Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Neugestaltung Friedensplatz

Neugestaltung Friedensplatz

Bildquelle: RWS Architekten

In einem Gemeinschaftsprojekt mit HEAG Holding und HEAG mobilo plant die Wissenschaftsstadt Darmstadt, den Friedensplatz neu zu gestalten. Mit Ausnahme des Reiterdenkmals werden dabei alle Anlagen zwischen den Gebäuden auf der Westseite und der Schlossmauer auf der Ostseite erneuert. Den vorübergehenden Abschluss des aktuellen Erneuerungsvorhabens bildet die bis zum Schloss verlängerte Nordseite der Rheinstraße. Das Folgeprojekt "Neugestaltung Ernst-Ludwig-Platz" bereitet die spätere Fortsetzung der Erneurungsarbeiten in Richtung Weißer Turm vor.

Die bestehende Platzfläche mit Ihren unter- und überirdischen Bestandteilen und Einrichtungen entspricht schon lange nicht mehr den aktuellen technischen und gestalterischen Anforderungen. Das gilt sowohl für die Abdichtung der Tiefgarage unter dem Friedensplatz als auch für den Platzaufbau selbst. Außerdem muss die Nahverkehrsfahrbahn "Gleisschleife Schlossumfahrt" und der Eingang zur Schlossgarage aus technischen Gründen erneuert werden.

Am 30.09.2008 hat die Stadtverordnetenversammlung den Gestaltungsentwurf zur Umgestaltung des Friedensplatzes beschlossen. Der Entwurf wurde am 07.06.2013 vom Gestaltungsbeirat begrüßt und zur weiteren Umsetzung empfohlen. Über den Sachstand und die noch offenen Fragestellungen wurde mit der Magistratsvorlage vom 19.09.2014 ausführlich berichtet. Die Planung wurde auf der dargestellten Grundlage fortgeführt.

Die Planungen der Wissenschaftsstadt Darmstadt enden an der Eigentumsgrenze zur der darunter liegenden Tiefgarage, die sich im Eigentum der HEAG Holding befindet. Im Rahmen von Erkundungen im Vorfeld der Bemusterung auf der Platzfläche konnte festgestellt werden, dass sich die Abdichtung der Tiefgarage in einem schlechten Zustand befindet. Es besteht ein akuter Handlungsbedarf und die dafür erforderlichen Arbeiten müssen im Vorfeld der Platzumgestaltung durchgeführt werden.

Wegen der Erneuerung der Nahverkehrsfahrbahnen mit der "Gleisschleife Schlossumfahrt" und der abschnittweisen Lage der Tiefgarage müssen die Gleise für etwa 5 Monate außer Betrieb genommen werden. Der Neubau der Nahverkehrsanlagen erfolgt mit dem Wiederaufbau der Platzfläche.

Weitere Bestandteile des Vorhabens sind die barrierefreie Erneuerung des Eingangsbauwerks zur Tiefgarage und ausgewählte technische Anlagenteile innerhalb und außerhalb der Tiefgarage.

Alle Anteile des Gesamtvorhabens weisen eine erhebliche bautechnische und bauablauftechnische Verzahnungen auf. Da die Durchführung der Baumaßnahmen für jeden der Projektpartner die Beteiligung des jeweils anderen erfordert, wurden vertragliche Grundlagen für die Zusammenarbeit geschaffen. Eine Projektsteuerung begleitet den Realisierungsprozess.

Der städtische Anteil umfasst Rückbau und Abbruch aller befestigten und unbefestigten Flächen samt Tragschichten bis an die Oberfläche des Schutzbetons der Tiefgarage, die technischen Anlagen, Ausstattungen und die Pflanztröge aus Beton. Weiterhin sind die vorhandene Bepflanzung zu roden und die Wurzelstöcke zu entfernen.

Insgesamt müssen neun Bäume gefällt werden. Nach Begutachtung der Baumstandorte waren drei der neun Bäume als schwer geschädigt einzustufen. Aufgrund der Größe, des Alters, der Vitalität und des Standorts ist eine Großbaumverpflanzung für keinen der oben genannten Bäume möglich.

Die Bauarbeiten sollen Ende Mai 2017 und November 2018. Bei der Baudurchführung sind zahlreiche Nutzungen der Darmstädter Innenstadt, besonders aber das Schlossgrabenfest, das Heinerfest und der Weihnachtsmarkt zu berücksichtigen.

Am März 2017 hat die Stadtverordnetenversammlung dem Teilabbruch der Platzfläche als Voraussetzung für die Sanierungsarbeiten an der Deckenabdichtung der Schlossgarage zugestimmt. Am 28. September 2017 ist nun auch die Entwurfsplanung beschlossen und nur noch 15 Monate Bauzeit trennen den Friedensplatz von seiner Neugestaltung.

Bis Ende 2017 werden die meisten Abbruch- und Abdichtungsarbeiten im Bereich der Tiefgarage abgeschlossen sein. Ab Mitte Januar 2018 erfolgt in fünf weiteren Bauphasen der technische Wiederaufbau des Platzes. Die Bauarbeiten enden voraussichtlich im November 2018.


Stand: 04.10.2017

Ansprechpartner:

René Kutschera

Straßenverkehrs- und Tiefbauamt

Telefon 06151 132700

e-Mail: rené.kutschera@darmstadt.de

Jörg Lange

Stadtplanungsamt

Telefon 0170 9224478