Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Zweite Runde des Bürgerhaushalts läuft / „Unser Projekt für die Stadt“ noch bis zum 15. November

(lea) – Montag, 14.10.2019

OB Partsch: „In Darmstadt schätzen wir eine gesunde Beteiligungskultur“

© Viktoria Kurpas / shutterstock.com

Bei der aktuell laufenden Runde des Bürgerhaushalts (die zweite in diesem Jahr) können Bürgerinnen und Bürger ihre Vorschläge für die Kategorie „Unser Projekt für die Stadt“ noch bis zum 15. November einreichen. 

Bisher eingereichte Ideen sind unter www.da-bei.darmstadt.de und an den örtlichen Auslagestellen einsehbar und können online diskutiert werden. Bisher sind viele Vorschläge eingegangen, die die Verkehrssicherheit verbessern sollen. Den Ideen sind aber keine Grenzen gesetzt. „Wir freuen uns über alle Beiträge, insbesondere von Bürgerinnen und Bürgern, die sich bisher noch nicht an die Beteiligungsmethode Bürgerhaushalt herangetraut haben“, erklärt Oberbürgermeister Partsch. „In Darmstadt schätzen wir eine gesunde Beteiligungskultur und entwickeln gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern kontinuierlich die Möglichkeiten zum Mitmachen und Mitgestalten. Ob Ideen für die gesamte Stadt oder einzelne Stadtteile – alle Vorschläge sind willkommen und führen dazu, dass wir Darmstadt gemeinsam weiterentwickeln können“, so der Oberbürgermeister weiter. 

Im Anschluss an die Einreichungsphase wird das Büro der Bürgerbeauftragten die Vorschläge auf ihre Umsetzbarkeit prüfen. Die Darmstädterinnen und Darmstädter haben dann vom 1. bis 15. November Zeit, über die grundsätzlich umsetzbaren Vorschläge abzustimmen. Neu bei dieser Abstimmungsrunde ist, dass die Abstimmung stadtteilbezogen erfolgt. Aus den zehn Vorschlägen mit der meisten Zustimmung ergeben sich die Top-10-Vorschläge, die den politischen Gremien zur Beratung vorgelegt werden.

Auch unter dem Titel „Unser Projekt für die Stadt“ werden wieder Ideen für Projekte gesucht – Verschönerungs- oder Nachbarschaftsaktionen, aber auch Straßenfeste, die die Projektinitiatorinnen und -initiatoren in Eigenregie umsetzen wollen. Diese können mit einer Summe von bis zu 5 000 Euro gefördert werden. 

Noch bis 15. November können alle Interessierten eine Förderung für ihre Projekte beantragen. Auf www.da-bei.darmstadt.de sind unter dem Stichwort „Bürgerhaushalt 2.0“ alle Informationen und das Antragsformular hinterlegt. Gleichzeitig können sich auf der Plattform andere Bürgerinnen und Bürger melden, wenn sie bei der Umsetzung eines solchen Projektes mitmachen möchten. Anschließend berät eine Bürgerjury über die grundsätzlich durchführbaren Projektideen. Die Bürgerjury spricht Empfehlungen aus, die die Stadtverordnetenversammlung bei ihren Förderentscheidungen berücksichtigt. 

Wie in den Vorjahren können Vorschläge auch an einem der Vor-Ort-Standorte abgegeben werden. In elf Einrichtungen in den Darmstädter Stadtteilen liegen Anträge, Informationsmaterialien, Vorschlagsbögen sowie ab 1. November auch Abstimmungszettel bereit:

- Stadtmitte: Bürgerberatungs- und Informationszentrum (BIZ) im Neuen Rathaus, Luisenplatz 5a
- Nord: Gemeinschaftshaus im Pallaswiesenviertel, Kirschenallee 180
- Waldkolonie: Weststadt Apotheke, Dornheimer Weg 38
- Ost: Agora Café, Erbacher Straße 89
- Bessungen: Nachbarschaftsheim Darmstadt e. V., Schlösschen (Prinz Emil Garten)
- West: Ev. Matthäusgemeinde, im Vorraum der Kirche, Heimstättenweg 77-79 
- Arheilgen: Muckerhaus, Messeler Straße 112 a
- Eberstadt Mitte: Bezirksverwaltung Eberstadt, Oberstraße 11
- Eberstadt Süd: Café (N)Immersatt, Stresemannstraße 5
- Wixhausen: Bezirksverwaltung Wixhausen, Falltorstraße 11
- Kranichstein: Stadtteilbüro, Grundstraße 10

Weitere Informationen gibt es auf www.da-bei.darmstadt.de oder im Büro der Bürgerbeauftragten der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Luisenplatz 5a, Telefon 13-2300.