Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Mit der "Google benutzerdefinierten Suche" kann diese Internetseite durchsucht werden. Wenn Sie JA anklicken und die Google Suche nutzen, werden Inhalte auf Servern von Google abgerufen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Klicken Sie NEIN an wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden. Weitere Informationen zur Google benutzerdefinierten Suche finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://www.darmstadt.de/datenschutz
Informationen von Google über den Umgang mit Nutzerdaten (Datenschutzerklärung) erhalten Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

RSS

Krisenstab zum Krieg gegen die Ukraine: Unterbringungsmöglichkeiten erreichen Kapazitätsgrenze

(Evi) – Mittwoch, 27.07.2022

Wissenschaftsstadt Darmstadt bittet um Unterstützung der Bevölkerung bei Mobilisierung von Wohnraum

Luisenplatz © Wissenschaftsstadt Darmstadt

Der Krisenstab der Wissenschaftsstadt Darmstadt zum Krieg gegen die Ukraine hat sich in seiner Sitzung vom heutigen Mittwoch, 27. Juli, weiter mit dem Themenfeld Unterbringung der Geflüchteten in der aktuellen Krisensituation beschäftigt. Dabei stand in der heutigen Sitzung vor allem die Unterbringung jener Geflüchteter im Mittelpunkt, die sich derzeit bei Freunden und Freundinnen sowie Verwandten und Bekannten aufhalten und nun in feste Unterkünfte vermittelt werden sollen.

„Da im Moment viele Menschen auf die Solidarität von Freunden, Freundinnen, Verwandten und Bekannten setzen konnten, die Wohnsituation jedoch allmählich an ihr Limit kommt, bitten wir die Bevölkerung um Hilfe bei der Bereitstellung von Wohnraum. Wir sind gewillt den Menschen weiterhin eine adäquate Unterbringung zu gewährleisten, weshalb wir feste Mietverhältnisse anstreben. Ein dauerhafter Wohnraum trägt dazu bei, sich mit der Zeit heimisch zu fühlen, und dieses Gefühl möchten wir unbedingt vermitteln. Wir sind über jedes Wohnungsangebot dankbar“, erläutert Bürgermeisterin Barbara Akdeniz.

Personen, die freien Wohnraum im Raum Darmstadt dauerhaft oder auch vorübergehend an geflüchtete Menschen aus der Ukraine vermieten möchten, können sich an das Sozialamt Darmstadt wenden oder eine E-Mail an fluechtlinge@darmstadt.de schreiben.

Der Krisenstab kommt am kommenden Mittwoch, 3. August, zu seiner nächsten Sitzung zusammen.

Wichtige Mitteilung
×