Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Schöffen und Jugendschöffen gesucht

(ono) – Montag, 22.01.2018

Bürger und Bürgerinnen können sich bis 19. April um das Amt als ehrenamtliche Richter bewerben

© Reckmann / Pixelo

Mitte des Jahres 2018 werden die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit 2019 bis 2023

gewählt. Hierfür sucht die Wissenschaftsstadt Darmstadt Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, eine ehrenamtliche Richtertätigkeit als Schöffe oder Jugendschöffe wahrzunehmen. Während Schöffen in Erwachsenenstrafsachen vor dem Amts- oder Landgericht eingesetzt werden, sind Jugendschöffen in Jugendstrafsachen tätig. Als ehrenamtliche Richter wirken sie an Gerichtsverhandlungen im selben Umfang und mit gleicher Stimme mit wie Berufsrichter. Pro Jahr nehmen sie an bis zu zwölf ordentlichen Sitzungstagen teil. Dafür wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt. Eine juristische Vorbildung ist nicht erforderlich, die Interessenten sollten über soziale Kompetenz sowie über Lebenserfahrung und Menschenkenntnis verfügen.

Derzeit stellt die Wissenschaftsstadt Darmstadt die Vorschlagslisten für die Schöffen- und Jugendschöffenwahl zusammen. Anschließend bestimmt ein beim Amtsgericht Darmstadt gebildeter Wahlausschuss, welche Bewerber zu ehrenamtlichen Richtern ernannt werden. Die Amtszeit der ernannten Schöffen und Jugendschöffen beträgt fünf Jahre.

Für die Bewerbung um Aufnahme auf die Schöffenvorschlagsliste (Erwachsenenstrafsachen) sowie auch für die Aufnahme auf die Vorschlagsliste für die Jugendschöffen gilt eine Bewerbungsfrist bis 19. April 2018. Bewerben um Aufnahme auf die Vorschlagslisten der Stadt Darmstadt können sich deutsche Staatsangehörige, die in Darmstadt wohnen und zu Beginn der Amtszeit (Stichtag 1. Januar 2019) mindestens 25 Jahre und höchstens 69 Jahre alt sind. Zusätzlich zu den vorab benannten Anforderungen sollten interessierte Bewerber für das Amt der Jugendschöffen erzieherisch begabt und in der Jugenderziehung erfahren sein.  Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt wurde oder gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat schwebt oder wer sich in Insolvenz befindet, ist von der Wahl ausgeschlossen.

Interessierte Bürger und Bürgerinnen können sich bei der Stadt  schriftlich bewerben. Bewerbungsformulare sind im Bürgerberatungs- und Informationszentrum, Stadtfoyer im Neuen Rathaus, Luisenplatz 5 A, erhältlich. Die Formulare gibt es auch online hier.

Für Auskünfte und Informationen zum Schöffenamt (Erwachsenenstrafsachen) steht das Rechtsamt der Wissenschaftsstadt unter der Telefonnummer 06151/13-2462 oder per E-Mail unter rechtsamt@darmstadt.de zur Verfügung. Auskünfte und Informationen zum Amt der Jugendschöffen gibt es beim Jugendamt unter der Telefonnummer 06151/13-2176 oder per E-Mail unter der Adresse jugendamt@ darmstadt.de.