Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Archiv Einzelansicht

Spatenstich am darmstadtium: Baubeginn für die Offenlegung des Darmbachs

(SD) – Mittwoch, 04.07.2007

Offenlegung des Darmbachs im Herrngarten

Nach langer Planungsphase fand am heutigen Mittwoch (4.) der erste Spatenstich für die Darmbach-Offenlegung vor dem darmstadtium statt. Stadtrat Dieter Wenzel gab zusammen mit Vertretern der Agenda-21-Themengruppe "Wasser in der Stadt", der WKZ GmbH & Co KG und der TU Darmstadt um 11:30 Uhr den Startschuss für den ersten Bauabschnitt der Offenlegung.

"Mit der Offenlegung des Darmbachs vor dem darmstadtium startet die Wissenschaftsstadt Darmstadt ein stadtbildprägendes Vorhaben", hob Stadtrat Wenzel hervor. "Unser Ziel ist die Aufwertung der Grünanlagen und Straßenräume zwischen Rudolf-Mueller-Anlage und Herrngartenteich." Mit dem Abschnitt vor dem darmstadtium am Schloßgraben werde gleich zu Beginn das Herzstück der Maßnahme in Angriff genommen.

Der Darmbach wird zwischen Landgraf-Georg-Straße und Alexanderstraße aus der Versenkung geholt und für das Stadtbild zurückgewonnen. Allerdings ist die Umsetzung dieser auch vom Regierungspräsidium geforderten Maßnahmen bei der aktuellen Finanzlage der Stadt schwierig.

"Auch wenn es noch etwas dauern wird, bis das Darmbachwasser vom Woog herangeführt ist: Der erste Schritte zur Umsetzung der Anforderungen des Gewässerschutzes ist getan. Unser Ziel ist es, sauberes Bachwasser nicht mehr in die Kanalisation einzuleiten und mit dem ganzen Abwasser Darmstadts zu vermischen, um es dann aufwändig auf dem Zentralklärwerk wieder zu reinigen," erläutert Stadtrat Dieter Wenzel.

Die Offenlegung des Darmbaches zwischen Karolinenplatz und Herrngartenteich ist unmittelbar anschließend vorgesehen. "Die Bauraten für den Karolinenplatz und den ersten Abschnitt im Herrngarten sind bereits im Winter beschlossen worden", berichtet Stadtrat Wenzel, "der Herrngarten wird vom Darmbach profitieren, er wird attraktiver und besser nutzbar."

Seit 1786 war der Darmbach unterhalb des Woogs verschwunden. Die Lokale Agenda 21 machte die Wiederoffenlegung zu einem ihrer Leitprojekte. Im Oktober 2001 zeigte eine Studie, dass die Offenlegung des Darmbachs technisch und finanziell machbar ist. Die Planungen beinhalten rund 1,6 Kilometer lange offene Abschnitte zwischen Woog und Carl-Schenk-Ring. Mit den verrohrten Abschnitten und den neu entstehenden Teichen summiert sich die Trassenlänge auf rund 3,6 Kilometer. Zusammen mit der erforderlichen Sanierung des Herrngartenteichs und der Offenlegung des Meiereibachs an der Erbacher Straße betragen die Gesamtkosten des Projekts etwa 8,4 Millionen Euro.

Während der Baumaßnahme wird die Einfahrt vom Schlossgraben in die Alexanderstraße gesperrt. Eine Umleitungsstrecke in Richtung Dieburger Straße ist ausgeschildert.

Die Ausfahrt aus der Alexanderstraße in die Zeughausstraße in Richtung Stadtmitte ist während der Bauarbeiten weiterhin möglich. Die Arbeiten im Kreuzungsbereich dauern

voraussichtlich bis Ende August 2007.

Nach einem erfolgreichen Testlauf beim letztjährigen Sport- und Spielfest wurde der zukünftige Darmbachverlauf zwischen Karolinenplatz bis zum Herrngartenteich wiederum mit blauer Farbe markiert. Zusätzlich wurden an wichtigen Stellen im Herrngarten Infotafeln aufgestellt. Weitere Information zur Offenlegung des Darmbachs gibt es auf der Internet-Seite http://www.darmbach.de/.

Wichtige Mitteilung
×