Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Mit der "Google benutzerdefinierten Suche" kann diese Internetseite durchsucht werden. Wenn Sie JA anklicken und die Google Suche nutzen, werden Inhalte auf Servern von Google abgerufen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Klicken Sie NEIN an wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden. Weitere Informationen zur Google benutzerdefinierten Suche finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://www.darmstadt.de/datenschutz
Informationen von Google über den Umgang mit Nutzerdaten (Datenschutzerklärung) erhalten Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

RSS

Mayors for Peace: Darmstadt zeigt Flagge gegen den Krieg Russlands am Freitag, 25. Februar bis Samstagabend, 26. Februar, auf dem Luisenplatz

(PSD) – Freitag, 25.02.2022

OB Partsch: „Wir erinnern daran, dass die Menschen in der Ukraine nicht alleine sind. Sie können sich unserer Solidarität und Hilfsbereitschaft sicher sein“

© Pixabay

Als Zeichen für den gemeinsamen Wunsch nach Frieden und Zusammenhalt in Europa angesichts der Aggression Russlands in der Ukraine hisst die Wissenschaftsstadt Darmstadt zusammen mit allen deutschen Städten des Bündnisses ,Mayors for Peace‘ von Freitag, 25. Februar, bis Samstagabend, 26. Februar, auf dem Luisenplatz die Flagge ,Mayors for Peace‘.

Nach seiner klaren Rede auf der Kundgebung am Vorabend auf dem Luisenplatz für Solidarität mit der Ukraine und der Partnerstadt Uzhhorod zeigt Oberbürgermeister Jochen Partsch noch einmal die Haltung der Stadt zu den bewaffneten Handlungen Russlands in der Ukraine: „Die Friedensflagge des internationalen Netzwerkes ,Mayors for Peace‘ (zu Deutsch Bürgermeisterinnen und Bürgermeister für den Frieden) wird in unserer Stadt zwei Tage wehen und daran erinnern, dass die Menschen in der Ukraine nicht alleine sind. Im Schulterschluss mit tausenden von Städten in Deutschland und weltweit werden wir alles in unserer Macht Stehende tun, um Wladimir Putin unsere Missbilligung für seine unmenschliche Politik zu demonstrieren.“  

Die Organisation Mayors for Peace wurde 1982 durch den Bürgermeister von Hiroshima gegründet. Das weltweite Netzwerk setzt sich vor allem für die Abschaffung von Atomwaffen ein, greift aber auch aktuelle Themen auf, um Wege für ein friedvolles Miteinander zu finden. Mehr als 8.000 Städte gehören dem Netzwerk an, darunter mehr als 700 Städte in Deutschland. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt ist seit 1998 Mitglied in diesem internationalen Städtenetzwerk.

Weitere Informationen zum internationalen Netzwerk ,Mayors for Peace‘ gibt es unter www.mayorsforpeace.de.

Mehr Informationen erteilt auch das Amt für Vielfalt und Internationale Beziehungen unter vielfalt-international@1sp4mdarmstadt.abde.

Wichtige Mitteilung
×