Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Lincoln-Siedlung: Grundschule + Kita

Bauvorhaben "Neubau Grundschule und Kita Lincoln-Siedlung"

In der Lincoln-Siedlung entsteht entlang der Heidelberger Straße direkt am Quartiersplatz ein Neubau mit Grundschule und Kindertagesstätte. Die Schule ist als vierzügige Grundschule mit einer Doppelsporthalle konzipiert. Die Kindertagesstätte ist 6-gruppig organisiert mit 2 Gruppen für Kinder unter 3 Jahren und vier Gruppen für Kinder über 3 Jahren. Die Rohbauarbeiten haben im März 2019 begonnen. Als voraussichtlicher Fertigstellungstermin wird Februar 2021 angestrebt, die Übergabe an die Nutzer ist für Juni 2021 geplant. 

Schule und Kindertagesstätte sind zu einem Baukörper zusammengefügt, jedoch auch eigenständig ablesbar. Die Erschließung der Kindertagesstätte erfolgt von der Einsteinstraße im Süden, wo der Bring- und Holverkehr gewährleistet ist. Die Schule ist mit dem Haupteingang dem Quartiersplatz zugeordnet. Hier befinden sich auch die Gymnastikhalle und die Mensa, so dass der Platz die notwendige Belebung erhält. Der Zugang zur außerschulischen Nutzung der Turnhalle und der Gymnastikhalle erfolgt ebenfalls gut auffindbar vom Quartiersplatz. Zur Heidelberger Straße sind Räume angeordnet, die schallunempfindlich sind oder selbst Schallemissionen verursachen, wie die im Obergeschoss angeordneten Räume für Musik und Werken.

Unterlagen zum Download
(Verfasser: Architekturbüro Waechter + Waechter Architekten BDA)
Grundriss Erdgeschoss mit Freianlagen, Lageplan (PDF-Datei, 2.340 KB)
Grundriss Obergeschoss mit Klassenräumen (PDF-Datei, 2.170 KB)
Schnitt 2-2 mit Doppelsporthalle (PDF-Datei, 2.270 KB)
Schnitt 4-4 (PDF-Datei, 3.580 KB)

Weitere Informationen: Bau- und Nutzungsbeschreibung

Text (gekürzt aus Original): Waechter + Waechter Architekten BDA

Städtebauliches Konzept
Der zweigeschossige Baukörper entlang der Heidelberger Straße mit klaren Raumkanten rundherum nimmt den Maßstab der aufgelockerten Wohnbebauung der Lincoln-Siedlung mit den langen Zeilenbauten auf. Durch Einschnitte, verschieden große Innenhöfe und brückenartige Verbindungen wird der Baukörper kleinmaßstäblich differenziert. Es entsteht trotz klarer Ordnung eine rundum vielfältige Lebendigkeit ohne Vor- und Rückseite. Schule und Kindertagesstätte sind zu einem Baukörper zusammengefügt, jedoch auch eigenständig ablesbar. Die Erschließung der Kindertagesstätte erfolgt von der Einsteinstraße im Süden. Die Schule ist mit dem Haupteingang dem Quartiersplatz zugeordnet. Hier befinden sich auch die Gymnastikhalle und die Mensa, so dass der Platz die notwendige Belebung erhält. Der Zugang zur außerschulischen Nutzung der Turnhalle und der Gymnastikhalle erfolgt ebenfalls gut auffindbar vom Quartiersplatz.

