Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Mit der "Google benutzerdefinierten Suche" kann diese Internetseite durchsucht werden. Wenn Sie JA anklicken und die Google Suche nutzen, werden Inhalte auf Servern von Google abgerufen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Klicken Sie NEIN an wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden. Weitere Informationen zur Google benutzerdefinierten Suche finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://www.darmstadt.de/datenschutz
Informationen von Google über den Umgang mit Nutzerdaten (Datenschutzerklärung) erhalten Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

Darmstadt Aktuell

Ollenhauer-Promenade: Magistrat beschließt Ausbau der Querung Pützerstraße

(ono) – Donnerstag, 23.06.2022

Mobilitätsdezernent Kolmer: „Damit wird der Weg zum Welterbe Mathildenhöhe noch sicherer und attraktiver“

Platanenhain auf der Mathildenhöhe © Ulrich Mathias

Sicherer zum Welterbe – die bislang eher provisorische Querungshilfe, die im Zuge der Erich-Ollenhauer-Promenade über die Pützerstraße führt, soll ausgebaut werden. Dies hat der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Die Planung des Umbaus übernimmt das Mobilitätsamt.

„Die Ollenhauer-Promenade war schon immer der beste Weg, um zu Fuß von der Stadtmitte hinauf zur Mathildenhöhe zu gelangen“, erklärt Mobilitätsdezernent Michael Kolmer. „Die Anerkennung der Mathildenhöhe als UNESCO-Welterbe hat dazu geführt, dass die Gästeströme auf der Mathildenhöhe ebenso wie auf dem Weg dorthin stark angestiegen sind – eine erwünschte und erfreuliche Entwicklung. Im Zuge der Ollenhauer-Promenade bildet die Querung der ebenfalls durch den Verkehr stark frequentierten Pützerstraße ein unschönes Hindernis. Wir wollen diese Klippe beseitigen und den Weg bequemer und vor allem sicherer gestalten.“

Für die Planung dieses Projekts wurde im Jahr 2015 eine Verkehrszählung durchgeführt. Es besteht ein hoher Querungsbedarf für Zufußgehende (damals bis zu 108 Passanten je Stunde). Darüber hinaus nutzen auch zahlreiche Radfahrende (bis zu 44 je Stunde) die Querungsstelle in Ost-West-Richtung. Geplant ist, die jetzige Furt mit Bordsteinabsenkungen für Rollstuhl- und Rollatornutzende auszustatten. Blinde und Sehbehinderte sollen die benachbarte Ampelanlage parallel zur Dieburger Straße nutzen.

Die Mittelinsel erhält zwei Köpfe und wird mit einer umlaufenden Bordanlage ausgeführt. Autos werden gleichwohl zur Pützerstraße 6 (Ernst-Neufert-Haus) einbiegen können. Die beiden Parkplätze in der östlichen Ollenhauer-Promenade werden dagegen aufgelassen, um die Verkehrssicherheit für den Fuß- und Radverkehr zu erhöhen.

Die Gehwegoberflächen werden einheitlich durch Betonsteinplatten ersetzt. Die Oberfläche der Mittelinsel wird mit Betonsteinpflaster ausgeführt. Die Fahrbahn wird an der Querungsstelle angehoben, damit der Radweg auf Fahrbahnniveau geführt werden kann und kein Eingriff in die Bordsteinanlage in unmittelbarer Nähe der Bäume erfolgen muss.

Alle Bäume im Bereich der Querungsstelle sollen erhalten werden, eine ökologische Baubegleitung ist vorgesehen. Die extern beauftragte ökologische Baubegleitung erfolgt in Abstimmung mit dem Grünflächenamt. Die Maßnahme ist mit dem Behindertenbeauftragten der Wissenschaftsstadt Darmstadt abgestimmt.

Die Maßnahme unterliegt keiner Beitragspflicht.

Wichtige Mitteilung
×