Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Archiv Einzelansicht

Wissenschaftsstadt Darmstadt stellt Publikation zur Dokumentation der städtischen Ehrengräber vor

(DK) – Donnerstag, 09.06.2016

Ehrengrab Eugen Bracht. © Sabine Lemke

Im Nachgang zur Neubewertung der städtischen Ehrengräber durch einen Fachbeirat hat Oberbürgermeister Jochen Partsch am Donnerstag (9.) nun eine daraus entstandene Publikation vorgestellt. Der neue Band der städtischen Schriftenreihe dem Titel „Darmstädter Ehrengräber“ gewährt vertiefende Einblicke in die Biografien der mit Ehrengräbern gewürdigten Personen und offenbart darüber hinaus, wie sehr sich der Zeitgeist verschiedener Geschichtsepochen in der Vergabe von Ehrengräbern niedergeschlagen hat. Als Ergebnis führte die Überprüfung zur Unterscheidung in zu erhaltende und abzuerkennende Ehrengräber und in Grabstätten, die aufgrund ihrer historischen Bedeutung zu erhalten sind.

Oberbürgermeister Jochen Partsch dazu: „Darmstadt ist nicht nur eine weltoffene Stadt, es ist auch ein Ort, der Wert legt auf eine lebendige Erinnerungskultur – dies dokumentiert nicht zuletzt der nun vorliegende neue Band unserer Schriftenreihe. Mit der Publikation wollen wir interessierten Bürgerinnen und Bürgern aber auch Fachleuten einen Einblick und Überblick über die städtischen Ehrengräber und vor allem in die spannende und aufschlussreiche Arbeit des Fachbeirats vermitteln und ermöglichen. Bislang pflegte die Stadt 75 Ehrengräber auf dem Alten Friedhof, dem Waldfriedhof und dem Bessunger Friedhof, mehr als die meisten vergleichbaren Städte. In den letzten Jahren und Jahrzehnten gerieten einzelne Ehrengräber immer wieder in den Blickpunkt des Interesses, sei es, weil man der dort bestatteten Persönlichkeit gedachte, sei es, weil Zweifel an der Ehrengrab-Würdigkeit aufkamen. Die Informationslage zu vielen Gräbern war als ausgesprochen dürftig zu bezeichnen, Vorkriegsakten waren kaum vorhanden, nicht einmal die genaue Zahl der Ehrengräber war zweifelsfrei zu ermitteln. Umso wichtiger ist es, dass die von uns berufenen Fachleute nun erstmals eine umfangreiche Dokumentation zum Thema Ehrengräber in Darmstadt zusammengetragen und damit einen wichtigen Beitrag zu Stadtgeschichte und Erinnerungskultur geleistet haben. Zu danken ist den Mitgliedern des Fachbeirats sowie Dr. Holger Köhn für die geleistete Arbeit, ebenso Anke Leonhardt vom Stadtarchiv und Thomas Reinheimer vom Justus-von-Liebig-Verlag für die Übernahme der Redaktionsarbeiten und für die Gestaltung des Bandes sowie Sabine Lemke vom Stadtarchiv für die Neuaufnahmen der untersuchten Gräber“, so der Oberbürgermeister. 

Im Auftrag der Stadtverordnetenversammlung berief der Magistrat der Stadt Darmstadt im Frühjahr 2012 einen unabhängigen und ehrenamtlich tätigen Fachbeirat zur Neubewertung bestehender städtischer Ehrengräber. Auf Einladung von Oberbürgermeister Jochen Partsch, der den Vorsitz des Beirats innehatte, fand dessen konstituierende Sitzung am 10. Mai 2012 statt. Dem Fachbeirat sollten neben dem Leiter des Stadtarchivs, Dr. Peter Engels, und dem Abteilungsleiter der Friedhofsverwaltung, Martin Remmele, drei externe Historiker und Historikerinnen angehören. Berufen wurden Andreas Göller, M. A., von der Universitäts- und Landebibliothek, Dr. Annegret Holtmann-Mares, vom Universitätsarchiv der TU Darmstadt und
Dr. Rainer Maaß, vom Hessischen Staatsarchiv Darmstadt. Die Geschäftsführung des Beirats lag beim Stadtarchiv. Der Fachbeirat Ehrengräber sollte die Ehrengrabstätten wissenschaftlich untersuchen und die dort bestatteten Personen auf ihre Würdigkeit hin überprüfen. Mit der biografischen Recherche wurde der Historiker Dr. Holger Köhn beauftragt. Er trug eine große Zahl von Dokumenten zu den Darmstädter Ehrengräbern und den dort Bestatteten zusammen. Der Fachbeirat hat im Laufe von zwei Jahren in 16 Sitzungen die Ergebnisse der Recherchen diskutiert und bewertet. Im Ergebnis ist eine beeindruckende Dokumentation entstanden, die im Oktober 2014 an OB Jochen Partsch überreicht wurde.

In der Einleitung zur Dokumentation hat der Fachbeirat Empfehlungen für den künftigen Umgang mit Ehrengrabstätten gegeben. Diese Empfehlungen sollten zudem in die Friedhofssatzung der Stadt Darmstadt einfließen und gegebenenfalls zur Änderung der Friedhofssatzung (§ 14 Ehrengrabstätten) führen. Einen entsprechenden Formulierungsvorschlag hat der Beirat gesondert erarbeitet. Mit den ausgesprochenen Empfehlungen hat der Fachbeirat eine Grundlage für den künftigen Umgang der Stadt Darmstadt mit Ehrengrabstätten geschaffen. Der Magistrat hat am 8. April 2015 diesen Empfehlungen im Wesentlichen zugestimmt und beschlossen, die Dokumentation mit Einleitung, Biografien und Bewertungen zu veröffentlichen.

Wichtige Mitteilung
×