Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Wissenschaftsstadt Darmstadt bekräftigt Bekenntnis zu ehrgeizigem Klimaschutz

(PSD) – Freitag, 10.09.2021

Oberbürgermeister Partsch: „Wir müssen den Klimawandel nicht nur global, sondern auch lokal bekämpfen“ / Klimadezernent Kolmer: „Im Klima-Bündnis arbeiten wir europaweit gemeinsam an konkreten Maßnahmen, um dem Klimawandel Einhalt zu gebieten“

© Pixabay

Als Mitglied des europäischen Städtenetzwerks Klima-Bündnis unterstützt die Wissenschaftsstadt Darmstadt die Verabschiedung der Klima-Bündnis-Charta im Rahmen der Mitgliederversammlung am 8. September 2021.

„Als Wissenschaftsstadt Darmstadt setzen wir damit gemeinsam mit mehr als 1.800 Mitgliedsstädten und -gemeinden aus ganz Europa ein starkes Zeichen für einen ambitionierteren und gerechten Klimaschutz. Denn es ist klar, dass wir den menschengemachten Klimawandel nicht nur global, sondern auch lokal bekämpfen müssen, dort, wo wir selbst konkret und direkt ansetzen und entsprechende Maßnahmen auf den Weg bringen können. Wir haben in Darmstadt schon viele wichtige und richtige Impulse gesetzt, beispielsweise das Klimaschutzkonzept aufgesetzt und mit dem Masterplan 2030+ eine umfassende, moderne, ökologische und dabei sozial gerechte Vision unserer Stadt gezeichnet, an der wir kontinuierlich und zielstrebig arbeiten“, sagt Oberbürgermeister Jochen Partsch.

Klimadezernent Michael Kolmer ergänzt: „Im Klima-Bündnis sind wir dabei europaweit hervorragend mit anderen Kommunen vernetzt, die ebenso gegen die negative Veränderung unseres Planeten ankämpfen wie wir. Mit der neuen Charta zeigen wir gemeinsam auf, wie gerechter Klimaschutz lokal aussehen kann und setzen uns konkrete Ziele, auf die wir zuarbeiten und zu deren Erreichung wir vor allem auch gegenseitig von unseren Erfahrungen profitieren können.“

Die Charta ebnet den zukünftigen Weg des Netzwerks sowie seiner Mitglieder im kommunalen Klimaschutz. Sie eröffnet zudem einen Zielkorridor, durch den Kommunen ehrgeizigere Emissionsziele anstreben können. Darmstadt begrüßt die darin enthaltenen Handlungsempfehlungen für die lokale Ebene als Basis für einen nachhaltigen und gerechten Transformationsprozesses.

Darmstadt ist bereits seit 1995 Mitglied des Klima-Bündnis. Das Netzwerk engagiert sich seit mehr als 30 Jahren für lokalen Klimaschutz und ist das größte europäische Städtenetzwerk, das umfassende und gerechte Klimaschutzmaßnahmen fördert und einen lokalen Ansatz mit globaler Verantwortung verbindet.

Seit 30 Jahren setzen sich die Mitgliedskommunen des Klima-Bündnis mit ihren indigenen Partnern der Regenwälder für das Weltklima ein. Mit mehr als 1.800 Mitgliedern aus 27 europäischen Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet, und das einzige, das konkrete Ziele setzt: Jede Klima-Bündnis-Kommune hat sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren. Da sich unser Lebensstil direkt auf besonders bedrohte Völker und Orte dieser Erde auswirkt, verbindet das Klima-Bündnis lokales Handeln mit globaler Verantwortung. Weitere Informationen unter www.klimabuendnis.org.

Wichtige Mitteilung
×