Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

RSS

Team Darmstadt bei 53. Internationalen Schülerspielen 2019 in Ufa in Russland

(lea) – Freitag, 19.07.2019

Bürgermeister und Sportdezernent Rafael Reißer: "Sehr gute Stimmung in unserer "Mannschaft" in Ufa bei den Int. Schülerspielen". Das Darmstadt Team vor der Abschlussfeier (v. li.): Kea Kappes, Trainerin Katharina Löwel, Mathilda Friedrich, Jakob Knoblauch, lnes Bummel, Lynn Rumelies, Jonathan Willert, Maurice Andrew, Moritz Hoschek, Finn Boxheimer, Maximilian Grün, Benedikt Haug, David Schneider, Jakob Werner, Max Wameling, Johann Schütz, Liliya lshkinina (lokale Begleiterin), Hennes Behrens und Alexandra Reche (vorne). © Sascha Boxheimer

Eine Darmstädter Delegation von 16 Schülerinnen und Schülern zwischen 12 und 15 Jahren haben unter der Führung von Alexandra Rechel und zwei begleitenden Trainern auch in diesem Jahr an den Internationalen Schülerspielen, den International Children´s Games (ICG), teilgenommen. Neben Leichtathletik, Schwimmen, Judo, Fechten, Ringen, Basketball, Fußball und Beachvolleyball war erstmalig auch Klettern Bestandteil der Spiele.

Bürgermeister Rafael Reißer, der das Darmstädter Team seit mehreren Jahren begleitet und die internationalen Kontakte zu anderen teilnehmenden Städten pflegt, hat das Team vor Ort unterstützt.

Nach dem Abflug abends am 8. Juli von Frankfurter aus ging es über Moskau nach Ufa. Dort landete das Team aus 12 Leichtathleten – 4 Mädchen und 8 Jungen – und 4 Schwimmern am Dienstagmorgen um 5.45 Uhr.

Den ersten Tag nutzte das Team zum leichten Training und zur Erkundung der Stadt. Am zweiten Tag konnte das Team die neu gebauten Wettkampfstätten besuchen und das erste offizielle Training absolvieren. Am Abend wurden die Spiele in einer feierlichen Zeremonie in der Ufa-Arena mit Einmarsch aller Städteteams eröffnet.

An den folgenden drei Tagen wurden die Wettkämpfe im neu eröffneten Leichtathletikstadion bzw. der neuen Schwimmarena ausgetragen. Der Donnerstag war dabei durch die Qualifikationswettkämpfe für die Semifinals und Finals geprägt. Einige Darmstädter schafften auch die Qualifikation für A- und B-Finals, eine Medaille gab es aber leider weder beim Schwimmen noch in der Leichtathletik. Insbesondere die Teilnehmer aus Bangkok, Ufa sowie aus Taipei überzeugten mit ihrem Medaillenspiegel und konnten sich deutlich von der übrigen Konkurrenz distanzieren. Maximilian Grün konnte als Fünfter im Hochsprung in die schier übermächtige Phalanx eindringen. Ähnliches galt auch für die vier Schwimmer.

Am Samstagabend wurden die Spiele durch Torsten Rasch, Präsident des Exekutiv-Komitees der ICG und Darmstädter, im Rahmen der Abschlussfeier offiziell beendet und der Staffelstab an den stellvertretenden Bürgermeister der ungarischen Stadt Kecskemet übergeben. Dort werden die nächsten Weltschülerspiele 2020 stattfinden.

Insgesamt waren 1 192 Jugendliche aus 84 Städten und 29 Ländern dabei, von denen 436 an Wettbewerben in der Leichtathletik und 291 im Schwimmen teilgenommen haben.