Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Kunstprojekt

(DK) – Montag, 11.09.2017

Kita Kurt-Schumacher-Haus nutzt Schilder von Flashmob zum Weltflüchtlingstag für Kunstprojekt / Sozialdezernentin Akdeniz: „Freuen uns sehr, dass die Kinder damit viele schöne und kreative Projekte umsetzen konnten“

Kunstprojekt in der Kita Kurt-Schumacher-Haus © Wissenschaftsstadt Darmstadt

Die Papierschilder, die zum diesjährigen Weltflüchtlingstag das Logo der Kampagne „Darmstadt bleibt weltoffen.“ im Flashmob „Wir sind bunt!“ bunt erstrahlen ließen, haben ein zweites Leben erhalten. Da die Schilder auch nach der Aktion Anwendung finden sollten, wurden sie anschließend an die Kita Kurt-Schumacher-Haus übergeben. Die Kita hat sich daraufhin mit einer Gruppe von Kindern auf eine spannende Exkursion zu dem für sie noch unbekannten Hochzeitsturm und der Mathildenhöhe begeben. Inspiriert von ihrem Besuch und den Erlebnissen, haben die Kinder im Alter von vier und fünf Jahren aus den Schildern des Flashmobs selbst einen eigenen bunten Fünffingerturm gebastelt. Ihre Kunstwerke hängen für alle Eltern sichtbar in einer kleinen Ausstellung in der Kita.

Sozialdezernentin Barbara Akdeniz freut sich über die Weiterverwendung der Flashmob-Schilder: „Mit dem Flashmob zum Weltflüchtlingstag hat Darmstadt ein wichtiges Zeichen der Solidarität gesetzt. Die vielen Schilder sollten nach der Aktion aber nicht einfach im Altpapier verschwinden. Daher finden wir es toll, dass die Kinder der Kita Kurt-Schumacher-Haus damit nun viele schöne und kreative Projekte umsetzen konnten und können.“

Am 20. Juni 2017 hatten Darmstädterinnen und Darmstädter gemeinsam in einem Flashmob Solidarität mit Geflüchteten weltweit bekundet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmern stellten die Form des Logos der Kampagne „Darmstadt bleibt weltoffen.“ nach und hielten dabei die Schilder in den Farben des Logos in die Luft. Die Aktion auf dem Marktplatz in Darmstadt wurde aus der Luft gefilmt und das Logo somit lebendig.