Wissenschaftsstadt Darmstadt

Luisenplatz 5 A
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Konversion West

Stadtkarte - Kelley-Baracks / Nathan-Hale-Depot, Lage im Stadtgebiet

Als Konversion West werden die vormals von den US-Streitkräften genutzten Bereiche Kelley-Barracks und Nathan-Hale-Depot bezeichnet. Zusammen umfassen die beiden Gebiete ca. 60,8 ha Projektfläche. Die beiden Areale liegen am südwestlichen Stadtrand Darmstadts zwischen der Eschollbrücker Straße und der Hilpertstraße. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich der Technologiestandort TZ Rhein Main, weitere angrenzende Gewerbegebiete sowie Waldflächen im Westen.


Ziel und Zweck der Planung

Konversionsflächen West - Kelley-Barracks, Foto Stadtplanungsamt

Für den Gesamtbereich Nathan-Hale-Depot / Kelley-Barracks ist eine Rahmenplanung erarbeitet worden, deren Ziel die Umnutzung der Gesamtflächen in ein Gewerbegebiet ist. Mit dem Rahmenplan soll eine entsprechende Erschließungsstruktur und Grundstücksneuordnung entwickelt werden. Da die vorgesehenen neuen Nutzungen von den Vorgaben des Regionalplans beziehungsweise des Regionalen Flächennutzungsplans abweichen, hat die Wissenschaftsstadt Darmstadt beim Regierungspräsidium Darmstadt erfolgreich einen Antrag auf Abweichung von den Zielen des Regionalplanes gestellt. Das angestrebte städtebauliche Entwicklungsziel für das Plangebiet ist eine geordnete bauliche Entwicklung der gewerblichen Nutzungen, der Straßenverkehrsflächen, der Flächen für den ruhenden Verkehr, der Anbindung der Fuß-, und Radwegeflächen an das städtische Gesamtnetz sowie der Erhalt, die Ordnung und Verknüpfung der Grün- und Freiflächen mit dem bestehenden Großgrün im weiteren Umfeld. Die Art, das Maß und die Höhe der baulichen Nutzung sollen sich an den umgebenden Quartieren orientieren.


Bauleitplanung

Am 08.12.2005 wurde von der Stadtverordnetenversammlung ein Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan W 46 – Kelley-Barracks / Nathan-Hale-Depot verabschiedet. Zielsetzung war die Einleitung einer nachhaltigen und geordneten städtebaulichen Entwicklung.

Aufspaltung in drei Verfahren: W 46, W 46.1 und W 46.2

Neuer Geltungsbereich des Bebauungsplans W 46 Kelley-Baracks / Nathan-Hale-Depot mit den Teilbereichen Bebauungsplan W 46.1 Riedstraße Nord und Bebauungsplan W 46.2 – Kelley-Barracks Südwest
Neuer Geltungsbereich des Bebauungsplans W 46 Kelley-Barracks / Nathan-Hale-Depot mit den Teilbereichen Bebauungsplan W 46.1 Riedstraße Nord und Bebauungsplan W 46.2 – Kelley-Barracks Südwest

Um den unterschiedlichen Entwicklungen auf Teilflächen des Gebietes Rechnung zu tragen, wurde  der Aufstellungsbeschluss in der Folge zweimal geändert. Aus dem Geltungsbereich des Bebauungsplans W 46 wurden zwei Teilbereiche abgetrennt, die in separaten Bauleitplanverfahren weitergeführt wurden: Der nördliche Teilbereich Bebauungsplan W 46.1 - Riedstraße Nord - und der südwestliche Teilbereich, Bebauungsplan W 46.2 - Kelley-Barracks Südwest - für das Gebiet im Südwesten der ehemaligen Kelley-Barracks an der Eschollbrücker Straße. Der Bebauungsplan W 46.2 wurde mittlerweile zur Satzung beschlossen, die beiden noch laufenden Bauleitplanverfahren zur Aufstellung der Bebauungspläne W 46 und W 46.1 befinden sich aktuell in unterschiedlichen Verfahrensstufen.


Satzungsbeschluss Bebauungsplan W 46.2 - Kelley-Barracks Südwest

Der Bebauungsplan W 46.2 - Kelley-Barracks Südwest wurde am 15.12.2016 von der Stadtverordnetenversammlung zur Satzung beschlossen. In diesem südwestlichen Teilbereich bietet sich die Möglichkeit, für die Alnatura Produktions- und Handels GmbH im Rahmen ihrer weiteren Expansion ihren Hauptsitz nach Darmstadt zu verlegen.
Link zum Satzungsbeschluss mit Planungsunterlagen im Parlamentsinformationssystem:  Bebauungsplan W 46.2 - Kelley-Barracks Südwest

Stand der laufenden Bauleitplanverfahren

Plakat Informationsveranstaltung zur Bauleitplanung für die Konversionsflächen West am 01.10.2014

Bebauungsplan W 46 – Kelley-Barracks / Nathan-Hale-Depot:
Die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB zum Bebauungsplan W 46 in Form einer öffentlichen Auslegung des Rahmenplans erfolgte vom 30.09.2014 bis einschließlich 30.10.2014. Planungsunterlagen im Parlamentsinformationssystem...
Zusätzlich fand während der Auslegung eine Bürgerinformationsveranstaltung am 01.10.2014 statt, in der die Ziele und Zwecke der Planung vorgestellt wurden. Eine Dokumentation dieser Veranstaltung kann hier heruntergeladen werden: Dokumentation Informationsveranstaltung zur Bauleitplanung für die Konversionsflächen West am 01.10.2014 (pdf-Datei, 395 KB). Für die im Parallelverfahren geführte 7. Änderung des Flächennutzungsplans für den Teilbereich 7.1 (Kelley-Barracks/Nathan-Hale-Depot) wurde der Entwurf mit der dazu gehörigen Begründung für die Dauer eines Monats vom 19.01.2016 bis einschließlich 19.02.2016 öffentlich ausgelegt. Internet-Auslegung der Planungsunterlagen siehe Aktuelle Öffentlichkeitsbeteiligung...

Bebauungsplan W 46.1 – Riedstraße Nord:
Mit dem Aufstellungsbeschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 13.03.2014 zum Bebauungsplan W 46.1 – Riedstraße Nord – nördliche Teilfläche des Bebauungsplans W 46 – Kelley-Barracks / Nathan-Hale-Depot – wird das Ziel verfolgt, eine geordnete bauliche Entwicklung der gewerblichen Nutzungen, der Straßenverkehrsflächen, der Flächen für den ruhenden Verkehr, der Fuß- und Radwegeflächen sowie der Grünflächen zu ermöglichen. Planungsunterlagen im Parlamentsinformationssystem...

 

 

 


Kontakt

Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung

E-Mail Konversion
E-Mail Kai Hartmann

Tel.: +49(0)6151/13-4432
Fax: +49(0)6151/13-3455

Weitere Informationen

Erläuterungen zum Verfahrensablauf
Aufstellung von Bebauungsplänen