Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Mit der "Google benutzerdefinierten Suche" kann diese Internetseite durchsucht werden. Wenn Sie JA anklicken und die Google Suche nutzen, werden Inhalte auf Servern von Google abgerufen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Klicken Sie NEIN an wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden. Weitere Informationen zur Google benutzerdefinierten Suche finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://www.darmstadt.de/datenschutz
Informationen von Google über den Umgang mit Nutzerdaten (Datenschutzerklärung) erhalten Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

RSS

Wissenschaftsstadt Darmstadt trauert um ehemaligen Bürgermeister Horst Knechtel

(DK) – Donnerstag, 08.12.2022

OB Partsch: „Verlieren einen klugen Menschen, der mit seiner Begeisterung für Bildung und Politik in all seinen Funktionen stets eine Stütze unserer kommunalen Demokratie gewesen ist – mein aufrichtiges Beileid geht an seine Frau und seine Familie“

© Pixabay

Oberbürgermeister Jochen Partsch hat mit Bestürzung und Trauer auf den Tod des ehemaligen Darmstädter Bürgermeisters, Magistratsmitglieds, Schulleiters und Kommunalpolitikers Horst Knechtel am gestrigen Mittwoch, 7. Dezember, reagiert. Im Namen der Wissenschaftsstadt Darmstadt sprach er Knechtels Frau und Familie sein aufrichtiges Beileid aus.

„Mit Horst Knechtel verliert unsere Stadt einen klugen Menschen, einen wertvollen Gesprächspartner, einen versierten und engagierten Kommunalpolitiker und Verwaltungsfachmann“, erklärt dazu Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Horst Knechtel war in all seinen Funktionen, als Darmstädter Bürgermeister, als Mitglied des Magistrats und Stadtverordnetenvorsteher, als Schulleiter und Verwaltungsmitarbeiter stets eine Stütze unserer kommunalen Demokratie und Stadtgesellschaft: Mit seiner Begeisterung für Bildung und Politik, mit seiner Weitsicht und Kompromissbereitschaft, hat er die Darmstädter Kommunalpolitik fernab von Parteigrenzen über Jahre geprägt, mit Leben gefüllt und das Darmstädter Stadtbild nachhaltig verändert. Mein aufrichtiges Beileid geht an seine Frau und seine Familie, der ich viel Kraft in diesen schweren Stunden wünsche.“

Horst Knechtel wurde am 5. April 1943 im polnischen Posen geboren und war elf Jahre lang beim Regierungspräsidium in Darmstadt in verschiedenen Dezernaten tätig. Er war 20 Jahre lang Landesschulleiter und -geschäftsführer aller sieben hessischen Verwaltungsseminare. Seit dem Jahr 2003 war er nochmals in dieser Position tätig.

Knechtel war mehr als drei Jahrzehnte lang Mitglied des Darmstädter Stadtparlaments. Er war hauptamtliches Magistratsmitglied und von 1991 bis 1993 Fraktionsvorsitzender im Stadtparlament. Von 1994 bis 1996 war er Stadtverordnetenvorsteher. Er war Stadtverordneter und Haupt- und Finanzausschussvorsitzender, Stellenplan- und Rechtsausschussvorsitzender und Fraktionsvorsitzender. Von 1997 bis 2003 war Horst Knechtel Bürgermeister und Grünflächen- und Ordnungsdezernent der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Knechtel initiierte unter anderem den Bau des Herrngarten-Cafés, die Sanierung des Familienbades im Woog, die Sanierung des Rosariums im Park Rosenhöhe, die Anlage des Lesegartens in der Orangerie und die Sanierung der Rudolf-Mueller-Anlage.

Von 1976 bis 2012 war er Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Gervinus in Darmstadt und jahrzehntelang Delegierter zu verschiedenen Parteitagen der SPD. 1980 initiierte er das ‚Woogs-Fest‘. 1981 organisierte er einen alternativen Grenzgang. Seit dem Jahr 1982 ist diese Veranstaltung öffentlich.

Knechtel war viele Jahre Mitherausgeber der bundesweit vertriebenen Deutschen Verwaltungspraxis (DVP)-Fachzeitschrift für die öffentliche Verwaltung des Maximilian-Verlages.

Im Jahr 2013 wurde er mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet. 

Horst Knechtel wurde 79 Jahre alt.

Wichtige Mitteilung
×