Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Archiv Einzelansicht

Darmstadt zu Gast in Ushgorod

(PSD) – Dienstag, 19.09.2006

Europa-Jugendorchester reiste in die Partnerstadt Ushgorod / Städtisches Büro für Städtepartnerschaft organisiert Reise

Wie jedes Jahr, fand auch dieses Jahr wieder das Europa-Jugendorchester statt. Musikalisch talentierte Jugendliche bekommen dort die Chance, zusammen mit den Jugendlichen aus den Partnerstädten, Konzerte auf die Beine zu stellen. Die jungen Menschen reisen ins Ausland und nehmen auch, bei sich in Darmstadt, Gäste auf. Wie auch in den Vorjahren, war es wieder ein voller Erfolg: Es wurden Freundschaften geschlossen, Konzerte gegeben und Kulturen kennengelernt.

Über 55 Jugendliche aus Darmstadt und den 15 Partnerstädten bekamen vom 31. August bis zum 8. September die Gelegenheit, ins Ausland zu reisen und Orchesterkonzerte zu geben. Bevor die Darmstädter Musikerinnen und Musiker jedoch in die Ukraine reisten, kamen die ausländischen Jugendlichen nach Darmstadt. Untergebracht bei den Gastfamilien, hatten sie, drei Tage lang, Zeit ein Programm einzustudieren und sich kennenzulernen.

Ihr erstes Konzert gaben die Musikliebhaber dann, am 3. September, in der Johanneskirche in Darmstadt. Nach diesem Auftritt reisten die Jungen und Mädchen dann nach Ushgorod, in die Ukraine. Dort hatten sie zu weiteren Konzerten die Chance: Am 5. und 6. September präsentierten sie ihr Programm in der Ushgoroder Philharmonie und der Musikhochschule in Mukatchevo.

Dort spürten die Teilnehmer, was es heißt ein Star zu sein. Nach ihrem Auftritten, bekamen sie so viel Applaus, dass sie mehrere Zugaben spielten und nach dem Konzert sogar um Autogramme gebeten wurden. Für die Jugendlichen war das ein echtes Highlight.

Das Programm war zudem weit gefächert: Von Werken Mozarts wie die "Sinfonie A-Dur", Faurés "Elegie", oder Charpentiers Prélude aus „Te Deum", zeigten die Schülerinnen und Schüler auch Stücke von russischen und ukrainischen Komponisten, wie die Tänze der Nussknacker-Suite von Tschaikowsky oder eine Arie von Igor Shamo.

Geleitet hat das Orchester wie in den Vorjahren Norbert Müller, Musiklehrer der Edith-Stein-Schule. Nach der fünftägigen Ukraine-Reise hatten sich zwischen den Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 20 Jahren, Freundschaften gebildet. Durch die zusammen verbrachte Freizeit und die gemeinsamen Auftritte, fanden die Jugendlichen schnell Kontakt und fühlten sich in dem "fremden" Land schnell heimisch.

Auch die Resonanz der Teilnehmer auf die Reise fiel sehr positiv aus. So schrieben Mädchen, aus England, dass sie sich bei ihrer Familie sehr wohl gefühlt und jede Minute des Austauschs genossen haben.

Die Stadt Darmstadt legt seit langen Jahren großen Wert auf den Kontakt mit den einzelnen Partnerstädten. So laden, seit 1990, die Partnerstädte das Orchester ein. Das Europaorchester ist eine Jugendkulturbewegung , die einen wichtigen Beitrag, zu der europäischen Verständigung und Zusammenarbeit leistet.