Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

RSS

Telekom übergibt ersten CityTree an die HEAG

(PSD) – Montag, 25.11.2019

Innovativer Bio‐Tech‐Filter mit luftreinigenden Moosen soll zu geringerer Feinstaubbelastung und digitalen Services in der Digitalstadt Darmstadt beitragen / Oberbürgermeister spricht sich für mehr Offenheit bei technologischen Innovationen aus

Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt © Holger Ullmann

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt und die HEAG  realisieren  verschiedene  Projekte,  um  die  Qualität  der  Stadtluft  zu  verbessern.  Dazu  zählt  auch  die  Pilot‐Installation  eines  sogenannten CityTrees auf dem Marion‐Gräfin‐Dönhoff‐Platz vor dem Wissenschafts‐ und Kongresszentrum Darmstadt. Der innovative Bio‐Tech‐Filter kombiniert die luftreinigende  Wirkung  von  Moosen  mit  moderner  Technologie  und  reduziert  so  die  Belastung  durch  Umweltschadstoffe  in  der  direkten Umgebungsluft.  Anlässlich  der  Darmstadt  Konferenz  der  Digitalstadt  Darmstadt wurde er diesen Juni erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Jetzt steht die benötigte Infrastruktur für die Versorgung bereit und der CityTree steht nun dauerhaft auf dem Vorplatz des darmstadtiums. Während einer Ortsbegehung  am  21.  November  hat  die  Telekom  Darmstadts  ersten  CityTree  offiziell  an  die  HEAG  übergeben.  Weitere  Partner  waren  die Digitalstadt  Darmstadt  GmbH,  die  Wissenschafts‐  und  Kongresszentrum  Darmstadt GmbH & Co. KG sowie der Hersteller des CityTrees, die Green City Solutions GmbH.  

„CityTrees sind kein Ersatz für Bäume, sondern ein ergänzendes Element auf dem Weg, die Feinstaubbelastung nachhaltig zu senken. Diese könnten etwa auf  Flächen  im  öffentlichen  Raum  aufgestellt  werden,  die  nicht  zu  bepflanzen  sind“,  erklärt  Oberbürgermeister  Jochen  Partsch  und  wirbt dafür,  bei  der  Lösung  großer  Herausforderungen  wie  der  Luftreinhaltung  offen für neue Ideen zu sein.

Die HEAG‐Vorstände Prof. Dr. Klaus‐Michael Ahrend und Dr. Markus Hoschek ergänzen: „Dazu zählt auch, Pilotprojekte durchzuführen,  deren  Potenziale  zu  ermitteln  und  bekannter  zu  machen.  Vor diesem Hintergrund unterstützt die HEAG auch die Errichtung des ersten CityTrees in Darmstadt.“ 
Ein Gedanke, den Lars Wöhler, Geschäftsführer des darmstadtiums, teilt: „Ein innovatives und smartes Produkt wie der CityTree passt  perfekt  zur  nachhaltigen  Ausrichtung  des  Kongresszentrums  und  unserer mehrfach ausgezeichneten digitalen Kompetenz.“Was  den  CityTree  auszeichnet,  fasst  Peter  Sänger,  Geschäftsführer  und  Gründer von Green City Solutions, zusammen: „Moose ernähren sich unter anderem von Umweltschadstoffen wie Feinstaub und CO2. Das macht sie zu natürlichen Luftfiltern und die 2,6 Meter hohe modulare  Mooswand zum  Herzstück  des  CityTrees.  Um  die  Versorgung  der  Pflanzen  optimal  zu gewährleisten,  befinden  sich  in  ihrem  Inneren  ein  vollautomatisches  Bewässerungssystem  und  eine  adaptive  Ventilation.  Diese anpassungsfähige Belüftungsanlage saugt Umgebungsluft an, die sie durch die mit Moosen bewachsenen Elemente führt. Das steigert die Filterleistung der Pflanzen.“
Diese Methode bindet bis zu 80 Prozent des Feinstaubs. Zum Vergleich:  Der  Luftstrom  transportiert  pro  Stunde  ein  Volumenäquivalent  der Atemluft von ca. 7000 Menschen. 

Eine  weitere  Besonderheit:  Die  innovative  IoT‐Technologie  informiert  in  Echtzeit über Leistung und Zustand des CityTrees. Außerdem informiert er zu  Umweltdaten  aus  der  unmittelbaren  Umgebung.  „Aufgrund  seiner  technologischen  Möglichkeiten  ist  der  CityTree  eines  von  mehr  als  30 Projekten der Digitalstadt Darmstadt, mit denen wir Nutzen für Bürgerinnen und Bürger schaffen“, erklärt José David Da Torre Suárez, Geschäftsführer der Digitalstadt Darmstadt.  Die  Funktionalität  des  CityTrees  wird  weiter  ausgebaut  und  künftig  um  Mobilfunk  und  Netzwerktechnologie  ergänzt.  „Wir  machen  den  urbanen Lebensraum intelligenter. Mit der Stadt Darmstadt arbeiten wir gemeinsam an smarten Lösungen für mehr Nachhaltigkeit durch Digitalisierung.“ sagt Markus  Keller,  Senior  Vice  President  Smart  City,  Deutsche  Telekom  AG.  „Dabei  unterstützen  wir  bei  der  Entwicklung  und  der  technischen Umsetzung. Der CityTree ist eine von vielen Maßnahmen, die das urbane Leben in Darmstadt langfristig aufwerten.“ Für  die  Installation  weiterer  CityTrees  in  Darmstadt  werden  noch  Kooperationspartner gesucht, die über Flächen zum Aufstellen der CityTrees an schadstoffbelasteten Orten verfügen.