Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Mit der "Google benutzerdefinierten Suche" kann diese Internetseite durchsucht werden. Wenn Sie JA anklicken und die Google Suche nutzen, werden Inhalte auf Servern von Google abgerufen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Klicken Sie NEIN an wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden. Weitere Informationen zur Google benutzerdefinierten Suche finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://www.darmstadt.de/datenschutz
Informationen von Google über den Umgang mit Nutzerdaten (Datenschutzerklärung) erhalten Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

Darmstadt Aktuell

Schlaues Wasser Darmstadt: Einladung zum Online-Bürgerevent am 25. Januar

(PSD) – Montag, 23.01.2023

Startschuss zur Strategie-Kommentierung

© Wissenschaftsstadt Darmstadt / Pixabay

Das Projekt „Schlaues Wasser Darmstadt“ geht in die nächste Phase: Beim erfolgreichen Bürgerevent im Juli 2022 vor und in der Centralstation konnten sich bereits viele Bürgerinnen und Bürger über die Vision und Idee informieren und mit allen Beteiligten ins Gespräch kommen. Jetzt steht die Kommentierungsphase des Herzstücks der Strategie an. Bevor diese zweiwöchige Phase startet, informieren die Wissenschaftsstadt Darmstadt, die Digitalstadt Darmstadt GmbH und die Heag Holding AG am Mittwoch, 25. Januar, von 18 bis 19.30 Uhr in einem Online-Event über den aktuellen Stand des Projektes, die Strategie und vor allem die Möglichkeiten zum Mitmachen.

Längere Trockenperioden und Hitzerekorde sind in den letzten Jahren ständige Begleiter in den Sommermonaten. 2022 wurde mit 43 sogenannten heißen Tagen, also Tageshöchstwerten über 30 Grad, ein neuer Rekord aufgestellt. In den Monaten Juni, Juli und August fielen nur 84 Liter Wasser pro Quadratmeter, im gleichen Zeitraum 2021 waren es 277. Es ist also höchste Zeit, die wertvolle Ressource Wasser nachhaltig zu nutzen und dieses zukunftsrelevante Thema noch stärker in das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger zu bringen.

„Darmstadt ist schon immer eine wasserarme Stadt – die aktuellen Klimaentwicklungen fordern uns daher besonders heraus, wir müssen jetzt handeln. Dafür haben wir die einzigartige Möglichkeit, modellhaft und innovativ unsere Stadt zu einer wassersensiblen Smart City zu gestalten. Wir sind gelebte Netzwerkstadt und bündeln unsere Kompetenzen als Wissenschaftsstadt und Digitalstadt gemeinsam mit den Ideen und Initiativen aus der Bürgerschaft. So werden wir auch im Umgang mit der lebensnotwendigen Ressource Wasser zukunftsfähig“, sagt Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch

Daher sind im nächsten Projektschritt von „Schlaues Wasser Darmstadt“ alle Bürgerinnen und Bürger gefragt, sich am Prozess aktiv zu beteiligen und gemeinsam den Darmstädter Weg hin zu einer lebenswerten, wassersensiblen Smart City zu formen.

Michael Kolmer, Dezernent für Klimaschutz, Umwelt und Stadtplanung, betont die wichtigen Aspekte für den Klimaschutz: „Mit dem gemeinsamen Projekt ‚Schlaues Wasser Darmstadt‘ können wir bei einem der drängendsten Klimathemen unserer Zeit zum deutschlandweiten Vorreiter und Vorbild für andere werden und so unsere Umwelt und Lebensbedingungen positiv gestalten. Wasser ist eine wertvolle Ressource, die noch stärker in den Fokus gerückt werden muss.“

Um wichtige Klimaziele zu erreichen und Darmstadt zur wasserresilienten Stadt zu machen, bedarf es der Initiative aller Bürgerinnen und Bürger und des Einsatzes digitaler Instrumente. „Darmstadt ist Vorreiter bei Smart City-Projekten und die Digitalisierung kann auf unterschiedlichsten Gebieten unterstützend wirken – so auch beim Projekt ‚Schlaues Wasser Darmstadt‘. Mit Hilfe von Sensorik, Datenerfassung und -auswertung lassen sich wertvolle Rückschlüsse ziehen und die ergriffenen Maßnahmen noch gezielter und effizient steuern“, sagt Holger Klötzner, Dezernent für Bildung und Digitalisierung.

Innerhalb der umfangreichen Strategie zu „Schlaues Wasser Darmstadt“ bilden die drei Anwendungsfelder „Wasserkreisläufe in Quartier und Stadt“, „Wasserdaten: Grundlagen, Potenziale und Nutzung“ sowie „Wasserkommunikation und bewusstes Handeln: Information, Sensibilisierung, Austausch und Erlebnis“ die Kernelemente. Jeder der drei Bereiche kann online kommentiert werden. Wie dies genau funktioniert und was mit diesen Anregungen anschließend geschieht, beantwortet das Online-Bürgerevent am 25. Januar.

Es wird zunächst die Strategie mit ihrer Vision, den Handlungsfeldern und Zielen vorgestellt. Anschließend werden die drei Anwendungsfelder genauer beschrieben und die Plattform erklärt, auf der die Kommentare eingereicht werden können. So sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger umfassend informiert, wenn direkt im Anschluss an die Online-Veranstaltung der Startschuss zur Kommentierungsphase fällt. Dann heißt es: „Drei, zwei, …sei dabei!“

Hintergrund

Schlaues Wasser Darmstadt – Smart City-Projekte für eine integrierte Stadtentwicklung und Klimaresilienz wird im Kontext der Förderlinie „Smart Cities made in Germany“ des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauen umgesetzt. Ziel ist, in Darmstadt mithilfe digitaler und smarter Anwendungen klimaresiliente Strukturen aufzubauen. Vor dem Hintergrund zunehmender Dürreperioden und Starkregenereignissen liegt dabei der Schwerpunkt auf dem Thema „Wasser in der Stadt“. Das Projekt verfolgt den Anspruch, ganzheitlich, kollaborativ und sozialverträglich ausgestaltet zu sein. Damit unterstützt es die integrierte Stadtentwicklung und den Netzwerkstadtcharakter Darmstadts.

Die Teilnahme am Online-Event erfolgt unter https://smartwater.darmstadt.de/ 

Wichtige Mitteilung
×