Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

RSS

Wissenschaftsstadt Darmstadt verdoppelt Kategorien beim Mängelmelder

(DK) – Dienstag, 09.04.2019

OB Partsch: „Machen die Plattform für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger mit der Erweiterung um sieben weitere Felder noch effektiver“

© Wissenschaftsstadt Darmstadt/ Sibel Öz

Ab sofort gibt es für die Bürgerinnen und Bürger der Wissenschaftsstadt Darmstadt die Möglichkeit, noch genauer auf Mängel und Schäden im Stadtgebiet hinzuweisen und zu deren Behebung beizutragen, denn die Stadt verdoppelt die Kategorien bei ihrem Mängelmelder. Ergänzend zu den sieben bisherigen Meldekategorien gibt es nun sieben weitere. Dazu gehören Gehwegschäden, Ampeln sowie verschiedene Mängel im Bereich Radverkehr. So können ab jetzt defekte Verkehrsschilder und Wegweisung im Radverkehr, beschädigte, verschobene oder verschwundene Fahrradständer, Oberflächenschäden auf Radwegen, Scherben, Müll und Äste auf Radwegen sowie fehlender Winterdienst auf Radwegen ganz einfach über „DA ist was!“ gemeldet werden. Wie schon vor Einführung des Systems im vergangenen Jahr wurden auch diese neuen Themenbereiche umfassend mit den beteiligten Fachämtern und Eigenbetrieben abgestimmt, um eine effiziente Bearbeitung und ein zügiges Beheben der Mängel zu gewährleisten.

„Der Mängelmelder ist ein tolles digitales Angebot für die Darmstädterinnen und Darmstädter. Hier bieten wir eine hoch attraktive, rund um die Uhr verfügbare Plattform für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger an. Der Bearbeitungsstatus kann jederzeit von allen transparent nachverfolgt werden, außerdem werden die Melderinnen und Melder automatisch per E-Mail über die Bearbeitung des Anliegens informiert. Mit der nun erfolgten Erweiterung auf insgesamt 14 Meldekategorien bieten wir unseren Bürgerinnen und Bürgern einen noch größeren digitalen Service für eine effektive Bearbeitung von Anliegen. Viele Bürgerinnen und Bürger haben sich mehr Kategorien gewünscht, daher ist die Erweiterung ein wichtiger, logischer Schritt im Sinne eines modernen Anliegenmanagements“, erklärt Oberbürgermeister Jochen Partsch.

Seit Februar 2018 können die Bürgerinnen und Bürger der Wissenschaftsstadt Darmstadt bereits Schäden und Mängel im Stadtgebiet mit dem „Mängelmelder“ an die Verwaltung melden. Mit der Einführung neuer Meldekategorien bietet „DA ist was!“ den Darmstädterinnen und Darmstädtern ab sofort noch mehr Möglichkeiten. Vor allem Fußgänger und Radfahrer profitieren von den Neuerungen. Seit dem Start sind bereits über 500 Meldungen auf https://da-bei.darmstadt.de//  eingegangen. Die Stadt geht davon aus, dass sich durch die zusätzlichen Meldekategorien noch mehr Bürgerinnen und Bürger beteiligen und mit ihren Hinweisen einen wichtigen Beitrag für ein positives Stadtbild leisten.