Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Mit der "Google benutzerdefinierten Suche" kann diese Internetseite durchsucht werden. Wenn Sie JA anklicken und die Google Suche nutzen, werden Inhalte auf Servern von Google abgerufen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Klicken Sie NEIN an wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden. Weitere Informationen zur Google benutzerdefinierten Suche finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://www.darmstadt.de/datenschutz
Informationen von Google über den Umgang mit Nutzerdaten (Datenschutzerklärung) erhalten Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

Darmstadt Aktuell

Weitere Stadtnaturspaziergänge mit dem Umweltamt ab dem 10. Juli

(dk) – Thursday, 04.07.2024

Stadtnaturspaziergang © Wissenschaftsstadt Darmstadt / Umweltamt

Naturentdecken in Darmstadt: Die Wissenschaftsstadt Darmstadt bietet weitere Stadtnaturspaziergänge mit dem Umweltamt am 10. Juli und 25. September, jeweils 18 Uhr und am 9. Oktober um 17 Uhr an. Treffpunkt ist immer am Schlossgartenplatz, eine Anmeldung ist nicht notwendig, die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte erhalten weitere Informationen dazu per Mail an umweltamt@1sp4mdarmstadt.abde.  

Auf den geführten Spaziergängen erkunden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Umweltamtes interessante Orte wie die Naturschaufläche am Schlossgartenplatz, unterschiedlichste „Points Of Insects“, artenreiche Staudenflächen oder Potenzialflächen, die auf den ersten Blick unscheinbar erscheinen, aber voller Möglichkeiten stecken. Im Laufe der Spaziergänge werden zahlreiche Orte mit Vorbildcharakter besucht, denn auch in der eigenen Nachbarschaft wird vieles bereits biologisch vielfältig gestaltet und sich für den Artenschutz eingesetzt.

„Diese Spaziergänge bieten eine großartige Möglichkeit, die Natur in der Stadt zu erleben und gleichzeitig mehr über Umwelt- und Naturschutz vor der eigenen Haustür zu erfahren“, weiß Michael Kolmer, Umweltdezernent. „Kein Spaziergang ist genau wie der vorherige, da wir immer wieder neue Routen begehen und uns auch von den Interessen der teilnehmenden Bürgerinnen und Bürgern leiten lassen.“

Wichtige Mitteilung
×