Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Fotostrecken Masterplan 2030+

Anklicken der Bilder öffnet größere Ansicht.

4. Bürgerforum am 06.09.2018 in der Centralstation

Am 06.09.2018 fand das 4. Bürgerforum „Strategien und Schlüsselräume“ in der Centralstation statt. Die beiden Moderatoren begrüßten die Schülerinnen und Schüler zum zeitlich vorgelagerten Ideenmarkt für Kinder und Jugendliche. (Foto Stadtplanungsamt)Zum Einstieg in den Ideenmarkt erklärten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Stadtplanungsamt, vom Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung sowie von den Planungsteams die Hintergründe und Ziele des Masterplanprozesses. (Foto Stadtplanungsamt)An den Plakaten der Planungsteams kamen die ca. 150 anwesenden Schülerinnen und Schüler ins direkte Gespräch mit den Büros und konnten so ihre Ideen einbringen, Planungen kommentieren aber auch Fragen an die Fachleute stellen. (Foto Stadtplanungsamt)Zum Abschluss des Ideenmarktes präsentierten die Planungsteams die Ergebnisse der Gespräche. Planungsdezernentin Dr. Barbara Boczek freute sich über die große Beteiligung und stand für weitere Fragen der Kinder und Jugendlichen zur Verfügung.In der Zeit zwischen dem Ideenmarkt und dem öffentlichen Bürgerforum hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich an den Plakatwänden der Planungsteams über den aktuellen Stand der Bearbeitung zu informieren… (Foto Stadtplanungsamt)… und sich von den Planungsteams die Konzepte erläutern zu lassen, Fragen zu stellen und Anregungen zu geben. (Foto Stadtplanungsamt)Um 18:00 Uhr begrüßte Oberbürgermeister Jochen Partsch die anwesenden rund 250 Bürgerinnen und Bürger. (Foto Stadtplanungsamt)Planungsdezernentin Dr. Barbara Boczek berichtete von den spannenden Stadtaktionen, die im Rahmen des Masterplanprozesses mit insgesamt 4.000 € unterstützt wurden.Pieter van der Kooij, Projektleiter des Perspektivplans Freiburg, berichtete von den Erfahrungen, die die Stadt Freiburg mit ihrem Stadtentwicklungskonzept seit dessen Beschluss im Jahr 2017 gemacht hat. (Foto Stadtplanungsamt)Dann begannen die Teams (hier: „Wohnstadt“) Strategien und Schlüsselräume auf dem begehbaren Stadtplan plastisch darzustellen. Dies wurde von einer erläuternden Präsentation unterstützt (linke Leinwand) und per Kamera live übertragen (rechte Leinwand).Mit jedem weiteren Planungsteam wurden die Strategien und Schlüsselräume der Themenfelder überlagert und verdichtet. Synergien aber auch Räume mit besonderem Handlungsbedarf wurden deutlich. Hier zeigt das Team „Mobile Stadt“ als Zweites seine Ergebnisse.Als drittes Team war die „Freie Stadt“ an der Reihe.Nach den ersten drei Team-Präsentationen bekamen Schülerinnen und Schüler, die externen Fachleute aus dem Lenkungskreis sowie die Zuschauerinnen und Zuschauer die Möglichkeit, die Präsentationen zu kommentieren, Fragen zu stellen und Anregungen zu geben.Als viertes stellten die Planerinnen und Planer des Teams „Quartiersstadt“ ihre Konzepte und Maßnahmen zur Entwicklung und Sicherung der Darmstädter Quartiere dar. (Foto Stadtplanungsamt)Mehr und mehr füllte sich der begehbare Stadtplan. Die Überlagerung der Strategien in den Schlüsselräumen wurde deutlich. (Foto Stadtplanungsamt)Als letztes Team zeigten die „Wissenschafts- und Arbeitsstadt“ ihre Überlegungen und Konzepte auf dem Plan. (Foto Stadtplanungsamt)Schlusspfiff – Luca Mulé vom Planungsbüro Urban Catalyst beendete den letzten Vortrag. Bei allen Teams wurde streng auf die Zeit geachtet, um trotz der Menge an Informationen auch ausreichend Gelegenheit für Rückfragen und Diskussionen zu bieten.Der Stadtplan am Ende des Abends. Alle Themenfelder überlagern sich und machen deutlich, wo mehr und wo weniger Handlungsbedarf besteht. (Foto Stadtplanungsamt)Die mündlich vorgetragenen Diskussionsbeiträge wurden auf einer „Mind Map“ für die weitere Bearbeitung im Masterplan festgehalten. Zusätzlich hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, auf Zetteln weitere Anregungen schriftlich zu vermerken.Zum Abschluss gaben Oberbürgermeister Jochen Partsch und Planungsdezernentin Dr. Barbara Boczek einen Ausblick auf die kommenden Schritte und weitere Beteiligungsmöglichkeiten. Die Veranstaltung habe viele Anregungen für die weitere Bearbeitung geliefert.

