Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

RSS

Pallaswiesen- und Mornewegviertel

(ono) – Mittwoch, 13.06.2018

Wissenschaftsstadt Darmstadt lädt zum dritten Bürgerdialog am 21. Juni ein / Sozialdezernentin Akdeniz: „Gute Chance zur Mitgestaltung des eigenen Lebensumfelds.“

© Rainer Sturm / pixelio.de

Für Donnerstag, 21. Juni 2018, um 19 Uhr lädt die Wissenschaftsstadt Darmstadt, vertreten durch die Sozialdezernentin Barbara Akdeniz, alle Bewohnerinnen und Bewohner des Pallaswiesen- und Mornewegviertels (PaMo) zum dritten Bürgerdialog in die Kirche St. Fidelis (Feldbergstraße 27) ein. „Gute Stadtentwicklung kann immer nur im Miteinander mit den Menschen gelingen, die sie betrifft“, betont Akdeniz, „daher bieten wir die Chance zur Mitgestaltung des eigenen Lebensumfeldes.“

Große Teile des Viertels sind im Jahr 2014 in das Förderprogramm „Soziale Stadt“ aufgenommen worden. Ziel dabei ist, sich städtebaulichen Herausforderungen aktiv anzunehmen, die Chancen der dort lebenden Menschen auf Teilhabe und Integration zu verbessern, lebendige Nachbarschaften zu fördern und den sozialen Zusammenhalt zu stärken.

Im ersten Bürgerdialog am 21. April 2017 waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu aufgerufen, sich an der Erarbeitung des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) als Regiebuch der Stadtteilentwicklung zu beteiligen. Die Möglichkeiten, Ideen und Anregungen zu äußern, waren vielfältig. Sie reichten von einer Postkartenaktion („PaMo – Meine Ideen“) über eine Onlinebeteiligung („PaMo – Mein Plan“) bis zu Quartierrundgängen („PaMo – Mein Blick“). Im zweiten Bürgerdialog am 28. Juni vergangenen Jahres wurden die fast 150 gesammelten Ideen und Anregungen aus der Bürgerbeteiligung vorgestellt und diskutiert, mit dem Ziel, daraus städtebauliche, wirtschaftliche, soziale, kulturelle und umweltbezogenen Maßnahmen und Projekte abzuleiten.

Im nun stattfindenden dritten Bürgerdialog wird das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept, das am 17. Mai 2018 in der Stadtverordnetenversammlung beschlossen wurde, vorgestellt. Neben der Sozialdezernentin Barbara Akdeniz wird auch der Leiter des Stadtplanungsamts, Jochen Krehbiehl, am Bürgerdialog teilnehmen.