Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

RSS

Wissenschaftsstadt Darmstadt lädt für 9. September zur Veranstaltung ‚Eberstadt an einem Tisch‘ ein

(DK) – Mittwoch, 27.06.2018

OB Partsch und Sozialdezernentin Akdeniz: „Schaffen weitere Gelegenheit zur Begegnung, die auch dem Abbau von Vorurteilen und der Förderung der Gemeinschaft in Eberstadt dienen soll“

© Wissenschaftsstadt Darmstadt/ Sibel Öz

Im Rahmen des Stadtteilforums Eberstadt lädt die Wissenschaftsstadt Darmstadt für Sonntag, 09. September, von 12 bis 15 Uhr zur Veranstaltung ‚Eberstadt an einem Tisch‘ nach Eberstadt ein. Die Veranstaltung wird durch den Thementisch Soziales und Begegnung des Stadtteilforums vorbereitet und durchgeführt. Bei der Veranstaltung sollen sich alle Eberstädterinnen und Eberstädter begegnen können und neue Menschen, vielfältige Gesichter, spannende und lustige Geschichten aus Eberstadt kennenlernen. Ziel der Veranstaltung ist auch, über dieses Angebot das Miteinander zwischen den Menschen in den verschiedenen Teilen Eberstadts zu fördern und die gemeinsame Eberstädter Identität zu stärken.

Oberbürgermeister Jochen Partsch und Sozialdezernentin Barbara Akdeniz begrüßen die Veranstaltung in der Zusammenarbeit mit Eberstädter Institutionen, Gemeinden und Vereinen: „Es ist gut, dass mit ‚Eberstadt an einem Tisch‘ ein Angebot ergänzend zum Stadtteilforum geschaffen wird, das die Eberstädterinnen und Eberstädter aus den verschiedenen Vierteln miteinander ins Gespräch bringt. Die Veranstaltung dient der Begegnung, dem Abbau von Vorurteilen und der Förderung von Gemeinschaft. Mit der Aktion wollen wir zeigen, wie bunt Eberstadt ist und wie wir durch kreative Interventionen die unsichtbaren Viertelgrenzen zwischen Nord, Mitte und Süd besser überwinden können. Dies passiert in einem lockeren und unterhaltsamen Rahmen auf der Straße. Wir freuen uns daher, wenn viele Eberstädterinnen und Eberstädter, Institutionen, Vereine, Gemeinden und Gruppen das Angebot zahlreich nutzen“, so der Oberbürgermeister und die Sozialdezernentin.

Bei der Veranstaltung wird es eine lange Tafel geben, an der alle Eberstädterinnen und Eberstädter Platz nehmen, miteinander Essen und Trinken und sich unterhalten können. Außerdem sind verschiedene musikalische und künstlerische Beiträge und Mitmach-Aktionen geplant. Gruppen aus dem Stadtteil, die sich mit einem Beitrag an der Aktion beteiligen möchten, können sich bis zum 31. Juli unter BV_Eberstadt@darmstadt.de melden. Gesucht werden insbesondere Musik-, Tanz- und Schauspielbeiträge. 

Bis zur Veranstaltung am 9. September gibt es verschiedene Aktionen, um Gesichter, Geschichten und Einmaliges aus Eberstadt zu sammeln. Diese sollen ab August ausgestellt und bei der Veranstaltung gezeigt werden. Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit ubuntu e.V. und dem Mal-Atelier Chromik haben Eberstädter Kinder bereits begonnen, Schuhkartons zu gestalten, die teilweise ausgestellt werden. Das Thema lautet „Wer wohnt hinter meiner Tür?“. Am 9., 16., 23. und 30. August auf dem Adenauer-Platz sind weitere öffentliche, kostenfreie Termine in Eberstadt geplant. Die Angebote laufen von 15:30 bis 18:30 Uhr.

Neben den Angeboten von ubuntu e.V. sind alle Eberstädterinnen und Eberstädter aufgerufen, Einmaliges aus Eberstadt für die geplante Ausstellung und die Veranstaltung einzusenden bzw. abzugeben. Dies können Fotos von Situationen, Straßen oder dem Stadtteil sein, aber auch Gegenstände, Geschichten und Rezepte. Die einmaligen Dinge können bis zum 31. Juli in der Bezirksverwaltung Eberstadt abgegeben oder unter BV_Eberstadt@darmstadt.de zugemailt werden. Kontakt zum Thementisch kann auch über buergerbeauftragte@darmstadt.de aufgenommen werden. Zurück geht die Idee für die Aktion auf das Stadtteilforum Eberstadt. Bereits zum Auftakt im Februar 2016 gab es den Vorschlag sowohl verkehrstechnisch als auch menschlich zwischen den drei Teilen Eberstadts (Nord, Mitte, Süd) Brücken zu bauen und Eberstadt stärker als Ganzes zu begreifen. Darauf aufbauend hat der Thementisch Soziales und Begegnung das Konzept für die Aktion „Eberstadt an einem Tisch“ entwickelt. Mitwirkende sind:
Stadtteilwerkstatt Eberstadt-Süd, getragen vom Caritasverband Darmstadt e.V., Senioren Netzwerk Eberstadt, Evangelische Christuskirche, Evangelische Dreifaltigkeitskirche, Evangelische Kirchengemeinde Darmstadt-Eberstadt-Süd, CVJM Darmstadt-Eberstadt, mobile praxis, Werkhof Darmstadt, Kinderhaus Paradies, Eber-schafts-Hilfe e. V., Deutsch-Ägyptischer Freundeskreis e.V., Bezirksverwaltung Eberstadt und das Büro der Bürgerbeauftragten.