Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Gewerbe-Immobilien

Neue Bodenrichtwerte für Darmstadt veröffentlicht !

Folgende Trends sind hervorzuheben:

  • Die Werte für unbebaute Gewerbeflächen wurden um 5 % angehoben und sind je nach Lage zwischen 160,- und 525,‑ EUR/m² ausgewiesen.
  • Die höchsten Werte für gemischte Bauflächen befinden sich in der City. Dort ist die Ia-Lage mit 5.800,- EUR/m² und die Ib-Lage mit 3.400,- EUR/m² bewertet. Die Randlage der City ist mit 1.700,- EUR/m² eingestuft. Außerhalb der Innenstadt liegen die Werte für gemischte Bauflächen meistens zwischen 450,- und 660,- EUR/m².
  • Die Richtwerte von Wohnbauland im Stadtbereich Darmstadt liegen in einer Spanne von 300,- bis 950,- EUR/m². Sie wurden teilweise bis zu 20 % angehoben.
  • Der Wertunterschied zwischen den sehr guten und den mäßigen Lagen hat weiter zugenommen.

 Richtwertübersichtskarte 2018 / 2019

Netzwerkveranstaltung für Akteure der Immobilienwirtschaft

Am 29. August 2017 haben sich im Kreistagssitzungssaal der Kreisverwaltung des Landkreises Darmstadt-Dieburg auf Einladung von Landrat Klaus Peter Schellhaas und dem Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Jochen Partsch, Akteure aus der regionalen Immobilienwirtschaft zum Austausch getroffen.

Die Fachvorträge finden sie hier zum download:

Herr Dr. Waldschmidt, Geschäftsführer der HTAI: Die Hessen Trade & Invest GmbH als Partner der Immobilienwirtschaft und der Kommunen

Herr Bo Nintzel, Geschäftsführer immovativ GmbH: Neue Möglichkeiten im Immobilienmarketing: Vernetzte Portale von Stadt, Kreis und Land

Herr Dr. v. Malottki, Institut Wohnen und Umwelt GmbH: Wohnen und Gewerbe - Konkurrenten um Flächen oder Standortfaktoren füreinander 


Darmstadt - ein attraktiver Standort für Unternehmen und Institutionen

Das Forschungsinstitut Prognos zählt Darmstadt innerhalb Deutschlands zu den Top-Regionen der Zukunft. Unabhängige Expertengruppen bestätigen: die Bevölkerung in Damstadt wird auch in den nächsten 20 Jahren weiter zu Lasten der strukturschwächeren Gebiete Hessens wachsen. Fünf  Kernbranchen der Darmstädter Wirtschaft bilden die solide Basis dafür.

Diese Branchen sind in der Regel in Darmstadt nicht nur mit Produktions- sondern auch mit Forschungseinrichtungen vertreten. Neben der Nähe zum Weltflughafen Frankfurt (20 Autominuten - 29 km) und den universitären Forschungseinrichtungen ist dies ein zentraler Standortfaktor.

Die Kombination aus Wissenschaft, Wirtschaft, sowie guter Lebens- und vielfältiger innerstädtischer Einkaufsmöglichkeiten machen Darmstadt zu einem attraktiven Standort für Familie und Beruf. 

Detaillierte Informationen zu den Gewerbestandorten finden Sie in der aktuellen Gewerbegebietsbroschüre.   

Die Bedeutung als Immobilienstandort ist größer als es die Einwohnerzahl widerspiegelt. Hierbei wirken sich die überproportional große Erwerbstätigenzahl (130.200 in 2015; jüngste verfügbare Zahl) und der zugleich überdurchschnittlich hohe Anteil an Bürobeschäftigen aus. Hinzu kommen die verkehrsgünstige Lage und die Einbindung in den Wirtschaftsmotor Rhein-Main-Gebiet. Mit einer Entfernung zu Frankfurt von etwa 30 km ist Darmstadt aber dennoch ein eigenständiger Wirtschafts- und Bürostandort.      