Schule
Die Schule ist als vierzügige Grundschule mit einer Doppelsporthalle konzipiert. Zum Quartiersplatz öffnet sich das neue Schulhaus und empfängt die ankommenden Schüler und Lehrer mit der nord-süd gerichteten Magistralen (Halle), die eine einfache Orientierung ermöglicht. Im ersten Cluster auf der westlichen Seite liegen Foyer und Mensa, daran anschließend Verwaltung und Lehrerbereich, auf der östlichen Seite der Sportbereich mit den Umkleiden entlang der Heidelberger Straße. Durch die Lage von Mensa, Gymnastikraum und Sporthalle sind vielfältige Kombinationen und Nutzungen mit unterschiedlichen Raumanforderungen für die Begegnung von Schülern, Lehrern und Familien möglich. Die Mittagsversorgung der Schüler erfolgt in der Mensa im Schichtbetrieb. Zwei einläufige Treppen in der Halle leiten in die Klassenebene im Obergeschoss. Ein Sicherheitsaufzug ermöglicht die rollstuhlgerechte Nutzung. Die vier Lerncluster werden über die Halle erschlossen - drei nach Westen, einer nach Osten. Durch die ebenengleiche Anordnung aller Klassen wird der Austausch der Schüler zwischen den verschiedenen Jahrgangsstufen und damit das Lernen von- und miteinander gefördert. Die vier Klassenräume jedes Clusters sind um einen Lichthof gruppiert, um den herum eine offene Lernlandschaft entsteht. Die Klassenräume sind jeweils paarweise organisiert mit einem mittig gelegenen Differenzierungsraum. Die Klassenräume öffnen sich zu den pädagogisch vielfältig nutzbaren, räumlich differenzierten Lernzonen. lnnerhalb der Großform entsteht nach innen eine große Vielfalt unterschiedlicher kleinmaßstäblicher Zonen und Bereiche, die vielfältigen und differenzierten, selbstorganisierten, offenen wie auch abgeschlossenen Wissenserwerb, Lernen und Arbeiten alleine oder in der Gruppe ermöglichen. Die Ganztagesbereiche werden ergänzt durch windgeschützte Loggien (Freiklassen) für Unterricht und Betreuung im Freien. Alle Cluster sind mit einer Treppe direkt an den Schulhof im Erdgeschoss angebunden.

Kindertagesstätte
Die Kindertagesstätte ist 6-gruppig organisiert mit 2 Gruppen für Kinder unter 3 Jahren und vier Gruppen für Kinder über 3 Jahren. Für die Mittagsversorgung ist ein Essensraum (Bistro) geplant.
Die Gruppenräume und die zugehörigen Nebenräume sind L -förmig um zwei Lichthöfe angeordnet und zu den vorgelagerten Freiräumen orientiert. Um die zwei Innenhöfe entstehen zum Spielen gut nutzbare Flächen. Am Windfang ist ein separater Kinderwagenraum angeordnet. Wettergeschütze Verbindungen zur Schule schließen die Sporträume an.

Sporthalle

Die Sporthalle ist als Doppelsporthalle mit Trennvorhang konzipiert. Die Höhe der Halle beträgt >7,00m. Eine Wettkampfnutzung und Zuschauerplätze sind nicht vorgesehen. Für die außerschulische Nutzung ist ein gesonderter Eingang am Quartiersplatz vorgesehen. Von hier aus sind die Gymnastikhalle und alle Teile der Turnhalle, der Geräteraum und alle Umkleiden erreichbar, ohne dass die Schule betreten werden muss. Über das Foyer ist der räumliche Zusammenhang mit der Mensa gegeben, die für Veranstaltungen auch von den Bewohnern des Stadtteils mitbenutzt werden kann.

Kontakt

Darmstädter Stadtentwicklungs GmbH & Co. KG (DSE)
Herr Adam (Projektleitung)
Bessunger Straße 125, Gebäude D
64295 Darmstadt
Tel.: 06151 134486
Fax: 06151 134250
E-Mail: dse@1sp4mdarmstadt.abde

Termine nach Vereinbarung

Kein barrierefreier Zugang
Bitte vereinbaren Sie bei Bedarf Gesprächstermine und Auslegungen in barrierefrei zugänglichen Räumen.

Weitere Themenseiten zur Lincoln-Siedlung

Mobilitätskonzept Lincoln-Siedlung
darmstadt.de/lincoln-mobilitaet

Externe Seite der BVD New Living GmbH & Co. KG
www.lincoln-siedlung.de

Thema Stadtgrün - Konversionflächen

Bauleitplanung Lincoln-Siedlung
darmstadt.de/lincoln-siedlung

Wichtige Mitteilung
×