3. Bürgerforum am 25.04.2018 in der Centralstation

Am 25. April 2018 fand das dritte Forum „Zukunftsbilder & Szenarien“ statt. Bereits das bunte Banner an der Centralstation machte wieder auf die abendliche Veranstaltung aufmerksam. (Foto Stadtplanungsamt)Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger nutzten die Chance und kamen bereits um 17 Uhr, um sich zur Einstimmung über die Zwischenergebnisse der Planungsteams an den Arbeitstischen zu informieren und einzulesen. (Foto Stadtplanungsamt)Oberbürgermeister Jochen Partsch eröffnete um 18 Uhr die Veranstaltung, zu der rund 250 Bürgerinnen und Bürger in den gut gefüllten Saal im Obergeschoss der Centralstation gekommen waren. (Foto Ulrich Mathias)Dr. Barbara Boczek, Planungsdezernentin in Darmstadt, gab nach ihrer Begrüßung einen Rückblick auf frühere „Masterpläne“, welche zeigen, dass sich Darmstadt regelmäßig mit der Zukunft und dem anstehenden Wachstum beschäftigt hat. (Foto Ulrich Mathias)Von dem zweiten Aufruf zu „Darmstadts Schätzen“ wurden die Gewinnerinnen und Gewinner von Frau Dr. Boczek vorgestellt. 7 von insgesamt 28 eingereichten Ideen für „Stadtaktionen“ wurden prämiert. (Foto Stadtplanungsamt)Im Anschluss führten Dr. Cordelia Polinna und Andreas Brüning von Urban Catalyst durch den weiteren Abend … (Foto Stadtplanungsamt)… und nacheinander konnten die 5 Planungsteams ihre Arbeit seit dem letzten Bürgerforum den vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorstellen. (Foto Ulrich Mathias)Auch an diesem Abend ging es wieder an fünf interaktive Arbeitstische der Planungsteams, um mit den Teams zu diskutieren, zu fragen, zu schreiben, Vorschläge zu machen … (Foto Ulrich Mathias)… mit dem Team Wohnstadt ... (Foto Ulrich Mathias)... mit dem Team Wissenschafts- und Arbeitsstadt ... (Foto Ulrich Mathias)… mit dem Team Freie Stadt ... (Foto Stadtplanungsamt)… mit dem Team Quartiersstadt ... (Foto Stadtplanungsamt)… sowie mit dem Team Mobile Stadt. (Foto Ulrich Mathias)In einer gemeinsamen Abschlussrunde trugen die Vertreterinnen und Vertreter der Teams ihre Ergebnisse aus den Gesprächen zusammen. Über die intensive Beteiligung und die angeregten Diskussionen waren alle erfreut. (Foto Ulrich Mathias)Planungsdezernentin Dr. Barbara Boczek dankte den zahlreich erschienenen Darmstädterinnen und Darmstädtern für die rege Teilnahme am Forum sowie das Interesse mit den Planungsteams konstruktiv über die Zukunft Darmstadts zu diskutieren. (Foto U. Mathias)

2. Bürgerforum am 08.02.2018 im Justus-Liebig-Haus

Am 8. Februar 2018 fand das zweite Forum „Trends & Dynamiken“ statt. Bereits die bunten Fahnen vor dem Justus-Liebig-Haus machten auf die abendliche Veranstaltung aufmerksam. (Foto Stadtplanungsamt)Dr. Barbara Boczek, Planungsdezernentin in Darmstadt, eröffnete die Veranstaltung, zu der rund 300 Bürgerinnen und Bürger in den gut gefüllten Dr.-Günter-Ziegler-Saal gekommen waren. (Foto Ulrich Mathias)Dr. Cordelia Polinna und Prof. Klaus Overmeyer von Urban Catalyst führten durch den Abend … (Foto Ulrich Mathias)… und nacheinander konnten die 5 Planungsteams ihre Arbeit vorstellen. (Foto Ulrich Mathias)Danach ging es ans Diskutieren zu den fünf interaktiven Arbeitstischen der Planungsteams … (Foto Stadtplanungsamt)… mit dem Team Wohnstadt ... (Foto Stadtplanungsamt)... mit dem Team Wissenschafts- und Arbeitsstadt ... (Foto Stadtplanungsamt)… mit dem Team Freie Stadt ... (Foto Ulrich Mathias)… mit dem Team Quartiersstadt ... (Foto Ulrich Mathias)… sowie mit dem Team Mobile Stadt. (Foto Stadtplanungsamt)Auch konnten die Ergebnisse aus der Aktion „Darmstadts Schätze“ an einem eigenen Tisch entdeckt … (Foto Stadtplanungsamt)… und nachgelesen werden. (Foto Ulrich Mathias)In einer gemeinsamen Abschlussrunde trugen die Teams erste Eindrücke und Ergebnisse aus den Gesprächen zusammen. Alle zeigten sich erfreut über die rege Beteiligung und die angeregten Diskussionen. (Foto Ulrich Mathias)Planungsdezernentin Dr. Barbara Boczek drückte ihre Freude darüber aus, dass wieder so viele Darmstädterinnen und Darmstädter gekommen waren, um mit den Planungsteams über die Zukunft Darmstadts zu diskutieren. (Foto Stadtplanungsamt)

