Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Einzelansicht

Wohnungsbau: Vonovia präsentiert Pläne für Entwicklung des Wohnquartiers in der Heinestraße

(PSD) – Donnerstag, 15.04.2021

Es entstehen 90 Wohnungen in sechs neuen Gebäuden / Pläne greifen Anregungen der Mieter in den Bestandsgebäuden auf und überzeugen Gestaltungsbeirat der Stadt / Etwa ein Drittel der neuen Wohnfläche sozial gefördert

Perspektive "Heinestraße" © Vonovia SE

Das Wohnungsunternehmen Vonovia hat mit der Stadt Darmstadt die Pläne zur Erweiterung des Wohnquartiers in der Heinestraße vorgestellt. Vonovia baut etwa 70 Wohnungen in sechs Neubauten auf einem Grundstück entlang der Heinestraße sowie 20 Wohnungen an der Rüdesheimer Straße. Dabei werden vorhandene Flächen zwischen bestehenden Gebäuden genutzt, um neuen Wohnraum zu schaffen.

Planungsdezernentin Dr. Barbara Boczek erklärt: „Die Wissenschaftsstadt Darmstadt ist erfreut, dass Vonovia gemäß dem beschlossenen Masterplan 2030+ mit der Innenentwicklung einen ressourcenschonenden Beitrag zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum innerhalb der Stadt leistet und dabei Außenräume grün bleiben und kurze Wege ermöglicht werden. Ich begrüße es ausdrücklich, dass das Unternehmen seine Planung frühzeitig im Gestaltungsbeirat vorstellte und die wohlwollenden Anregungen in einer hochwertigen, das Umfeld aufwertenden und auch klimagerechten Gestaltung umsetzt.“

Henning Schulze, Regionalbereichsleiter Rhein-Main, unterstreicht: „Wir bei Vonovia sehen uns in der Verantwortung, gemeinsam mit der Stadt Darmstadt und unseren Mietern die Wohnungsnot durch attraktiven Wohnraum zu lindern. Dazu fühlen wir uns dem Grundsatz der Nachhaltigkeit bei Energieversorgung, Mobilität und der Schaffung lebenswerter Grünflächen verpflichtet.“

Der Entwurf des Architekturbüros Mijaa Raummanufaktur (MJRM) in Zusammenarbeit mit Förder Landschaftsarchitekten stellt eine hohe soziale und bauliche Verträglichkeit sicher, indem er Wünsche der Bestandsmieter sowie Anregungen des Gestaltungsbeirats der Stadt aufgreift.

Robert Wagner, der Leiter der Region Rhein-Main Süd von Vonovia erklärt: „Wir erhalten mit einem Anteil an sozial geförderten Wohnungen von 30-35 Prozent die gewachsene Mieterstruktur. Zugleich werten die Neubauten und attraktiv gestalteten Grünflächen mit vielen Bäumen sowie eine ökologischere Beheizung mit Holzpellets und Solarthermie den Bestand auf. Im Rahmen des Projekts gehen wir auch die Müll- und Parkplatzsituation in der Heinestraße an, um eine Entspannung des Wohnumfeldes im Quartier zu erzielen.“

Die Neubauten sind so geplant, dass sich diese in die bestehenden Häuserzeilen eingliedern und durch die geschliffene Form die Fassadenlängen verkürzt und direkte Vis-a-Vis-Situationen zwischen den Wohnungen der einzelnen Häuser vermieden werden. Die Kubaturen der Neubauten lassen alle Blicke aus den Bestandswohnungen nach Osten auf die Baumkronen und nach Westen zur Abendsonne frei.

Die Gebäude überzeugen äußerlich durch ein einheitliches Erscheinungsbild, erlauben aber gleichzeitig eine flexible Raumaufteilung im Innenbereich. So entstehen Wohnungen für verschiedene Bedarfe und Lebenssituationen. Barrierefrei gestaltete Wohnungen eröffnen neue Möglichkeiten auch für derzeitige Bewohner. Die vorgesehenen Gemeinschaftsräume und -flächen stellen ein neues Angebot und damit eine Bereicherung auch für die Bestandsmieter dar.

Die Pläne von Vonovia berücksichtigen die Privatsphäre der Bestandswohnungen, gewährleisten einen ausreichenden Tageslichteinfall und erhalten den Ausblick ins Grüne. Die Frischluft kann weiter zirkulieren und begrünte Dächer sowie die Versickerung des Regenwassers in den Grünräumen sorgen für ein gutes Mikroklima.

Der alte Baumbestand wird im Zuge der Maßnahme um einen behutsam gestalteten „Landschaftspark“ ergänzt, der sich entlang der Häuser über das gesamte Areal erstreckt. Abseits davon werden Spielplätze in den wertvollen Baumbestand eingegliedert, um im Quartier das Zusammenleben zu fördern. In den kommenden Monaten wird Vonovia ihren Mietern die Planung vorstellen und ihnen die Möglichkeit geben, konkrete Wünsche auf Grundlage des bestehenden Freiraumkonzeptes zu äußern.

Insgesamt hat Vonovia in Darmstadt einen Bestand von rund 1500 Wohnungen. Der voraussichtliche Baustart in der Heinestraße wird das vierte Quartal 2021 sein.


Über Vonovia

Vonovia bietet rund einer Million Menschen in Deutschland ein Zuhause. Das Wohnungsunternehmen steht mitten in der Gesellschaft, deshalb haben die Aktivitäten von Vonovia niemals nur eine wirtschaftliche, sondern immer auch eine gesellschaftliche Perspektive. Vonovia beteiligt sich daran, Antworten auf die aktuellen Herausforderungen auf dem Wohnungsmarkt zu finden. Das Unternehmen setzt sich ein für mehr Klimaschutz, mehr altersgerechte Wohnungen und für ein gutes Zusammenleben in den Quartieren. In Kooperation mit sozialen Trägern und den Bezirken unterstützt Vonovia soziale und kulturelle Projekte, die das nachbarliche Gemeinschaftsleben bereichern. Zudem beteiligt sich Vonovia an der im Moment besonders wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe: dem Bau neuer Wohnungen.

Im Mittelpunkt des Handelns stehen die Kunden und ihre Bedürfnisse. Vor Ort kümmern sich Objektbetreuer und eigene Handwerker um die Anliegen der Mieter. Diese Kundennähe sichert einen schnellen und zuverlässigen Service. Zudem investiert Vonovia großzügig in die Instandhaltung der Gebäude und entwickelt wohnungsnahe Dienstleistungen für mehr Lebensqualität. Für Fragen im Zusammenhang mit Mietverträgen und Nebenkostenabrechnungen ist der zentrale Kundenservice über eine regionale Telefonnummer, per E-Mail, Fax, App oder postalisch erreichbar.

Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter, Vorstandsvorsitzender ist Rolf Buch.

Wichtige Mitteilung
×