Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

RSS

Anja Pajurek wird neue Bürgerbeauftragte der Wissenschaftsstadt Darmstadt

(DK) – Montag, 03.02.2020

OB Partsch: „Motivierte Mitarbeiterin, die das Büro der Bürgerbeauftragten mit neuen Ideen und Konzepten bereichern und die Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern weiter ausbauen und voranbringen wird“

Bürgerbeauftragte Anja Pajurek © Wissenschaftsstadt Darmstadt

Anja Pajurek ist die neue Bürgerbeauftragte der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Das hat der Magistrat in seiner Sitzung am 18. Dezember 2019 beschlossen. Die studierte Wissenschaftsjournalistin folgt auf die langjährige Bürgerbeauftragte Imke Jung-Kroh, die ihrerseits Ende 2019 die Leitung des Darmstädter Jugendamts übernommen hatte. 

„Mit Frau Pajurek konnten wir eine motivierte Mitarbeiterin für die wichtige Position der Bürgerbeauftragten gewinnen“, so Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Als Projektleiterin für Kommunikation und Bürgerbeteiligung bei ihrem bisherigen Arbeitgeber hat Frau Pajurek bereits zahlreiche Erfahrungen sammeln können, die für ihre neue Aufgabe notwendig und zielführend sind. Ich bin mir sicher, dass Frau Pajurek nicht nur die bisher angestoßenen Projekte und Prozesse kompetent weiterbetreuen, sondern das Büro der Bürgerbeauftragten auch mit neuen Ideen und Konzepten bereichern und die Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern weiter ausbauen und voranbringen wird. Denn Dialog und Transparenz sind in der weiterhin dynamisch wachsenden Wissenschaftsstadt von zentraler Bedeutung für das Gelingen wichtiger Projekte und notwendiger großer Infrastrukturvorhaben in den kommenden Jahren.“

Die neue Bürgerbeauftragte Anja Pajurek wurde 1990 in Mannheim geboren und arbeitete nach ihrem Studium des Wissenschaftsjournalismus an der Hochschule Darmstadt zunächst als PR-Beraterin bei einer Publizistik-Agentur in Darmstadt bevor sie bei ihrem letzten Arbeitgeber, der Arcadis Germany GmbH in Darmstadt, die Projektleitung für den Bereich Kommunikationsmanagement und Bürgerbeteiligung innehatte. Zu den Aufgaben der 29-Jährigen gehörten unter anderem die Konzeption und Organisation von Dialogveranstaltungen, die Entwicklung von Online-Beteiligungsprozessen und Kommunikationsstrategien sowie Leitung von Projekten mit Bürgerbeteiligung und Öffentlichkeitsarbeit für öffentliche und private Auftraggeber aus den Bereichen Infrastruktur, Umwelt, Immobilien und Wasser.