Der Bedarf an Büroarbeitsplätzen hat in den vergangenen 10 Jahren für einen kräftigen Ausbau des Büroflächenbestandes (+12%) mit gleichzeitigem kräftigen sinken der Leerstandsquote in diesem Segment (weniger als 3 %) gesorgt. Trotz des knappen Flächenangebots konnte die Spitzenmiete nur im geringen Umfang zulegen. 2017 betrug sie laut DG-HYP Studie 13,1 €/m² und in 2018 13,5 €/m².

(Quelle: DG Hyp Studie - Regionale Immobilienzentren Deutschland 2018)

  • 2018 lag der Büroflächenbestand in Darmstadt bei rund 1,62 Mio. m², bei einer Leerstandsquote von ca. 3 % - auf Einzelhandelsflächen entfielen rund 0,4 Mio. m².
    Hinzukommen Flächen für Produktion und Forschung - es sind dies im Wesentlichen einige wenige große Unternehmen (z.B. die Firmen Merck, Döhler und Evonik).
  • Großflächige Logistik hat keinen Stellenwert. 
  • Der Flächennutzungsplan weist kein Industriegebiet aus.
  • Einzelhandel:
    Ein flächendeckendes Einzelhandelskonzept regelt die Ansiedlung von Einzelhandel in der Innenstadt, den Stadtteilen und in den Gewerbegebieten.
    Weitere Informationen
  • Im Hotelsegment ist eine Ausnutzung von 42,1 % bei 40 Beherbergungsbetrieben und ca. 670.000 Übernachtungen zu verbuchen   

 

 

 

  • Der Darmstädter Immobilienmarkt zeigte sich hinsichtlich Preise und Leerstand stabil. Die seit 2009 anhaltende, positive Entwicklung des Vermietungsmarktes setzt sich 2017 fort. Eine stabil hohe Nachfrage trifft auf ein passendes Angebot.   
  • Nur 2,8 % Leerstandsquote im Büroflächensegment 2017. Zum Vergleich: der Durchschnitt der bedeutendsten 12 Oberzentren lag bei 5,0 %, (Quelle: DG Hyp Studie - Regionale Immobilienzentren 2018)
  • Mit 13,5 €/m² in 2018 liegen die Spitzen-Büromieten in Darmstadt leicht unter dem Durchschnitt der 12 Oberzentren.
    (Quelle: DG Hyp Studie - Regionale Immobilienzentren 2018).
  • Aktuelle Miete für Büroflächen €/m² (netto, kalt):
    einfach 6-7; mittel 7-9; gut 9-11; Spitze 12-13,5 
    (Quelle: ivd Preisspiegel Hessen 2017 - Gewerbeimmobilien)
  • Wesentlicher Vorteil des Standorts Darmstadt: keine Marktbelastung durch hohe Leerstände.
  • Gleichzeitig gibt es attraktive Neubauflächen: Der Umwandlungsprozess ehemaliger US-militärischer Flächen (Konversion) ist im Gange.
  • Mittelfristig rd. 20% gesichertes Potentialflächenwachstum durch Konversion: rd. 60 ha Bruttobauland mit einer  BGF von über 300 Tsd. m².
  • Zusätzlich: Potential von rd. 20 ha nicht sowie untergenutzter gewerblicher Flächen im Stadtgebiet.

Kontakt

Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung
Ansiedlungsberatung
Gewerbeimmobilien-Information

Susanne Beck
Tel.: 06151/13-4471
E-mail

Stadtplanungsamt
Allgemeine Bauberatung
Ansprechpartner
Bezirkseinteilung
Tel.: 06151/13-2092 + 2601
E-mail

Bauaufsichtsamt
Bauvoranfrage, Bauantrag
Ansprechpartner
Tel.: 06151/13-3633
E-mail

Informationen Stadtteile