Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Privatbäume

Bäume - für eine lebenswerte und wohnliche Stadt

Blasenesche

Bäume in Wohnstraßen, in Villen- und Hausgärten, das Grün auf öffentlichen und privaten Flächen - ihr Schutz ist in der Verantwortung von allen Stadtbewohnern.

Der Baumbestand belebt und gliedert das Stadtbild; sichert die Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes und dient zur Abwehr schädlicher Umwelteinwirkungen. Dieses sind nur wenige Gründe, die die Wissenschaftsstadt Darmstadt veranlasste zum Schutz von Bäumen auch eine Satzung zu erlassen.

Wenn ein Baum dennoch weichen muss, muss nach Baumschutzsatzung Ersatz gepflanzt werden.

Bitte verwenden Sie einheimische Arten geprüfter Herkunft. Ortsansässige Baumschulen beraten Sie gerne oder Sie fragen direkt beim Umweltamt nacht.


Kontakt

Privatbäume
Telefon: 06151/13-3637

Wir zahlen Ihren Baum

Durch die Baumschutzsatzung verfügt das Umweltamt über finanzielle Mittel, die zweckorientiert eingesetzt werden sollen. Darmstädter Bürgerinnen und Bürger und Vereine können einen Baum pflanzen - im eigenen Garten oder auch im Kindergarten. Das Umweltamt fördert jede Pflanzung mit bis zu 400 Euro.

Wenn Sie einen Baum gepflanzt haben, beantragen Sie bei Interesse Ihren Zuschuss. Den Antrag finden Sie hier.

Bitte beachten Sie die Bestimmungen des Hessischen Nachbarrechtsgesetzes bei der Auswahl des Baumes und des Standortes!

Baumschutzsatzung

Die Baumschutzsatzung (PDF-Datei, Größe: 22,41 KB) schützt Laubbäume ab einem Baumumfang von 60 cm und Nadelbäume ab 90 cm Umfang - gemessen in 1m Höhe. Möchte man einen geschützten Baum fällen, muss man einen Antrag beim Umweltamt stellen.