Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Wissenschaftsstadt Darmstadt lädt Unternehmen, Gründer und Interessierte zu den ‚Start-up-Tagen‘ vom 19. bis 22. April ein

(DK) – Dienstag, 10.04.2018

OB Jochen Partsch: „Tolle Möglichkeit, sich gebündelt über die Darmstädter Gründerszene zu informieren und Know-how für die Umsetzung eigener Geschäftsideen einzuholen“

Oberbürgermeister Jochen Partsch. © Wissenschaftsstadt Darmstadt

Vom 19. bis 22. April verwandelt sich die Wissenschaftsstadt Darmstadt in eine Informationsbörse für junge Unternehmer. Bei den Start-up-Tagen gibt es an vier aufeinanderfolgenden Tagen drei Veranstaltungen im ESOC, dem HUB31 und dem darmstadtium zum Thema Unternehmensgründung und wirtschaftlicher Erfolg, ganz im Zeichen des vor kurzem von Stadt und IHK neu eingerichteten Gründerzentrums. Das Cluster Management und die Wirtschaftsförderung der Wissenschaftsstadt Darmstadt werden auf allen Veranstaltungen mit einem Stand vertreten sein und alle Informationen und Fragen zum Gründungsstandort Darmstadt bedienen.

Oberbürgermeister Jochen Partsch hebt die Bedeutung der Veranstaltungsreihe für die Stadt hervor: „Mit der Gründung des HUB31 im vergangenen Jahr haben wir der aktiven Gründerszene in der Wissenschaftsstadt einen Ort gegeben, an dem gebündelt an künftigen Innovationen gearbeitet und Netzwerke geknüpft werden können.  Die Wissenschaftsstadt Darmstadt bietet Gründern, neben einer großen Branchenvielfalt und einer guten Infrastruktur, seitdem optimale Voraussetzungen. Bei den Start-up-Tagen wollen wir diese dynamische Entwicklung in Darmstadt weiter vorantreiben und noch mehr Menschen dafür begeistern, die eigene Geschäftsidee umzusetzen. Die Reihe ist daher eine tolle Möglichkeit, sich gebündelt über die Gründerszene in unserer Stadt zu informieren, Kontakte zu knüpfen und sich mit Know-how für die Umsetzung eigener Ideen einzuholen.“

Auch für das Land Hessen sind die Gründertage wichtig, wie Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir erklärt: „Gründerinnen und Gründer brauchen in erster Linie Unternehmergeist. Aber ebenso brauchen sie ein gutes Gründerklima. Veranstaltungen wie die Darmstädter Gründertage tragen erheblich dazu bei, dass Hessen ein solches Klima bietet und im KfW-Gründungsmonitor am besten von allen deutschen Flächenländern abschneidet. Hessen ist ein Gründerland.“

Die Start-up-Tage starten am Donnerstag (19.) mit der Fachkonferenz „Global Navigation meets Geoinformation 2018 – Big Data aus dem All – Geodaten im digitalen Zeitalter“. Die Konferenz im Europäischen Satellitenkontrollzentrum ESOC ist gleichzeitig die hessische Auftaktveranstaltung der European Satellite Navigation Competition. Im Rahmen des Wettbewerbs ESNC 2018 sucht Hessen innovative Anwendungen rund um die Satellitennavigation. Der Wettbewerb richtet sich an Firmen, Unternehmer, Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Privatpersonen – teilnehmen kann jeder. Ausgezeichnet werden dabei neben Anwendungsinnovationen für Galileo auch Anwendungen, die sich mit bereits bestehenden Satellitennavigationssystemen wie GPS, GLONASS und EGNOS realisieren lassen. Mehr Infos zur Veranstaltung und dem Gründungsinkubator von cesah gibt es auf www.cesah.com.

Am Freitag, 20. April, geht unter dem Motto „gründen, wachsen, sichern!“ der „Tag der Gründung“ im Technologie- und Gründerzentrum „HUB31“ über die Bühne. Wer sich selbstständig machen oder sein Unternehmen weiterentwickeln will, muss sich intensiv mit allen Aspekten auseinandersetzen und seine Schritte gut planen. 47 Aussteller informieren und beraten zu allen Fragen und Phasen der beruflichen Selbstständigkeit. 21 Fachvorträge sowie Erfahrungsberichte von Gründern und Unternehmern geben zudem einen Überblick über die Themenbereiche. Auch besteht die Möglichkeit zur Besichtigung des Gründerzentrums HUB31. Mehr Infos zur Veranstaltung gibt es auf https://www.kompetenznetz-gruendung.de/.

Am Samstag (21.) und Sonntag, (22.) gibt es zum Abschluss dann die Möglichkeit zur Teilnahme an der ‚Entrepreneur-University‘ im darmstadtium. Auf 18.000 Quadratmetern gibt es bei 2500 Teilnehmern zahlreiche Aussteller, 40 Redner, darunter unter anderem Mike Tyson, 6 Themen-Bühnen, eine Pitch Arena, bei der ausgewählte Start-ups die Möglichkeit haben, ihre Geschäftsideen vor erfahrenen Investoren vorzustellen und dadurch eventuell einen Investor für ihr Unternehmen zu finden und vieles mehr. Mehr Infos zur Veranstaltung gibt es auf http://www.entrepreneur-university.de.