Der Umgang mit Veränderungen ist für Frauen nichts Neues. Die Erkrankung wird jedoch häufig als tiefgehender erlebt und löst eine Suche nach neuen Wegen aus.

Mit diesem Oasentag im Advent soll ein erholsamer Raum angeboten werden , in dem diese Erlebnisse, Gedanken und Gefühle zur Sprache kommen können. In Begleitung einer Seelsorgerin können Frauen einander Rückhalt geben. Entspannung, Meditation, Bewegung und Gespräche schenken Kraft und lassen die eigene Lebendigkeit wieder spüren.

Tag: Samstag, 9. Dezember 2017 | 14:00 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Gemeindezentrum St. Elisabeth, Darmstadt

Bitte bis 2.12.2017 anmelden

Nähere Informationen finden Sie hier

 

 

Morgen kommt die Weihnachtsfrau - Lesung mit Musik - Literaturhaus Darmstadt - 10.12.2017

Die Berliner Verlegerin Brigitte Ebersbach hat zusammen mit ihrer Kollegin Sascha N. Simon "etwas andere" Weihnachtsgeschichten gesammelt als gewohnt. Die durchweg lustigen Texte von Vicki Baum, Lily Brett, Doris Dörrie u.a. werden von Jutta Schütz gelesen.

Die Lesung wird von Susanne Hardick musikalisch begleitet. Als Solistin begeistert die deutsch-niederländische Pianistin Susanne Hardick seit Jahren auch das Darmstädter Publikum. Vor und nach der Lesung werden Textilarbeiten von Schülerinnen und Schülern der Alice-Eleonoren-Schule gezeigt und verkauft.

Veranstaltungstag: Sonntag, 10. Dezember 2017 (2. Advent) ab 15 Uhr | Lesung 16:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Literaturhaus, Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt

Eintritt frei | Nähere Informationen finden Sie hier

 

 

 

Veranstaltungshinweise September 2017 Frauenzentrum Darmstadt

Das Frauenzentrum bietet auch im September wieder verschiedene Veranstaltungen an.

Nähere Informationen finden Sie hier

 

 

Tagung des deutschen Ingenieurinnenbund e. V. vom 17. - 19.11.2017 - Frankfurt a. Main

In diesem Jahr findet die Tagung des deutschen Ingenieurinnenbund e. V. in Frankfurt am Main statt. Sie steht unter dem Titel "http://Welt.Kultur.TechnWelt.Kultur.Technik - Frauen vernetzen und gestalten".

Hochkarätige Vorträge, interessante Workshops und vielseitiges Netzwerken unter Technik-Frauen.

Termin: Freitag, 17.11. - Sonntag, 19.11.2017

Informationen & Anmeldung ab Sommer 2017 unter www.dibev.de

 

 

Flüchtlingsfrauen willkommen: Beratung + "Offener Treff" - donnerstags im Frauenzentrum Darmstadt

Seit Oktober bietet BAFF-Frauen-Kooperation gGmbH eine Sprechstunde und einen Offenen Treff im Frauenzentrum an.

Bei Tee und Kuchen haben Frauen mit ihren Kindern und den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern die Möglichkeit zum gemeinsamen begegnen und kennen lernen.

Sprechstunde: jeden Donnnerstag von 10 - 12 Uhr

Offener Treff: jeden Donnerstag von 14 - 16 Uhr

Veranstaltungsort: Frauenzentrum, Emilstraße 10, 64289 Darmstadt

Nähere Informationen unter www.frauenzentrum-darmstadt.de

 

 

Selbsthilfegruppe für Frauen - "Hinfallen Aufstehen Krönchen richten Weitergehen" - Frauen Kulturzentrum e. V.

Gesprächsgruppe zur Reflektion und Stärkung der eigenen Kompetenzen.

Tag: ab 12. Januar 2016 dienstags, gerade Kalenderwoche, 10:00 - 12:00 Uhr

Veranstaltungsort: FrauenKulturZentrum e. V., Emilstraße 10, Darmstadt

Nähere Informationen finden Sie unter http://frauenkulturzentrum-darmstadt.de/veranstaltungen/regelmaessige-termine/kroenchen/

 

 

 

 

Veranstaltungen Internationaler Frauentreff 2017 - Katholisches Dekanat Darmstadt

Hier finden Sie unterschiedliche Angebote, je nach Lebenssituation und Bedürfnis. Grundsätzlich sind alle Angebote für Frauen aller Weltanschauungen offen.

Frauen überwinden Grenzen z. B. in der vielsprachigen Frauengruppe in St. Elisabeth. Es wird in verschiedenen Sprachen gearbeitet, stammen aus verschiedenen Kulturen, haben verschiedene Gewohnheiten. Wir wohnen in Darmstadt, treffen uns, trinken zusammen Kaffee, sprechen über das, was wir erleben: Familie, Beruf, Wünsche, Ereignisse, Frauenthemen..., hören zu, überwinden Sprachbarrieren.

Veranstaltungsort: St. Elisabeth, Gemeindezentrum, Schloßgartenplatz 4, 64289 Darmstadt

Nähere Informationen finden Sie hier

Bei Fragen nehmen Sie einfach Kontakt auf:

Katholisches Dekanat Darmstadt, Dekanatsstelle Frauenseelsorge, Wilhelm-Glässing-Str. 15, 64283 Darmstad, Tel. 06151-1524447

Newsletter Frauenbüro

Letzte Ausgabe:

FrauenInfo November 2017

Sie möchten unseren Newsletter abonnieren?

 

 

Bundestagswahl 2017:

medica mondiale fordert feministische Außen- und Asylpolitik | Link

Neues Entgelttransparenz- gesetz tritt am 1. Juli 2017 in Kraft

Wesentliche Bausteine

  • Individueller Auskunftsanspruch
  • Betriebliche Verfahren zur Überprüfung und Herstellung von Entgeltgleichheit
  • Bericht zur Gleichstellung und Entgeltgleichheit

> Informationen des BMFSFJ