Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

RSS

Oberbürgermeister und Kulturdezernent Jochen Partsch begrüßt Entscheidung des Landes Hessen zur finanziellen Unterstützung des Schlossgrabenfests

(DK) – Donnerstag, 24.09.2020

„Das Schlossgrabenfest ist eine Institution im Kulturbereich – Veranstalter tragen mit ihrem Angebot maßgeblich mit zur Vielfalt und Attraktivität des Kultur- und Lifestyle-Bereichs in Darmstadt und der Region bei“

Schlossgrabenfest © Björn Friedrich / Archiv

Das Land Hessen fördert das dieses Jahr pandemiebedingt abgesagte Schlossgrabenfest aus dem Corona-Kulturpaket: Diese wichtige Entscheidung für den Erhalt des beliebten und deutschlandweit bekannten Musikfestivals hat OB Jochen Partsch nach Gesprächen mit Land und Veranstaltern ausdrücklich begrüßt. 

„In den vergangenen Monaten gab es intensive Gespräche zwischen Stadt, den Veranstaltern und Vertretern der Landesregierung bei denen deutlich wurde, welche große Bedeutung das Schlossgrabenfest für die Attraktivität und Vielfalt des kulturellen Angebots in Stadt und der Region hat. Vor diesem Hintergrund ist die Entscheidung des Landes außerordentlich zu begrüßen. Es handelt sich dabei um nicht weniger als die strategische Förderung eines bedeutenden Akteurs der Kultur- und Lifestyle-Szene in Darmstadt, die gerade jetzt, wo ein Rückgang von Geschäftsreisenden eine Stadt wie Darmstadt zusätzlich vor Herausforderungen stellt, immens wichtig und eine Investition in die kulturelle Zukunft und Attraktivität Darmstadts ist.“ Freizeit- und Kultur-Highlights werden für den Tourismus entscheidend sein, sodass es auch deshalb wichtig war, den Fortbestand des Schlossgrabenfestes zu sichern.

„Oberbürgermeister Jochen Partsch hatte uns bereits vor wenigen Tagen Mut gemacht, dass unser Antrag wohl berücksichtigt wird. Offiziell bestätigt wurde dies nun durch ein Schreiben der Ministerin für Kunst und Wissenschaft Frau Angela Dorn. Wir sind glücklich und überwältigt von der solidarischen Hilfe des Landes Hessen und danken allen Beteiligten über die Parteigrenzen hinweg für ihre Unterstützung. Stellvertretend unserem Oberbürgermeister, der sich stets für das Schlossgrabenfest eingesetzt und stark gemacht hat. Die nun zugesagte Hilfe sehen wir daher voller Demut und Dankbarkeit als Verpflichtung und Auftrag an uns, das Beste für eine Neuauflage des Schlossgrabenfestes im Herzen unserer Stadt zu geben, wann immer dies dann wieder möglich sein wird. Wir haben zumindest voller Zuversicht mit den Planungen für 2021 begonnen und hoffen, dass wir alle im nächsten Jahr wieder, geplant vom 20.5. bis 24.5.2021 (an Pfingsten), gemeinsam zur Musik von mehr als 100 Bands feiern können“, so die beiden Veranstalter Thiemo Gutfried und Frank Grossmann

Hintergrund:  
Das Land Hessen hatte ein Corona-Kulturpaket in Höhe von 50 Millionen Euro aufgelegt, u.a. zur Rettung von Großveranstaltungen und Festivals, die coronabedingt bis zum 31.8. abgesagt werden mussten. Die Veranstalter des Schlossgrabenfestes hatten hieraus eine entsprechende Unterstützung als Liquiditätshilfe beantragt und haben nun den positiven Förderbescheid über die Unterstützung im Rahmen des Programms „Festivalförderung“ erhalten.
 

Wichtige Mitteilung
×