Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Archiv Einzelansicht

Imke Jung Kroh ist neue Leiterin des Jugendamtes der Wissenschaftsstadt Darmstadt

(lea) – Freitag, 27.09.2019

OB Partsch: „Als Bürgerbeauftragte die Bürgerbeteiligung maßgeblich mit aufgebaut und sich als kompetente Fachfrau und Netzwerkerin bundes- und stadtweit einen Namen gemacht“ / Sozialdezernentin Akdeniz: „Erfahrene Sozialpädagogin, die die Kinder- und Jugendarbeit bereichert und entscheidend voranbringt

Sozialdezernentin Barbara Akdeniz (Mitte) mit Imke Jung-Kroh und Thomas Gehrisch. © Wissenschaftsstadt Darmstadt/ Lea Stenger

Imke Jung-Kroh ist neue Leiterin des Jugendamtes der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Sie folgt auf Thomas Gehrisch, der nach fast 40 Jahren in der Jugendhilfe im öffentlichen Dienst in den Ruhestand geht.

„Frau Jung-Kroh hat in ihrer bisherigen Funktion als Bürgerbeauftragte die Bürgerbeteiligung, deren Struktur und Qualität maßgeblich geprägt. Ich bin Frau Jung-Kroh sehr dankbar für ihr großes Engagement und das Einbringen ihres Fachverstandes für die Stadt. Sie wurde als Bürgerbeauftragte von den Bürgerinnen und Bürgern, dem Magistrat und der Verwaltung sehr geschätzt. Besonders beeindruckt haben mich die Konsequenz und die Lösungsorientierung, mit der sie die Prozesse vorangetrieben hat. In den sieben Jahren als Bürgerbeauftragte hat Frau Jung-Kroh u.a. Leitlinien zur Bürgerbeteiligung im Trialog entwickelt, die Stadtteilforen in Arheilgen und Eberstadt eingeführt und den Prozess der Lokalen Agenda21 begleitet. Außerdem hat sie sich als Sprecherin des Netzwerks der kommunalen Partizipationsbeauftragten und des Netzwerks Bürgerbeteiligung engagiert. Ich wünsche Frau Jung-Kroh in der neuen, großen Aufgabe alles Gute und freue mich für die Wissenschaftsstadt Darmstadt über diese Besetzung“, so Oberbürgermeister Partsch bei der Vorstellung der neuen Amtsleiterin am heutigen Freitag (27.). 

„Ich möchte die Gelegenheit heute nutzen, mich sehr für das Engagement des in den Ruhestand scheidenden Jugendamtsleiters Thomas Gehrisch zu bedanken. Thomas Gehrisch hat in den Jahrzehnten seines Wirkens in der Verwaltung und den 10 Jahren in der Leitung des Jugendamtes die Angebote für Kinder und Jugendliche und deren Familien maßgeblich voran gebracht und wichtige Akzente gesetzt, wie zum Beispiel der Aufbau von Präventionsprojekten oder auch der bedarfsorientierte Ausbau der Kinderbetreuung, der bundesweit Beachtung gefunden hat“, so Sozialdezernentin Barbara Akdeniz. „Sein hohes Verantwortungsbewusstsein und sein Einsatz haben dazu beigetragen, dass die Jugendhilfe in Darmstadt weiterentwickelt werden und ausgebaut werden konnte und das Amt für besondere Anforderungen wie zum Beispiel die humanitäre Notlage mit der Aufnahme von über 500 unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten gut aufgestellt war.“

„Ich freue mich“, so Akdeniz weiter, „dass mit Imke Jung-Kroh eine erfahrene Sozialpädagogin die Leitung unseres Jugendamtes übernehmen wird. Als bisherige Bürgerbeauftragte der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat sie schon gezeigt, dass sie an der Schnittstelle zwischen Magistrat, Verwaltung und Öffentlichkeit bestens agieren kann. Ich bin mir sicher, dass sie durch ihre Erfahrung in der Personalführung, der Organisation von Projekten und Veranstaltungen und ihrer Kommunikationskompetenz und sozialpolitischen Analysefähigkeit die Kinder- und Jugendarbeit unserer Stadt bereichern und weiter voranbringen wird.“

Imke Jung-Kroh wurde 1978 in Gießen geboren. Von 1998 bis 2002 studierte sie Sozialpädagogik an der Hochschule Darmstadt, von 2002 bis 2009 Pädagogik und Politikwissenschaft an der TU Darmstadt und schloss mit Magister Artium ab. Von 2002 bis 2005 arbeitete sie am Fachbereich Sozialpädagogik der Hochschule Darmstadt als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Von 2006 bis 2012 war sie als sozialpädagogische Mitarbeiterin bei der BAFF Frauen Kooperation gGmbH unter anderem mit der Leitung des Darmstädter Netzwerks für Alleinerziehende zuständig. Seit August 2012 war sie als Bürgerbeauftragte der Wissenschaftsstadt Darmstadt für die direkte Kommunikation mit der Bürgerschaft verantwortlich. Imke Jung-Kroh lebt in Darmstadt und hat drei Kinder. 

„Was Thomas Gehrisch hier im Jugendamt aufgebaut hat, möchte ich kontinuierlich fortführen und konsequent weiterentwickeln. Dabei sind mir der Dialog mit den Trägern und die Zusammenarbeit auf Augenhöhe sehr wichtig, um eine gute Balance zwischen den Interessen aller Beteiligten in der Jugendarbeit zu finden. Die Gestaltungs- und Ermessensspielräume, die dem Jugendamt gegeben sind, möchte ich zugunsten der Familien und Kinder weiterhin nutzen, damit das Jugendamt auch in Zukunft als Partner der Eltern wahrgenommen wird und wir gemeinsam für das Wohl der Kinder und Jugendlichen in unserer Stadt arbeiten“, erklärte Jung-Kroh bei ihrer Vorstellung.