Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

RSS

„Frauen im Aufbruch – Politische Plakate“

(ono) – Dienstag, 30.10.2018

Ausstellung im Stadthaus Frankfurter Straße zum 100-jährigen Bestehen des Frauenwahlrechts /

Stadträtin Akdeniz: „Wichtiges Datum im Kampf um Gleichberechtigung“

© FES / Archiv der sozialen Demokratie

Nach jahrzehntelangem Kampf um die staatsbürgerliche Gleichstellung wurde im November 1918 das Frauenwahlrecht in Deutschland gesetzlich verankert. Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zu diesem Jubiläum zeigt das Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt die Ausstellung „Frauen im Aufbruch – Politische Plakate“. „In dem langen Kampf der Frauen um die Erlangung gleicher Rechte  war dies in Deutschland ein besonders wichtiges Datum“, sagt Frauendezernentin Barbara Akdeniz; „darauf wollen wir mit dieser beeindruckenden Schau aufmerksam machen.“

Die Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung präsentiert Nachdrucke von 31 Wahlplakaten und Wahlaufrufen aus Zeiten politischer Umbrüche in Deutschland und zeigt, wie einst um die politische Beteiligung von Frauen gerungen und geworben wurde. Die Präsentation ist in drei Bereiche unterteilt: in die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg, die Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg und in die Wendejahre nach der Wiedervereinigung Deutschlands 1989.

Die Ausstellung, die als Teil der Veranstaltungen zum Thema „Geist der Freiheit“ der Kulturregion Frankfurt/Rhein-Main präsentiert wird,  ist von Freitag, 2.November, bis Freitag, 30. November 2018 in der Foyergalerie des Stadthauses Frankfurter Straße 71 zu sehen, täglich von 8 bis 17.30 Uhr. Eröffnet wird sie am Freitag, 2. November, um 15 Uhr mit einem Grußwort von Edda Feess, der Leiterin des Frauenbüros, sowie einem Impulsvortrag von Agnes Schmidt, Historikerin und Leiterin der Luise-Büchner-Bibliothek in Darmstadt.