Wissenschaftsstadt Darmstadt

Luisenplatz 5 A
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Einzelansicht

Markt der Ideen

(AM) – Freitag, 29.07.2016

Folgeveranstaltung zu „Darmstadt weiterdenken: Masterplan 2030+“ am 3. September mit Oberbürgermeister Jochen Partsch / Partsch: „‚Markt der Ideen‘ als Plattform, um Anregungen der Bürger weiter aufzunehmen und gemeinsam an der Zukunft Darmstadts zu arbeiten“

Der "Markt der Ideen" bietet die Gelegenheit, an der Zukunft Darmstadts zu arbeiten. © Wissenschaftsstadt Darmstadt / Nikolaus Heiss

Nachdem die Wissenschaftsstadt Darmstadt im Februar zum großen Auftakt des Planungsprozesses „Darmstadt weiterdenken – Masterplan 2030+“ in die Centralstation eingeladen und gemeinsam mit Bürgern, Interessengruppen und Institutionen im Rahmen des Planner-Slams mit Kurzvorträgen und der Zukunftswerkstatt viele Anregungen und Ideen für die künftige Entwicklung der Stadt gesammelt hat, werden nun Fachbüros zur Steuerung des weiteren Prozesses gesucht. Dazu ist eine Aufgabenstellung formuliert, in die Anregungen und Ideen der Auftaktveranstaltung eingearbeitet sind. In einem europaweiten Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb sollen nun die Fachbüros gefunden werden.

In der Zwischenzeit haben sich viele Bürger weiter mit Lösungen und Zielen für die vielfältigen Fragestellungen zum sich dynamisch entwickelnden Darmstadt beschäftigt.  
Mit der Aufforderung „Du bist dran! Dein Markt der Ideen.“ möchte die Stadt nun alle Interessierten am 3. September (Samstag)  von 13 bis 17 Uhr im „das blumen“, Hügelstraße 77, die Möglichkeit geben, ihre bisherigen Ergebnisse und neue Ideen in lockerer Marktatmosphäre vorzustellen und miteinander zu besprechen. Eröffnet wird der „Markt der Ideen“ an diesem Tag durch den Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Jochen Partsch.

Der Oberbürgermeister betont dabei die Neustrukturierung des Stadtbaus durch die Bürgerbeteiligung: „Darmstadt ist Schwarmstadt. Dies bedeutet, dass die Stadt kontinuierlich wächst und sich stetig mit enormer Geschwindigkeit weiterentwickelt. Für die täglichen zivilgesellschaftlichen Veränderungen brauchen wir Konzepte und bürgerschaftliche Vereinbarung mit planerischer Kompetenz gebündelt. Deshalb haben wir den mehrjährigen dialogischen und partizipativen Planungsprozess gestartet, der bereits Anfang des Jahres sehr gut von den Bürgern der Stadt angenommen wurde. Gemeinsam haben wir eine Dynamik entwickelt, die den Stadtbau in Darmstadt neu strukturiert und auf die Bedürfnisse aller anpasst. Diese Dynamik gilt es nun beizubehalten. Für die Stadt ist es daher von großer Bedeutung, die Anregungen der Bürger in einer bestimmten Regelmäßigkeit in den gesamten Planungsprozess ‚Darmstadt weiterdenken – Masterplan 2030+‘ weiter aufzunehmen und auf Augenhöhe mit der Stadtgesellschaft darüber zu beraten. Der ‚Markt der Ideen‘ bietet hierfür die optimale Gelegenheit, an der Zukunft Darmstadts zu arbeiten.“

Alle Interessierten, die ihre Ideen vorstellen möchten, können sich bis zum 15. August (Montag) für eine Präsentationsfläche oder eine Aktion online anmelden auf:  www.darmstadt.de/weiterdenken2030.