Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

RSS

Wissenschaftsstadt Darmstadt und Landkreis Darmstadt-Dieburg zeichnen Schülerinnen und Schüler am 15. November für Aktionen ‚Schulradeln‘ und ‚Zu Fuß zur Schule‘ aus

(DK) – Donnerstag, 07.11.2019

OB Partsch: „Aktive Unterstützung des schulischen Mobilitätsmanagements“

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Landkreis Darmstadt-Dieburg zeichnen am Freitag, 15. November, um 14 Uhr im Kreissitzungssaal Kranichstein Schülerinnen und Schüler aus Stadt und Kreis für ihre erfolgreiche Teilnahme an den Aktionen ‚Zu Fuß zur Schule‘ und ‚Schulradeln‘ aus. In Vertretung für Oberbürgermeister Jochen Partsch wird die Auszeichnung der Preisträger von städtischer Seite durch Katharina Metzker, Leiterin des Mobilitätsamtes, und von Seiten des Landkreises durch Robert Arndt, erster Kreisbeigeordneter und Schuldezernent des Kreises, durchgeführt. Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zur Auszeichnung herzlich eingeladen.

„Mit der Teilnahme an den Aktionen haben die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, die Schulen, aber auch Stadt und Landkreis gemeinsam ein Zeichen für ‚einen sicheren Schulweg‘ gesetzt und damit ihre aktive Unterstützung des schulischen Mobilitätsmanagements signalisiert“, erläutert dazu Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Das Wichtigste bei diesen Aktionen sind aber nicht die Rekorde der gefahrenen Kilometer, sondern die positiven Erfahrungen sowie der Spaß, sich an der frischen Luft zu bewegen und unabhängig von Elterntaxis zur Schule zu kommen.“

‚Zu Fuß zur Schule‘ ist eine Aktion vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) und vom Deutschen Kinderhilfswerk (dkhw). Die Aktion wirbt dafür, dass Kinder zu Fuß zur Schule gehen und nicht von den Eltern gefahren werden. Die Schulen in der Stadt Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg haben mit verschiedenen Aktionen von Mitte bis Ende September für ‚Zu Fuß zur Schule‘ geworben. Die besten Aktionen und Bilder werden bei der gemeinsamen Veranstaltung von Stadt und Landkreis ausgezeichnet. Beim Wettbewerb ‚Schulradeln‘, der von der ivm GmbH (Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt RheinMain) jährlich hessenweit ausgeschrieben wird, wurden Schulen gesucht, die innerhalb von drei Wochen möglichst viele Fahrradkilometer sammeln wollen. Mitmachen konnten Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern. Zehn Schulen aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg und acht Darmstädter Schulen haben an dem Wettbewerb teilgenommen und fleißig Fahrradkilometer gesammelt. Ziel des Wettbewerbs „Schulradeln“ ist es, Schülerinnen und Schüler zu mehr Bewegung auf dem Schulweg und in ihrer Freizeit zu animieren. Alle teilnehmenden Schulen erhalten kleine Preise und Urkunden. Erfreulicherweise waren auch einige neue Schulen dabei. Die aktiven Schulen aus Stadt und Landkreis sind mit insgesamt ca. 4.846 Teilnehmenden rund 452.318 km gefahren. Die Stadt Darmstadt und der Landkreis Darmstadt-Dieburg küren jährlich die Gewinner auf Stadt- und Kreisebene.

„Der Wettbewerb ‚Schulradeln‘ und auch unser ‚Schülerradroutenplaner‘ sind zwei zentrale Bausteine in der Angebotspalette des Fachzentrums Schulisches Mobilitätsmanagement zur Radverkehrsförderung“, erklärte Stefanie Hartlep, Projektleiterin bei der ivm. „Wir freuen uns, dass auch die Stadt Darmstadt und der Landkreis Darmstadt-Dieburg aktiv als Partner dabei sind.“

Beide Aktionen werden von dem „Netzwerk Schule und Mobilität“ der Lokalen Agenda 21 unterstützt, in dem mehr als 15 Vertretungen aus den Bereichen Schule und Verkehr in der Stadt Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg, wie z. B. Schulamt, Polizei, Straßenverkehrsbehörde, Mobilitätssamt, Lehrer- Eltern- und Schülervertreter, seit fast zehn Jahren erfolgreich zusammen arbeiten. Ziel des Netzwerkes ist es, die sichere und nachhaltige Mobilität von Kindern und Jugendlichen zu fördern.