Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

RSS

Klimaschutzmanagerinnen – zwei neue Mitarbeiterinnen im Umweltamt

(lea) – Donnerstag, 01.08.2019

Umweltdezernentin Akdeniz: „Lokalen Klimaschutz in Darmstadt durch neue zahlreiche Impulse intensivieren“

Laura Düpre (li.) und Julia Theis © privat

Die aktuelle Diskussion über die Klimakrise zeigt, dass neben Klimaschutzmaßnahmen auf Bundesebene, wie beispielsweise eine CO2-Steuer, auch kommunaler Klimaschutz notwendiger denn je ist.

Daher hat die Wissenschaftsstadt Darmstadt das Klimaschutz-Team des Umweltamtes mit zwei neuen Mitarbeiterinnen, die sich eine Vollzeitstelle teilen, verstärkt:

Laura Düpre und Julia Theis sind die neuen Klimaschutzmanagerinnen der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Gemeinsam setzen sie die Ziele des 2013 erstellten Klimaschutzkonzepts der Stadt um. Das Konzept wird aktuell evaluiert und muss den Gegebenheiten angepasst werden. Von daher obliegt es den Klimaschutzmanagerinnen den Prozess der Neubewertung der Klimaschutzziele und der Aufstellung neuer Maßnahmen zu begleiten.„Die Reduktion der Treibhausgasemissionen auf Null ist eines der erklärten Ziele“, so Umweltdezernentin Akdeniz. „Mit dem aktuellen Klimaschutzkonzept werden wir dieses wichtige und notwendige Ziel nicht schaffen, von daher ist es uns ein Anliegen, gemeinsam mit Fachleuten und der Bevölkerung weitere Maßnahmen aufzustellen, die wirkungsvoll und überprüfbar sind.  Weiterer Arbeitsschwerpunkte der Klimaschutzmanagerinnen ist die Ausrichtung der Klima- und Umweltaktionstage (23. bis 25. August 2019) und die Vernetzung der lokalen Akteure und Akteurinnen aus dem Klima- und Umweltschutz.“ 

Düpre und Theis knüpfen an die Arbeit des bisherigen Klimaschutzmanagers Benedikt Stroh an, der bereits Projekte wie den Modernisierungskonvoi, das mobile grüne Zimmer und das Stadtradeln auf den Weg gebracht und begleitet hat und innerhalb des Umweltamts eine neue Aufgabe übernimmt.

„Mit den zwei neuen Klimaschutzmanagerinnen stärken wir unser Klimaschutzteam im Umweltamt weiter. Da wir das Pariser 1,5 Grad-Ziel sehr ernst nehmen, müssen wir kommunalen Klimaschutz in Darmstadt auf allen Ebenen – von der Energieversorgung und Gebäuden über den Konsum bis hin zur Mobilität – intensivieren. Ich bin mir sicher, dass die beiden neuen Mitarbeiterinnen hier zahlreiche Impulse setzen können“, freut sich Umweltdezernentin Barbara Akdeniz über die personelle Verstärkung.

Laura Düpre hat Umweltwissenschaften studiert und arbeitete zuvor beim Projekt Stromspar-Check, welches Haushalten mit geringem Einkommen dabei hilft, Energie und Geld zu sparen und einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. 

Julia Theis ist Diplom-Geographin und war vorher in der hessischen Dorfentwicklung tätig. Hier lag ihr Aufgabenschwerpunkt in der Betreuung von Sanierungen privater Bauvorhaben. Ehrenamtlich engagiert sie sich schon seit geraumer Zeit für den Klimaschutz. 

Als eine der größten Herausforderungen sehen die beiden Klimaschutzmanagerinnen das Umdenken in der Bevölkerung. Denn es brauche ein Mitwirken aller, um die Folgen des Klimawandels nicht nur für Darmstadt möglichst gering zu halten. 

Gefördert werden die Stellen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundes. Damit unterstützt das Bundesumweltministerium seit 2008 ein breites Spektrum von Projekten für Verbraucher, Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Kommunen.