Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Mit der "Google benutzerdefinierten Suche" kann diese Internetseite durchsucht werden. Wenn Sie JA anklicken und die Google Suche nutzen, werden Inhalte auf Servern von Google abgerufen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Klicken Sie NEIN an wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden. Weitere Informationen zur Google benutzerdefinierten Suche finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://www.darmstadt.de/datenschutz
Informationen von Google über den Umgang mit Nutzerdaten (Datenschutzerklärung) erhalten Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

Darmstadt Aktuell

Schule 4.0: Städtisches Medienzentrum bietet neukonzeptionierte Fortbildung für Lehrkräfte an

(stip) – Donnerstag, 22.09.2022

© Pixabay

„Schülerinnen und Schüler sollen zu medienerfahrenen und mündigen Bürgerinnen und Bürgern ausgebildet werden, die mit der gesellschaftlichen Entwicklung Schritt halten können. Damit dies gelingt, müssen sich auch die schulischen Lehrkräfte kontinuierlich fortbilden“, führt Digitalisierungs- und Schuldezernent Holger Klötzner aus.

Um der Entwicklung weg von der klassischen Wissensvermittlung und dem Frontalunterricht hin zu selbstständigen, eigenverantwortlichen Lernformaten und einem kompetenzorientierten Lernen der Schülerinnen und Schüler zu entsprechen, bietet das Medienzentrum der Wissenschaftsstadt Darmstadt Lehrkräften neukonzeptionierte Fortbildungen an.

Basierend auf den Erfahrungen, die das Medienzentrum mit dem Distanz-, Wechsel- und Hybridunterricht und der Anwendung digitaler Hardware und Videokonferenztools während der Corona-Pandemie gemacht hatte, wird die künftige Lehrkräftefortbildung und -beratung ein Mix aus Digital- und Präsenzveranstaltungen sein, die sich am Bedarf einer Lehrkraft bzw. einer Schule orientiert und sowohl die vorhandene als auch die avisierte IT-Ausstattung einbezieht. Den Lehrkräften werden unter anderem Kurse zur Nutzung digitaler Tafelsysteme und zu den Medienwelten von Kindern und Jugendlichen angeboten. Einen weiteren Schwerpunkt bildet der regelmäßige Austausch mit den schulischen IT-Beauftragten und die Einbindung von Tablets in den Unterricht.

„Ein zeitgemäßer Unterricht und Bildung sind der Motor für ein lebenslanges Lernen. Digitale Medien sollen Lernprozesse unterstützen, selbstständiges Lernen fördern und individuelle Lernwege ermöglichen“, so Klötzner.

Wichtige Mitteilung
×