Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

RSS

Verringerte Unfallgefahr

(DK) – Donnerstag, 15.08.2019

Wissenschaftsstadt Darmstadt bringt vorgezogene Haltelinie für Radverkehr an der Kreuzung Bismarckstraße / Kasinostraße auf – Radstreifen verbreitert – OB Partsch: „Mit dem Maßnahmenpaket verbessern wir die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer an dieser Stelle deutlich“

© Lupo / pixelio.de

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt arbeitet weiter mit Nachdruck an der Verbesserung der Sicherheit für den Radverkehr in Darmstadt. Mit dem Aufbringen einer neuen vorgezogenen Haltelinie an der Kreuzung Bismarckstraße / Kasinostraße wird die Sichtbarkeit der Radfahrer für den Kfz-Verkehr erhöht, was die Unfallgefahr deutlich minimieren soll. Auch wenn rein optisch nur die Haltelinien verändert wurden, war die Maßnahme durchaus komplex. Durch den für den Autoverkehr jetzt fünf Meter längeren Fahrweg über die Kreuzung musste die gesamte Ampelschaltung entsprechend angepasst werden. Bereits vor über einem halben Jahr wurde zudem ein TRIXI-Spiegel am Ampelmast angebracht, damit der rechts abbiegende Autoverkehr Radfahrende im Kreuzungsbereich besser im Blick hat.

„Mit der nun optimierten vorgezogenen Haltelinie können sich Radfahrende bei Rot vor dem Autoverkehr aufstellen und zuerst in die Kreuzung einfahren“, erläutert Oberbürgermeister und Verkehrsdezernent Jochen Partsch die Absicht hinter der Maßnahme. „Zudem wurde der Radstreifen auf 2,10 Meter verbreitert und die Rotmarkierung aufgefrischt und verlängert. Mit diesem Maßnahmenpaket haben wir die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer an dieser Kreuzung deutlich verbessert und sind zuversichtlich, dass an dieser Stelle keine nennenswerten Unfälle mehr beim Rechtsabbiegen entstehen.“
 
Unfälle zwischen Radfahrenden und rechts abbiegenden Autoverkehr zählen zu den häufigsten Unfalltypen im Radverkehr. Mit einem Maßnahmenprogramm zu ‚sicheren Kreuzungen‘ will die Wissenschaftsstadt Darmstadt die Verkehrssicherheit in Darmstadt weiter verbessern. Umgesetzt wurden beispielsweise bereits vorgezogene Aufstellflächen und vorgezogene Haltelinien in der Frankfurter Landstraße in Wixhausen, in der Moltkestraße am Südbahnhof und in der Beckstraße an der Kreuzung zur Landgraf-Georg-Straße. 

An der Bismarckstraße / Grafenstraße war Ende November 2017 ein Radfahrer beim Zusammenstoß mit einem rechts abbiegendem LKW tödlich verunglückt. Wenige Tage später ereignete sich ein ähnlicher Unfall mit Todesfolge an der Kreuzung Bismarckstraße / Kasinostraße. Neben der Kasinostraße wird auch an der Grafenstraße mit einer vorgezogenen Haltelinie nachgebessert und für Radfahrende aus der Grafenstraße eine vorgezogene Aufstellfläche für Radverkehr geschaffen. Da auch hier neue Ampelschaltungen berechnet werden müssen und eine neue Signaltechnik eingesetzt werden soll, wird die Umsetzung voraussichtlich im Herbst dieses Jahres erfolgen.