Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

„Sozialwirtschaft integriert“: Kurs zur Erlangung des Schulabschlusses ist gestartet

(ono) – Dienstag, 16.02.2021

Sozialdezernentin Barbara Akdeniz: „Förderprojekt bietet Migrantinnen und Migranten eine berufliche Perspektive“ / Sozial- und Jugenddezernentin Rosemarie Lück: „Wirkt dem Fachkräftemangel der Sozial- und Gesundheitsbranche sowohl in der Stadt als auch im Landkreis entgegen“

© StockSnap / Pixabay

Menschen, die eine Ausbildung im Sozial- und Gesundheitssektor anstreben, können über das Projekt „SoWirt’s“ den notwendigen Schulabschluss erwerben. Im gerade gestarteten Kurs sind noch Plätze frei. Darauf hat jetzt Sozialdezernentin Barbara Akdeniz hingewiesen. „SoWirt’s – Sozialwirtschaft integriert“ ist ein Kooperationsprojekt der Wissenschaftsstadt Darmstadt mit dem Landkreis Darmstadt-Dieburg. Das Projekt läuft über fünf Jahre bis zum 31. August 2023.

Ziel des durch das Land Hessen geförderten Projekts ist die Qualifizierung und nachhaltige Integration von Frauen und Männern mit Migrations- und Fluchthintergrund in Berufe der Altenpflege, Gesundheit und Erziehung. „Mit der richtigen Unterstützung werden Potenziale frei“, erklärt Sozialdezernentin Akdeniz. „Dies ist eine große Chance für die Menschen in sehr relevanten Arbeitsbereichen tätig zu werden. Gleichzeitig gewinnt der Sozialbereich neue engagierte Fachkräfte.“

Berufsorientierungs-, Qualifizierungs- und Praxismodule dienen zur Vorbereitung auf die Ausbildung. Sprachförderung und interkulturelle Kompetenzen gehören zu den Schwerpunkten der Qualifizierung. Die Teilnehmenden haben außerdem die Möglichkeit, einen Schulabschluss zu erwerben. Danach werden die Teilnehmenden in die Ausbildung vermittelt und weiter bis zum Abschluss begleitet.

So erlebte es auch Hayat Abubakar, deren Flucht aus Eritrea über den Sudan, Libyen und Italien führte. Nach erfolgreich bestandenem Deutschkurs (mit Kinderbetreuung ihrer inzwischen zwei und drei Jahre alten Töchter) holte sie nach einer Zeit der beruflichen Orientierung und Vorbereitung ihren Hauptschulabschluss bei der BAFF-Frauen-Kooperation gGmbH in Darmstadt – der ausführenden Projektpartnerin – nach. „Ich habe mit der Note 1,8 abgeschlossen“, berichtet Hayat Abubakar stolz. Parallel hat sie Bewerbungen geschrieben und ab 1. Juni 2020 eine einjährige Ausbildung zur Altenpflegehelferin begonnen. Auch während dieser Zeit wird Abubakar im Rahmen des „SoWirt’s“-Projektes betreut. Hayat Abubakar plant, nach ihrem Abschluss noch die dreijährige Ausbildung anzuschließen und hat im Dezember 2020 ihren Führerschein gemacht. „Damit kann ich auch in der ambulanten Pflege arbeiten und die Zeit mit meinen Kindern gut organisieren.“

„Die Unterstützung von Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund auf ihrem Weg in Berufe der Sozialwirtschaft zu unterstützen, hat sich bewährt. Die deutlichen Erfolge von Teilnehmenden mit bestandenem Schulabschluss und abgeschlossener Berufsausbildung im Bereich der Alten- und Krankenpflege bestätigen dies“, betont Sozialdezernentin Akdeniz. „Und gleichzeitig können wir so aktiv dem Fachkräftemangel im Sozial- und Gesundheitsbereich begegnen“.

Innerhalb des Projektes gibt es eine enge Zusammenarbeit mit den Fachschulen für Alten- und Krankenpflege sowie Erziehungswesen, den Ausbildungsstätten und Arbeitgebern der Sozialwirtschaft, die einen hohen Bedarf an weiterem Fachpersonal haben. Weitere Kooperationspartner des Projektes sind das Jobcenter Darmstadt, die Kreisagentur für Beschäftigung Kommunales Jobcenter Darmstadt-Dieburg sowie fachlich versierte Akteure innerhalb der Wissenschaftsstadt Darmstadt und des Landkreises.

Die Kreisbeigeordnete Rosemarie Lück begrüßt die Kooperation in diesem Projekt: „Der Fachkräftemangel betrifft Stadt und Kreis gleichermaßen, und es ist sinnvoll, hier zusammenzuarbeiten. Es zeigt sich bereits jetzt, dass wir gemeinsam Erfolge erzielen.“

Informationen über das Kursangebot gibt es bei Sabine Lösch, Telefon 06151 13 37 85, E-Mail: sabine.loesch@1sp4mdarmstadt.abde.

Wichtige Mitteilung
×