Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Mit der "Google benutzerdefinierten Suche" kann diese Internetseite durchsucht werden. Wenn Sie JA anklicken und die Google Suche nutzen, werden Inhalte auf Servern von Google abgerufen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Klicken Sie NEIN an wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden. Weitere Informationen zur Google benutzerdefinierten Suche finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://www.darmstadt.de/datenschutz
Informationen von Google über den Umgang mit Nutzerdaten (Datenschutzerklärung) erhalten Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

Aktuelles + Newsletter

Ukrainisch-sprachiges Informationsmaterial über lokale Anlaufstellen

Das Darmstädter Frauenbüro hat in Abstimmung mit den lokalen Schwangerenberatungsstellen die Informationsblätter für Schwangerenberatung sowie den Flyer mit den Telefonnummern des Darmstädter Hilfesystems bei häuslicher und sexualisierter Gewalt ins Ukrainische übersetzen lassen:

Flyer Kontakt-DA Hilfesystem Deutsch | Ukrainisch

Flyer Schwangerschaftskonflikt Deutsch | Ukrainisch

Flyer Schwanger Deutsch | Ukrainisch

Flyer Polizei Hessen - Prävention von Menschenhandel

­


Fachtag am 5. Mai 2022:
„Klischee ade! Berufsorientierung gendersensibel gestalten“

 

Der Fachtag „Klischee ade!“ ist eine Veranstaltung der Koordinierungsstelle Jugendberufshilfe der Kinder- und Jugendförderung der Wissenschaftsstadt Darmstadt in Kooperation mit dem Frauenbüro Darmstadt. Er dient dem fachlichen Austausch, der Vernetzung und der Fortbildung aller Akteurinnen und Akteure, die den Übergang von Schule in Beruf junger Menschen begleiten und unterstützen.

Viele junge Menschen lassen sich in ihrer Berufswahl immer noch von geschlechtsbezogenen Zuschreibungen leiten statt ihre berufliche Zukunft nach eigenen Interessen zu gestalten. Geschlechtsstereotypen bei der Ausbildungswahl halten sich hartnäckig und bedingen oft genug wirtschaftliche Ungleichheit. Umso wichtiger ist es, dass Fach- und Lehrkräfte an dieser Stelle zielgerichtet unterstützen und eine Berufswahlentscheidung unabhängig von geschlechtsbezogenen Zuschreibungen ermöglichen.

Mit dem Fachtag „Klischee ade! Berufsorientierung gendersensibel gestalten“ am 5. Mai 2022 im Justus-Liebig-Haus in Darmstadt sollen neue Impulse für eine gendersensible berufliche Bildung junger Menschen gesetzt, Raum für Austausch gegeben und gemeinsam Empfehlungen für die pädagogische Praxis und lokales Handeln erarbeitet werden. Das vollständige Programm finden Sie hier im Programmflyer.

Bitte beachten Sie, dass die Plätze zur Teilnahme begrenzt werden müssen. Eine vorherige Anmeldung ist daher notwendig. Hierzu nutzen Sie bitte das Anmeldeformular und senden es ausgefüllt an jugendberufshilfe@1sp4mdarmstadt.abde.

Die Anmeldefrist endet am 28. April.

Die Veranstaltung wird, unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln, in Präsenz geplant. Über die genaueren Zugangsregeln werden Sie eine Woche vor der Veranstaltung per E-Mail informiert.

Unterstützt wird der Tag aus Mitteln des ESF Programms "JUSTiQ - Jugend stärken im Quartier" und der Hessenweiten Strategie OloV.


 

AKTUELLES AUS DEM FRAUEN-NETZWERK

WOMEN&WORK - Der Karriere-Kongress für Frauen -

Am 21. Maifindet die WOMEN&WORK zum 12. Mal statt, erneut in digitaler Version. Der Karriere-Kongress für Frauen ist sehr wichtig, da die Corona-Krise viele Frauen bei der Karriereplanung zurückgeworfen hat.

Interessierte Frauen erleben von 10-16 Uhr:

  • rund 50 Top-Arbeitgeber
  • mehr als 100 inspirierende Vorträge
  • zukünftige Kolleginnen und Kollegen
  • und das alles GENIAL! DIGITAL. kostenfrei!

Als Arbeitgeber vertreten sind u.a. das Auswärtige Amt, BASF, BAYER, BearingPoint, Covestro, Dell Technologies, Deutsche Bahn, Deloitte, ESA – European Space Academy, EY, Freudenberg, Gothaer Versicherungen, Lidl, PwC, Samsung, Sanofi, Zeiss und viele spannende Unternehmen mehr.

Der Messebesuch ist kostenfrei und findet über die Plattform trember.com statt.

Eine Anmeldung ist notwendig!

Newsletter

Der Newsletter vom Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt erscheint in unregelmäßigen Abständen, je nach Informationslage und zu aktuellen Anlässen.

Newsletter abonnieren

Wann, WENN NICHT JETZT?!

Als Erstunterzeichnerin hat sich die Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen zusammen mit zwanzig bundesweit aktiven Frauenverbänden und Gewerkschaften mit gleichstellungspolitischen Forderungen in einem gemeinsamen Aufruf an die Bundesregierung und ArbeitgeberInnen gewendet.

Unterzeichnen Sie die Petition!

Wichtige Mitteilung
×