Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Aktuelles + Newsletter

Quelle: Stephanie Hofschläger/pixelio.de
Quelle: Stephanie Hofschläger/pixelio.de

AKTUELLES AUS DEM FRAUEN-NETZWERK


Veranstaltung zum 100. Todestag der Darmstädter Malerin Hermione von Preuschen (1854-1918) - Luise Büchner-Gesellschaft e. V. - 12.12.2018

Diese eigenwillige Künstlerin lehnte sich bereits als junges Mädchen gegen die konservative Atmosphäre ihrer Familie auf. Mit 18 Jahren verließ sie ihre Geburtsstadt Darmstadt und studierte Malerei in Karlsruhe, Rom, München, Berlin und Kopenhagen. Sie malte vor allem Pflanzen und Stillleben und verstand sich selbst als Erfinderin des "Historischen Stilllebens". Ihr Bild "Mors Imperator" löste 1887 einen Skandal aus, da man es als Anspielung an den greisen Kaiser Wilhelm I. sah. Nach einer gescheiterten ersten Ehe heiratete sie den Schriftsteller Konrad Tellmann. Nach dessen Tod unternahm sie mehrere Weltreisen und schrieb Reiseberichte. Ihre letzen Lebensjahre verbrachte sie in Berlin, wo sie am 12.Dezember 1918 starb. Gemeinsame Veranstaltung mit dem Kunst Archiv Darmstadt e.V.

Eintritt 6 Euro, für die Mitglieder der VeranstalterInnen frei

Tag: Mittwoch, 12. Dezember 2018, 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Literaturhaus, Kasinostraße 3, Vortragsaal, Darmstadt

Nähere Informationen finden Sie hier

 

 

 

Rotes Zelt in Darmstadt - Menschenskinder - Werkstatt für Familienkultur e. V.

In bestimmten Traditionen hielten sich Frauen zu Beginn jedes neuen Mond- und Menstruationszyklus in roten Zelten oder Mondhütten auf, teilten weibliche Qualitäten, Weisheiten,Geheimnisse und gaben diese von Generation zu Generation weiter.  Das Rote Zelt ist ein offener und geschützter Raum, in dem Frauen zur gleichen Zeit füreinander da sind, sich begleiten und nähren. Im Roten Zelt ist alles möglich – Geschichten erzählen, sprechen, zuhören, berühren, singen, tanzen, lachen, weinen, sinnlich sein, einfach ruhen, Wissen teilen usw. – ein Raum für ein entspanntes und inniges Miteinander-SEIN.

Termine: Freitags von 18.00 bis 21.00 Uhr 2018 | 21.12. 2019 | 25.01. | 22.02. | 29.03. | 10.05. | 14.06.

Veranstaltungsort: Menschenskinder - Werkstatt für Familienkultur e. V. | Siemensstr. 3a | 64289 Darmstadt

info@roteszeltdarmstadt.de | www.roteszeltdarmstadt.de 

Anmeldung nicht erforderlich | Spende erwünscht

Flyer

 

 

 

 

Frauen Reisen 2019 - Ev. Frauen in Hessen und Nassau e. V.

Der Verband Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e. V. hat wieder ein Reiseprogramm für das Jahr 2019 zusammengestellt.

Die Gruppenreisen werden von ehrenamtlichen, engagierten Reisleiterinnen begleitet, die für die Teilnehmenden ein tägliches Programm anbieten. Sie begleiten die Gruppe ab Reisebeginn bis zum Ende der Reise.

Die Reisen sind in der Regel Busreisen (außer die Reise nach Meran) mit Zusteigemöglichkeiten in Darmstadt und Frankfurt und bei der Familienreise auch in Wiesbaden.

Nähere Informationen finden Sie hier

 

 

Flüchtlingsfrauen willkommen: Beratung + "Offener Treff" - donnerstags im Frauenzentrum Darmstadt

Seit Oktober bietet BAFF-Frauen-Kooperation gGmbH eine Sprechstunde und einen Offenen Treff im Frauenzentrum an.

Bei Tee und Kuchen haben Frauen mit ihren Kindern und den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern die Möglichkeit zum gemeinsamen begegnen und kennen lernen.

Sprechstunde: jeden Donnnerstag von 10 - 12 Uhr

Offener Treff: jeden Donnerstag von 14 - 16 Uhr

Veranstaltungsort: Frauenzentrum, Emilstraße 10, 64289 Darmstadt

Nähere Informationen unter www.frauenzentrum-darmstadt.de

 

 

Newsletter

Redaktionsschluss nächster Newsletter:

Letzte Ausgabe:

FrauenInfo November 2018

Sie möchten unseren Newsletter abonnieren?

Bronzene Verdienstplakette für MATHILDE

Artikel

Herzlichen Glückwunsch an das Redaktionsteam aus dem Frauenbüro!

Frauen leben teurer

Nach einem Bericht der Antidiskriminierungsstelle des Bundes müssen Frauen tiefer in die Tasche greifen als Männer.

Lesen Sie hier mehr

"Feminismus" ist Wort 2017 des Jahres in USA

Neues Entgelttransparenz- gesetz tritt am 1. Juli 2017 in Kraft

Wesentliche Bausteine

  • Individueller Auskunftsanspruch
  • Betriebliche Verfahren zur Überprüfung und Herstellung von Entgeltgleichheit
  • Bericht zur Gleichstellung und Entgeltgleichheit

> Informationen des BMFSFJ