Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Wissenschaftsstadt Darmstadt lädt für 14. Juni zum Mädchengarten 2019

(DK) – Donnerstag, 16.05.2019

Motto: ‚Spacegirls‘ / Jugenddezernentin Akdeniz: „Diesjähriger Themenschwerpunkt passt perfekt zur Wissenschafts- und Universitätsstadt Darmstadt“

© Wissenschaftsstadt Darmstadt / Jugendamt

Unter dem Motto ‚Spacegirls - Jetzt greifen wir nach den Sternen!‘ lädt der Arbeitskreis der Wissenschaftsstadt Darmstadt (M*AK) in Kooperation mit der Kinder- und Jugendförderung im Jugendamt Darmstädter Mädchen ab 6 Jahren am 14. Juni von 14 bis 18 Uhr auch in diesem Jahr wieder zur Veranstaltung Mädchengarten am Aktivspielplatz im Herrngarten ein. Der Countdown und die Begrüßung der Astronautinnen wird eingeleitet von Kinder- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz.

„Der Themenschwerpunkt des mittlerweile 15. Mädchengartens passt perfekt zur Wissenschaftsstadt Darmstadt“, findet Kinder- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz. „Als Wissenschafts- und Universitätsstadt, sowie Heimat des Europäischen Raumflugkontrollzentrums ESOC hat Darmstadt schon eine lange Verbindung mit diesem Thema. Wir wollen mit diesem Thema Mädchen die Möglichkeit bieten, wortwörtlich nach den Sternen zu greifen und eventuell ihren Weg auch in Wissenschaft und Weltraum zu finden.“

Für die Veranstaltung haben die Fachfrauen der Mädchenarbeit in der Wissenschaftsstadt am Weltraumbahnhof Aktivspielplatz mehrere Aktionen, Experimente und Spielmöglichkeiten vorbereitet. So kann in der Astronautinnenausbildung auf dem Quatertramp der Schwerkraft entflohen, im Space-Simulator neue Planeten entdeckt, beim Drums-Alive Workshop Weltraumklänge erzeugt und bei der Spaceparade stolz das neue Weltraumkostüm präsentiert werden. Zum Abschluss gibt es dann ein Bad in Sternenstaub.

Wie auch Kinder- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz möchte der Mädchenarbeitskreis mit dem diesjährigen Motto Mädchen einerseits dazu ermutigen, ihren Wünschen, Träumen und Bedürfnissen zu folgen und sich auf ihrem zukünftigen Lebensweg nicht durch stereotype Rollenzuschreibungen einschränken zu lassen und sich nicht scheuen zum Beispiel MINT-Berufe zu erlernen.

„Insbesondere wollen wir an dem Aktionstag Transgender-Kinder und -Jugendliche ansprechen. Damit setzen wir ein klares Zeichen zur geschlechtlichen Vielfalt und offenen Mädchenarbeit in unserer Stadtgesellschaft“, erläutert Barbara Akdeniz.

Unterstützt wird der diesjährige Mädchengarten vom Foodsharing-Darmstadt-Team, das für eine kostenfreie Verpflegung der Besucherinnen sorgt.