Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

RSS

Wissenschaftsstadt Darmstadt lädt für 18. Februar gemeinsam mit Institut für Medienpädagogik zum Elternabend Medienerziehung ein

(DK) – Montag, 10.02.2020

Kinder- und Jugenddezernentin Akdeniz: „Wollen den Eltern Informationen und Motivation geben, die eigenen Kinder beim Aufwachsen in die digitale Welt zu begleiten“

© Pixabay

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt lädt, veranstaltet vom Haus der digitalen Medienbildung (HddM), gemeinsam mit dem Institut für Medienpädagogik für Dienstag, 18. Februar, um 19.30 Uhr, in der Centralstation zum Elternabend Medienerziehung ein. Dort geben Medienprofis einen Einblick in das Leben von Kindern und Erwachsenen in der digitalen Welt.

„Die Digitalisierung hat die Gesellschaft und das Aufwachsen unserer Kinder stark verändert“, erläutert dazu Kinder- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz. „Ihr Weltbild unterscheidet sich deutlich von dem der voran gegangenen Generationen. Viele Eltern sind verunsichert, wie sie mit diesen Veränderungen umgehen sollen. Die eigenen Kinder beim Aufwachsen in die digitale Welt zu begleiten wird daher immer wichtiger, hierzu braucht es Informationen und Motivation. Diese möchten wir den Eltern mit dem Elternabend geben.“

Peter Holnick, Geschäftsführer des MuK Hessen, bietet im Auftrag der Stadt regelmäßige Informationsmöglichkeiten für Eltern an. Dabei geben er und sein Team einen Einblick in das Leben von Kindern und Erwachsenen in der digitalen Welt und bieten Ratschläge, wie der Umgang mit Medien in der Familie besser gelingen kann oder beantworten Fragen der Eltern.

Nach der Begrüßung durch Sozialdezernentin Barbara Akdeniz um 19:30 Uhr folgen ab 19:45 Uhr Kleine Vorträge zu den Themen „Kinder brauchen mehr Begleitung“ von Peter Holnick, „Und täglich grüßt das Duck Face. Über Smartphone und die Selfiekultur“, von Ilona Einwohlt, „Fake News, Wie Nachrichten uns verändern“, von Mitsch Schulz und „YouTube und Netflix – warum es sich lohnt, sehen zu lernen“, von Peter Holnick.

Weitere Infos zur Veranstaltung gibt es auf: info@hddm-darmstadt.de