Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

RSS

Internationale Schüler-Winterspiele in Lake Placid (USA)

(ono) – Freitag, 25.01.2019

Erstmals Medaillen für Darmstädter Delegation / Sportdezernent Reißer: „Unvergessliche Begegnungen für die jungen Menschen“

Bürgermeister Rafael Reißer (Mitte) mit der Sport-Delegation aus Darmstadt. © Wissenschaftsstadt Darmstadt/ Sportamt

Unter dem Motto „ Friendship and Sport Move Mountains“ (Freundschaft und Sport versetzen Berge) wurden von 6. bis 11. Januar 2019 die 8. Internationalen Schüler-Winterspiele in der Olympiastadt Lake Placid (USA) ausgetragen –  mit Darmstädter Beteiligung. Dabei gab es  Wettkämpfe in den acht olympischen Disziplinen Ski Alpin, Freestyle Ski, Snowboard, Langlauf, Biathlon, Eishockey, Eiskunstlauf sowie Eisschnelllauf. Neben Darmstadt nahmen auch die Partnerstädte aus Alkmaar (Niederlande), Graz (Österreich) und Saanen (Schweiz) an den Spielen teil.

Bei ausreichend Schnee und eisigen Temperaturen starteten neun Darmstädter Schülerinnen und Schüler im Alter von 13 und 14 Jahren in den Disziplinen Langlauf und Ski Alpin.
Zwar errangen sie keine Einzelmedaille, doch in den Mixed-Team-Wettbewerben, bei denen Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Delegationen und Ländern eine Mannschaft bildeten, waren Darmstädterinnen und Darmstädter erfolgreich. So gewannen Lisa Schütze  Gold und Marc-Joel Reiß Bronze in der Disziplin Ski-Alpin-Team-Parallel-Slalom sowie Constantin Brussig Bronze beim Langlauf-Mixed-Team.

Beim Riesenslalom im Einzel belegten Marc-Joel Reiß, Moritz Hoschek und Charles Montero die Plätze 24, 27 und 30. Lisa Schütze sicherte sich den 25. Platz. In der Disziplin Langlauf-Classic gingen Leo Hahn (17.), Finn Herr (21.), Constantin Brussig (22.) und Loy Albrecht (23.) an den Start.

Torsten Rasch (Darmstadt), Präsident des Komitees der Internationalen Schülerspiele und ehemaliger Sportamtsleiter, zog zufrieden Bilanz: „Die Spiele boten neben einer atemberaubenden Eröffnungszeremonie hochklassigen Sport, und es ist das erste Mal, dass die Delegation aus Darmstadt Medaillen bei den Winterspielen der Schülerspiele mit nach Haus nimmt.“

Darüber freute sich auch Darmstadts Bürgermeister Rafael Reißer. Er war angetan sowohl vom hohen Niveau der sportlichen Aktivitäten als auch von der Gastfreundlichkeit der Amerikaner. So  hob er den Wert der internationalen Begegnung für die Schülerinnen und Schüler hervor „Für junge Menschen sind internationale Jugendbegegnungen unvergessliche Erlebnisse. Andre Länder, deren Menschen und Sprache und Gebräuche kennenzulernen, sind Erfahrungen von unwiederbringlichem Wert.“

Neben den zahlreichen Wettbewerben wurden den Teilnehmern auch viele Highlights geboten. Angefangen mit einer beeindruckenden Eröffnungsfeier  über eine Parade der Nationen durch Lake Placid mit anschließendem Feuerwerk am Mirror Lake bis hin zu einem „Meet and Greet“ mit Olympiateilnehmern der USA, die den Jugendlichen Rede und Antwort standen und auch fleißig Autogramme verteilten.

Die nächsten Internationalen Schülerspiele finden im Juli 2019 in Ufa, Russland, statt.