Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Marienplatz

Schrägluftbild Marienplatz und Umgebung 2016 (Vermessungsamt)

Aktuelles

Städtebaulicher Wettbewerb Marienplatz
Am 20. und 21. August 2019 wird eine Preisgerichtsjury darüber entscheiden, welches bauliche Konzept auf dem Marienplatz umgesetzt werden soll. Dem geht ein städtebaulicher Realisierungswettbewerb (als Investoren- und Planungswettbewerb) voraus. Investoren können sich mit einem vorgeschlagenen Konzept darum bewerben, das Grundstück von der Wissenschaftsstadt käuflich zu erwerben. Es sind ausschließlich Arbeitsgemeinschaften aus Investoren und Planungsbüros zur Teilnahme am Wettbewerb zugelassen. Ende März 2019 begannen die teilnehmenden Arbeitsgemeinschaften mit der Erarbeitung ihrer Konzepte.

Die Auswahl des Wettbewerbgewinners erfolgt anhand der Bewertung des Planungskonzepts durch die Preisgerichtsjury. Somit entscheidet nicht der gebotene Kaufpreis für die Auswahl des Investors sondern in erster Linie die Qualität des vorgeschlagenen Konzepts (Konzeptvergabe).

Bürgerbeteiligung in Preisgerichtsjury
Es wurden zwei Personen aus der Bürgerschaft als Sachverständige ohne Stimmrecht in die Preisgerichtsjury aufgenommen. Hierzu erfolgte im Februar 2019 ein öffentlicher Aufruf in der Presse und auf den städtischen Internetseiten. Die aus den Bewerbungen ausgelosten zwei Personen nehmen an 3 Terminen des Preisgerichts im April und August 2019 verbindlich teil. Nach Abschluss des Wettbewerbs werden die Wettbewerbsbeiträge im Rahmen einer Ausstellung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Beschluss Stadtverordnetenversammlung vom 15.02.2018

Am 15.02.2018 hat die Stadtverordnetenversammlung für den Marienplatz die Vorbereitung und Durchführung eines städtebaulichen Realisierungswettbewerbes sowie ein Verfahren zur Konzeptvergabe beschlossen. Sie können den Beschluss mit Begründungstext im Parlamentsinformationssystem der Wissenschaftsstadt Darmstadt aufrufen. Der Begründungstext beinhaltet inhaltliche Festlegungen zur Durchführung des Wettbewerbes, zum Verfahren der Konzeptvergabe und zur Beauftragung eines Büros für das Wettbewerbs- und Verfahrensmanagement.

Link: Beschluss vom 15.02.2018 im Parlamentsinformationssystem

Anlass der Planung

Der Marienplatz ist derzeit eine als Parkplatz zwischengenutzte städtebauliche Brache mit einer Größe von rund 1,4 ha. Das Grundstück liegt im Zentrum von Darmstadt und ist Teil des sogenannten „Anlagenrings“, der die Nahtstelle zwischen der Kernstadt und den später entstandenen Stadtquartieren bildet. Aufgrund des hohen Wohndrucks in Darmstadt ist eine wohnbauliche Entwicklung des Geländes anzustreben. In der Vergangenheit wurden bereits verschiedene Verfahren zur Planung des Geländes durchgeführt. Zu einer Realisierung kam es jedoch bisher nicht. Nun soll das Gelände auf der Grundlage der Ergebnisse des oben beschriebenen Wettbewerbes entwickelt werden.

Inhaltliche Anforderungen

Im Plangebiet soll ein attraktives Wohnquartier entstehen. Besonderer Wert wird auf die überdurchschnittlich hohe energetische und ökologisch Qualität des Vorhabens sowie auf alternative Mobilitätsangebote gelegt. 25% der realisierten Bruttogeschossfläche (BGF) Wohnen sollen für den sozialen Wohnungsbau sowie mindestens 20% der realisierten BGF Wohnen für mittlere Einkommen umgesetzt werden. Erwartet wird ein, in gestalterischer Hinsicht hochwertiges Konzept mit einer angemessenen aber hohen Dichte.

Kontakt

Stadtplanungsamt
Frau Wilms
Bessunger Str. 125, Block D
2. Obergeschoss
64295 Darmstadt
Tel. 06151/13-3936
Fax 06151/13-2088
stadtplanungsamt@darmstadt.de

Termine nach Vereinbarung

Kein barrierefreier Zugang

Bitte vereinbaren Sie bei Bedarf Gesprächstermine und Auslegungen in barrierefrei zugänglichen Räumen.

Kurzadresse

Sie erreichen diese Seite
direkt über
www.darmstadt.de/marienplatz