Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Mit der "Google benutzerdefinierten Suche" kann diese Internetseite durchsucht werden. Wenn Sie JA anklicken und die Google Suche nutzen, werden Inhalte auf Servern von Google abgerufen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Klicken Sie NEIN an wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden. Weitere Informationen zur Google benutzerdefinierten Suche finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://www.darmstadt.de/datenschutz
Informationen von Google über den Umgang mit Nutzerdaten (Datenschutzerklärung) erhalten Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

Darmstadt Aktuell

„Viva Vittoria – Ein filmischer Rückblick“: Filmvorführung am 24. November in der Andreasgemeinde

(ono) – Friday, 17.11.2023

Aktion auf der Piazza Vittoria in Brescia © Cristina Begni

Das Frauenbüro und das Stadtplanungsamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt laden für Freitag, 24. November, um 19 Uhr in die Andreasgemeinde (Paul-Wagner-Straße 70) zur Vorführung der filmischen Dokumentation „Storie Colorate – making of Viva Vittoria Darmstadt“ von Norbert Göller ein.

„Viva Vittoria“ steht für ein öffentliches und gemeinschaftliches Bekenntnis gegen Gewalt an Frauen. Viva Vittoria, ein erfolgreiches Projekt der Darmstädter Partnerstadt Brescia, unter diesem Namen und mit der Unterstützung vieler Engagierter hat die Initiatorin Anja Kernchen dieses Projekt im März dieses Jahres auf den Darmstädter Friedensplatz gebracht. Nach rund einem Jahr der Vorbereitung, in dem zahlreiche Menschen in Darmstadt, Brescia und ganz Deutschland bunte Decken angefertigt haben, wurde der Friedensplatz am 4. und 5. März 2023 mit 2200 gehäkelten und gestrickten Decken belegt. Der Verkauf der Decken erzielte 60.259 Euro – Spenden, die dem Hilfefonds des Darmstädter Frauenhauses und Wildwasser e.V. zugute kamen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hatte die Schirmherrschaft für das Projekt inne, das Frauenbüro förderte es.

Bürgermeisterin und Frauendezernentin Barbara Akdeniz betont den Wert der Aktion: „Dass so viele Frauen häusliche und sexualisierte Gewalt erfahren, ist Ausdruck einer noch immer von patriarchalen Rollenvorstellungen geprägten Gesellschaft. Gewalt gegen Frauen ist tabuisiert, wird bagatellisiert, ihr Erleben ist oft schambehaftet. Im Kampf gegen Gewalt an Frauen müssen wir Tabus brechen und uneingeschränkt solidarisch an der Seite aller Betroffenen stehen. Hierin liegt die Kraft von Viva Vittoria: Die engagierten Frauen haben das Thema mitten in die Stadt gebracht, mit Kreativität und Herz das Sprechen über Gewalt ermöglicht und mit dem Verkauf der Decken viele Darmstädterinnen und Darmstädter in den Kampf gegen geschlechtsspezifische Gewalt eingebunden.“

Dem Friedensplatz selbst kam für Viva Vittoria eine zentrale Rolle zu: Das Projekt habe gezeigt, wie städtische Räume gemeinschaftlich und interaktiv belebt werden können, erklärt Planungsdezernent Michael Kolmer: „Die Neugestaltung des Friedensplatzes war von der Stadtöffentlichkeit seinerzeit kritisch debattiert worden. Mit dem Kunstwerk Viva Vittoria haben die Veranstalterinnen und Veranstalter gezeigt, welches Potenzial dieser große, offene innerstädtische Raum für den gesellschaftlichen Diskurs entfalten kann: ein Ort des Austausches und der Begegnung für die Bürgerinnen und Bürger mitten in Darmstadt.“

Alle Interessierten sind zu der Filmvorführung eingeladen. Der Abend wird mit Grußworten von Bürgermeisterin Akdeniz und Planungsdezernent Kolmer eröffnet. Anja Kernchen wird über das Projekt berichten, Wildwasser e.V. und das Frauenhaus Darmstadt werden einen Einblick in die Arbeit der Einrichtungen geben. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht nötig.

Informationen zu Darmstädter Anlaufstellen und Hilfsangeboten für Menschen, die von häuslicher oder sexualisierter Gewalt betroffen sind, gibt es auf www.darmstadt.de/hilfe.

Wichtige Mitteilung
×