Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Wissenschaftsstadt Darmstadt lädt für 3. März zum 2. Plenum Gleichstellungsaktionsplan ein

(DK) – Mittwoch, 15.02.2017

Frauendezernentin Akdeniz: „Vernetzung aller Akteurinnen und Akteure ist nötig, um die Gleichstellungsarbeit als Querschnittsaufgabe effizient in Politik, Verwaltung und Stadtgesellschaft zu integrieren“

Flyer der Veranstaltung. © Wissenschaftsstadt Darmstadt/ Frauenbüro

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger für Freitag, 3. März, von 14 bis 17 Uhr zum 2. Plenum zur Erstellung eines Gleichstellungsaktionsplanes ins Frauenzentrum Darmstadt (Emilstraße 10) ein. Beim 2. Plenum werden die weiter konkretisierten Maßnahmen-Entwürfe vorgestellt und mit den verantwortlichen Akteurinnen und Akteuren diskutiert. Ein Schwerpunkt des Plenums soll auf einer noch besseren Vernetzung der verschiedensten Akteurinnen und Akteure in der Gleichstellungsarbeit liegen. Der Aktionsplan entsteht im Rahmen der Europäischen Charta zur Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene, welche von Oberbürgermeister Jochen Partsch und Frauendezernentin Barbara Akdeniz 2015 unterzeichnet wurde.

„Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat sich mit dem Beitritt zur Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern zum Grundsatz der Gleichstellung von Frauen und Männern bekannt. Wir wollen unter dem Motto ‚Gemeinsam zu mehr Geschlechtergerechtigkeit in Darmstadt – Ihre Ideen sind gefragt!‘ den gesellschaftlichen Herausforderungen begegnen, für die Rechte von Frauen eintreten, das vorhandene Netzwerk intensivieren und über Generationen- und Geschlechtergrenzen hinweg erweitern“, sagt Frauendezernentin Barbara Akdeniz. „Die Vernetzung aller zu beteiligender Akteurinnen und Akteure ist aus meiner Sicht eine zusätzliche unabdingbare Grundlage, um die Gleichstellungsarbeit als Querschnittsaufgabe effizient in Politik, Verwaltung und der Stadtgesellschaft zu integrieren. Deshalb kooperiert das Frauenbüro schon seit Jahrzehnten erfolgreich mit den verschiedensten Akteurinnen und Akteuren in diesem Bereich. Weiterhin wollen wir mit dieser Veranstaltung Menschen mobilisieren, die sich bei der Umsetzung des Aktionsplanes engagieren möchten.“

Schwerpunkt im 1. Gleichstellungs-Aktionsplan ist das Handlungsfeld „Gleichberechtigte Teilhabe von Frauen am Erwerbsleben“ als Basis für ein selbstbestimmtes Leben von Frauen. Zum Auftakt des Beteiligungsprozesses am 11. November 2016 trafen sich deshalb rund 70 Bürgerinnen und Bürger sowie Frauen und Männer aus Politik, Darmstädter Frauenvereinen sowie der Stadtverwaltung. In Arbeitsgruppen wurden Maßnahmen für den Aktionsplan vorgestellt und diskutiert, die durch Ideen aus vorhergehenden Veranstaltungen und/oder gesetzliche oder politische Rahmenbedingungen bereits gesetzt sind. Die Diskussionen zeigten, dass die vorgestellten Maßnahmen breite Zustimmung finden. Die von den Teilnehmenden eingebrachten Ideen, Vorschläge und Anregungen für weitere Gleichstellungsmaßnahmen wurden festgehalten und zwischenzeitlich im Charta-Beirat auf Machbarkeit und Gleichstellungsrelevanz geprüft.

Dokumentation der bisherigen Ergebnisse auf  www.frauenbuero.darmstadt.de
Anmeldung unter: frauenbuero@darmstadt.de

 

Programm der Veranstaltung als PDF-Datei