1. Bürgerforum am 16.11.2017 im Justus-Liebig-Haus

Am 16. November 2017 fand das Forum „Darmstadts Schätze“ im Justus-Liebig-Haus statt. Rund 200 Bürgerinnen und Bürger kamen, um mitzudiskutieren (Foto Ulrich Mathias).Dr. Barbara Boczek, Planungsdezernentin in Darmstadt, eröffnete die Veranstaltung (Foto Stadtplanungsamt).Dr. Cordelia Polinna von Urban Catalyst führte in den Masterplanprozess ein... (Foto Ulrich Mathias)...und stellte, gemeinsam mit Prof. Klaus Overmeyer, die Teams der unterschiedlichen Themenbereich vor – hier das Team Wohnstadt ... (Foto Stadtplanungsamt)... das Team Wissenschafts- und Arbeitsstadt ... (Foto Ulrich Mathias)... das Team Quartiersstadt ... (Foto Ulrich Mathias)... das Team Freie Stadt ... (Foto Ulrich Mathias)... und das Team Mobile Stadt (Foto Ulrich Mathias).Alle Teams hatten Tische zu ihren Themenbereichen vorbereitet ... (Foto Ulrich Mathias)... und diskutierten lebhaft mit den Bürgerinnen und Bürgern (Foto Stadtplanungsamt).Die Anwesenden konnten zwischen den Thementischen wechseln ... (Foto Stadtplanungsamt)... und so ihre Ideen zu den unterschiedlichen Bereichen einbringen (Foto Ulrich Mathias).Es wurde geschrieben ... (Foto Ulrich Mathias)... in Pläne gezeichnet ... (Foto Ulrich Mathias)... die aktuelle Wohnsituation auf Karten dokumentiert ... (Foto Ulrich Mathias)... Orte beklebt und gekennzeichnet ... (Foto Ulrich Mathias)... oder mit Fähnchen markiert (Foto Ulrich Mathias).Alle Teams hatten ihre Tische professionell, kreativ und liebevoll gestaltet, wie auch Planungsdezernentin Dr. Barbara Boczek positiv hervorhob (Foto Ulrich Mathias).Ob hier am Tisch des Teams „Freie Stadt“ ... (Foto Ulrich Mathias)... oder bei der „Mobilen Stadt“ ... (Foto Ulrich Mathias)... überall wurde intensiv diskutiert, gezeichnet, geklebt und markiert (Foto Ulrich Mathias).Der zum Forum gedruckte „Darmstadtatlas – Darmstadt Weiterdenken“ im Zeitungsformat bot eine gute Grundlage, um in Gespräche über die Stadt einzusteigen (Foto Ulrich Mathias).In einer gemeinsamen Abschlussrunde trugen die Teams erste Eindrücke aus den Gesprächen zusammen und zeigten sich erfreut über die rege Beteiligung und die angeregten Diskussionen (Foto Ulrich Mathias).Planungsdezernentin Dr. Barbara Boczek drückte ihre Freude darüber aus, dass so viele Darmstädterinnen und Darmstädter gekommen waren und Mut zu Wünschen und Visionen gezeigt hatten (Foto Ulrich Mathias).

Kurzübersicht

BÜRGERFOREN:Rückblicke und Dokumentationen + Hörprotokolle
DARMSTADTS SCHÄTZE #2: Stadtaktionen - Aktuelles zu den 7 ausgewählten Projekten
DARMSTADTS SCHÄTZE #1:Ergebnisse Online-Beteiligung
FLYER mit allen Infos zum Prozess Download hier (pdf-Datei, 4 MB)
DARMSTADTATLAS: Wo steht Darmstadt heute? Ausgangslage und Herausforderungen
Download hier (pdf-Datei 22 MB)

Weitere Themenseiten zum Masterplan DA2030+ finden Sie über die Navigationsleiste auf der linken Seite.

Wichtige Mitteilung
×

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Erste Ämter öffnen: Aufgrund der positiven Entwicklung der Covid-19-Infektionszahlen für Darmstadt sind das Bürger- und Ordnungsamt in der Grafenstraße, die Kfz-Zulassungsstelle in der Rüdesheimer Straße sowie das Standesamt mit allen Standorten ab sofort für die Bürgerinnen und Bürger wieder geöffnet. Für einen Besuch ist allerdings eine vorherige individuelle Terminvereinbarung nötig. Details dazu erfahren Sie hier Öffnung der Ämter

Alle anderen Ämter und Verwaltungsstellen arbeiten in veränderter Arbeitsorganisation weiter und sind per Mail oder telefonisch erreichbar. In dringenden Fällen können über diese Kommunikationswege persönliche Termine vereinbart werden.